FANDOM


Legends-30px30px-Ära-Aufstieg

OOM-Kanonierdroiden waren Kampfdroiden der OOM-Serie, welche die Aufgabe hatten, die Geschütze von AATs und MTTs zu bedienen.

Technik

AAT-Pilot-Risszeichnung

Zwei Kanoniere und ein Pilot im Rumpf eines AATs

Zwei dieser Droiden hatten im Rumpf des Angriff-Panzers, links und rechts vom Piloten, ihren Platz. Dort waren sie für die sekundären Waffen – seitliche Zwillingslaser mit Entfernungsmesser, Energiegranatwerfer und Kurzstreckenblaster – zuständig. Ein dritter saß im Geschützturm und bediente von dort aus die primäre Laserkanone. Teilweise nahm dessen Platz jedoch auch eine Kommandoeinheit ein.

Gelegentlich waren diese Droiden auch im Kontrollraum eines Truppentransporters anzutreffen, wo sie für die Bedienung der doppelten Blaster-Kanonen eingesetzt wurden. Um auch für den möglichen Nahkampf gewappnet zu sein, trugen sie des Weiteren immer ein E-5 Blastergewehr mit sich herum oder hatten dieses griffbereit parat.

Im Gegensatz zu anderen Modellen der OOM-Serie hatte man bei diesem bereits stärker auf den Preis als auf die Effektivität geachtet, sodass ein Ausfall des Signals vom Lucrehulk-Klasse Droiden-Kontrollschiff bereits zum sofortigen Herunterfahren der betroffenen Einheiten führte. Eine Sparsamkeit, die später bereut wurde.

Zudem waren die Droiden, obgleich sie darauf programmiert waren, nicht besonders zielsicher. Als Infanterie waren sie allerdings noch weniger zu gebrauchen.

Geschichte

Droidgunganball

Ein OOM-Kanonierdroide wird auf Naboo von einem Booma zerstört.

Von Beginn an für die Bedienung von Fahrzeugen der Handelsföderation entwickelt, nahmen die Droiden bereits an den ersten Gefechten zur Erprobung der Armee teil. Die erste größere Schlacht stellte für sie der Einsatz auf Naboo dar, als sie die Stadt Theed besetzten und später dem Heer der Gungans gegenüberstanden. Diesem konnten sie lange Widerstand leisten, doch führte die Zerstörung des Droiden-Kontrollschiffs durch Anakin Skywalker zur augenblicklichen Abschaltung der Systeme der Droiden, sodass die Handelsföderation eine Niederlage erfuhr, obwohl sie ihren Feind bereits unter Kontrolle geglaubt hatte.

Wie alle Droiden der Föderation wurde auch dieser nach dem großen Verlust auf Naboo einer Überarbeitung unterzogen, sodass nach einem Signalabbruch die Systeme nicht mehr abgeschaltet wurden, sondern die aktuellen Befehle weiter verfolgt wurden. Dieses Modell, welches zuvor keine Markierungen getragen hatte, wurde darauf zusätzlich mit einem dunkelgrünen Anstrich auf Kopf und Torso versehen, mit welchem es während der Klonkriege anzutreffen war.

Hinter den Kulissen

In der The Clone Wars-Spielzeugserie von Hasbro werden die Kanonierdroiden fälschlicherweise als AAT driver battle droids, also AAT-Fahrer-Kampfdroiden bezeichnet, obwohl sie, wie im Zusammenhang der Episode Der Hinterhalt mit anderen Quellen deutlich wird, nichts mit der Steuerung des Fahrzeugs zu tun haben.

Quellen

Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.