FANDOM


Legends-30px30px-Ära-Sith

Nurik Sandral war zur Zeit der Alten Sith-Kriege ein Bewohner Dantooines.

Biografie

Nurik zog kurz nach seinem Nachbar Ahlan Matale nach Dantooine.

Nuriks Sohn, Casus, war ein Archäologe, der die Alten Ruinen von Dantooine untersuchte. Dabei kam er aber durch ein Rudel Kath-Hunde ums Leben. Nurik war der Überzeugung, dass sein Nachbar Ahlan Matale seinen Sohn entführt hätte. Aus Rache entführte er Ahlans Sohn Shen und sperrte ihn in seinem Haus ein.

Als Revan im Jahr 3956 VSY im Rahmen seiner zweiten Jedi-Ausbildung an Nuriks Grundstück vorbeikam, traf er auf dessen Tochter Rahasia, die Revan erzählte, was geschehen war. Durch Revans Unterstützung konnte Shen befreit werden.

Rahasia und Shen gestanden ihren Eltern ihre Liebe und dass sie sich nicht um des Streites ihrer Eltern willen trennen würden. Mit etwas Verhandlungsgeschick auf Seiten Revans konnten sie ihre Eltern davon überzeugen, der Liebe ihrer Kinder stattzugeben. Nurik und Ahlan kauften ihnen sogar ein Haus, in dem sie wohnen konnten.

Was nach der Bombardierung von Dantooine durch Darth Malak mit Nurik geschah, ist nicht bekannt, aber fünf Jahre später erwähnte die Administratorin von Khoonda gegenüber der Verbannten, dass die Matales und die Sandrals während des Jedi-Bürgerkrieges „entfernt“ worden seien. Man kann also davon ausgehen, dass sie ermordet wurden.

Quellen

Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.