FANDOM


Legends-30px30px-Ära-Aufstieg

BKL-Icon Dieser Artikel behandelt die Twi'lek zur Zeit der Klonkriege; für die Jedi des Neuen Jedi-Ordens siehe Numa Rar.
„Armes kleines Ding. Sie hat alles verloren.“
— Boil über Numas Schicksal

Numa war eine Twi'lek, die zur Zeit der Klonkriege auf dem Planeten Ryloth lebte.

Biografie

Numa

Numa lebte gemeinsam mit ihren Eltern in der Stadt Nabat auf dem Planeten Ryloth. Als die Klonkriege über die Galaxis hereinbrachen und ihre Heimatwelt erreichte, war Numa gerade einmal fünf Jahre alt. Während einer Belagerung durch die Konföderation unabhängiger Systeme, in deren Verlauf sämtliche Twi'leks getötet oder gefangen genommen wurden, wurde Numa zu einem Waisenkind. Nur weil sie um einen Geheimgang in ihrem Zimmer wusste, auf den sie durch einen Sondendroiden aufmerksam wurde, blieb sie von einer Entführung durch die Separatisten verschont. Die einzige Sache, die ihr blieb, war ihr schmutziges Kleid.

Später traf Numa auf die beiden Klonkrieger Waxer und Boil, die einem Bodentrupp unter dem Kommando des Jedi Obi-Wan Kenobi angehörten. Sie waren nach Ryloth gekommen, um den Planeten vom Einfluss der Konföderation zu befreien. Waxer hatte Mitleid mit dem jungen Mädchen und bestand darauf, es mitzunehmen, während Boil darauf beharrte, dem ihnen zugeteilten Auftrag nachzukommen. Nachdem Numa die beiden Klonkrieger zu ihrem verwüsteten Haus führte, war Boil von dem Schicksal des kleinen Mädchens so betroffen, dass er ihr sogar versprach, sie zu beschützen. Mit Numas Hilfe konnten die beiden Klone einem Angriff durch wilde Gutkurrs entkommen, da sie sie durch ihren Geheimgang direkt zum republikanischen Haupttrupp führte, wo bereits Obi-Wan auf sie wartete.

Während der folgenden Offensive gegen die separatistischen Streitkräfte unter der Führung des kommandierenden Taktikdroiden TX-20 wies Numa Obi-Wan Kenobi den Weg zu den anderen Twi'leks, die von den Separatisten als Geiseln gefangen gehalten wurden. So konnte der Jedi die Geiseln befreien, während Commander Cody ein Ablenkungsmanöver gegen die Kampfdroiden ausführte. Unter den gefangenen Twi'leks befand sich auch Numas Onkel Nilim Bril, den sie nach seiner erfolgreichen Befreiung innig umarmte. Als die Klonkrieger anschließend aufbrachen, um die Hauptstadt des Planeten zurückzuerobern und die Separatisten endgültig zu vertreiben, verabschiedete sich Numa mit dem Gruß „Nerra“ von Boil und Waxer, was übersetzt „Bruder“ bedeutet.

Aussehen und Kleidung

Aussehen

Numa hatte türkise Haut und hellbraune Augen. Aus ihrem Hinterkopf ragten, wie bei den meisten anderen Twi´leks auch, zwei, bei ihr hüftlange, Lekku. Sie hatte einen runden Kopf und durch die Unterdrückung durch die Separatisten einen sehr mageren Körper.

Kleidung

Numas Kleidung bestand aus einer braunen Kappe mit Aussparungen für ihre Lekku, einem hellbraunen, verdreckten Kleid und braunen Stiefeln. Ihr Kleid hatte ein helles Muster und war durch einen braunen Stoffstreifen mit einer grünen Schürze verbunden. Der hellbraune Schaft ihrer Stiefel verdeckte das Schienbein zur Hälfte.

Quellen

Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.