FANDOM


Legends-30px30px-Ära-Aufstieg

Autoren Dieser Artikel ist noch nicht vollständig bearbeitet worden. Hilf der Jedipedia, indem du die fehlenden Informationen ergänzt.

Erläuterung: fehlen mehrere Daten. UC wegen inaktivität entfernt KitDiskussion 23:01, 17. Nov. 2010 (CET)


Die OOM-Serie[3] war eine Reihe von Droiden, die von Baktoid Combat Automata hergestellt wurde und von der Handelsföderation und später der Konföderation unabhängiger Systeme genutzt wurde. Sie stellten die technischen Vorgänger der masseproduzierten B1-Kampfdroiden dar.

Geschichte

Ursprünglich wurde die Droiden-Serie von den Neimoidianern entworfen, um als Crew auf den Schiffen der Föderation eingesetzt zu werden. Bei der Entwicklung der Droiden wurde stark darauf geachtet, dass sie kaum Pflege und Energie benötigten und defekte Droiden binnen weniger Minuten ersetzt werden konnten, um so die Kosten gering halten zu können.[3]

Nachdem die Handelsföderation mit der Schlacht von Naboo 32 VSY jedoch eine harte Niederlage einstecken musste, wurden die Droiden als veraltet und ineffektiv bezeichnet. Trotz der technischen Überlegenheit gegenüber ihrem direkten Nachfolger, dem B1-Kampfdroiden,[3] war es den Droiden nicht gelungen, die Katastrophe zu verhindern, welche die Zerstörung des Droiden-Kontrollschiffs, dass sie zu bewachen hatten, darstellte.[4]

Trotz dieser aufgekommenen Geringschätzung kamen Droiden der Serie auch noch in den zehn Jahre später beginnenden Klonkriegen zum Einsatz. Doch wurden Piloten und Sicherheitskräfte von den anderen Verbänden abgelehnt und durch B1-Einheiten ersetzt, sodass diese Modelle weiterhin nur auf Schiffen der Handelsföderation anzutreffen waren.[3][5][6] Nach den Klonkriegen wurden die Droiden der OOM-Serie wie alle anderen Droideneinheiten der Separatisten deaktiviert.

Modelle

OOM-Droidencommander

Hauptartikel: OOM-Droidencommander

OOM-Droidencommander trugen hell- bis dunkelgelbe Markierungen an Kopf und Brustkasten. Sie fungierten als Truppenführer und waren daher mit leistungsstarken Antennen an ihren Tornistern ausgestattet, um Befehle von einem Droidenkontrollschiff zu erhalten. Meistens beobachteten sie die Schlacht von weiter entfernt, um den Sieg der Truppen zu gewährleisten.

OOM-Sicherheitsdroide

SSA-1015b

Der OOM-Sicherheitsdroide SSA-1015

Hauptartikel: OOM-Sicherheitsdroide

OOM-Sicherheitsdroiden trugen kastanienbraune bis dunkelrote Markierungen im Schulterbereich und auf dem Hinterkopf und waren nicht mit einem Tornister ausgestattet. Sie dienten der Sicherheit auf Schiffen und eingenommenen Gebieten der Handelsföderation und der KUS. So bewachten sie Hangars und weitere wichtigere Bereiche und patrouillierten in den Gängen. Des Weiteren beschützten sie Delegierte und übernahmen die Aufgabe, Gefangenen als Begleitschutz zu dienen.[4][5][7]

OOM-Kanonierdroide

Hauptartikel: OOM-Kanonierdroide
OOM Kanonierdroide

Ein OOM-Kanonierdroide auf Rugosa

OOM-Kanonierdroiden stellten einen Teil der AAT-Crew dar. Vor den Klonkriegen wurden sie ohne Markierungen eingesetzt, während der Klonkriege waren sie mit dunkelgrünen auf Kopf und Torso versehen. Zwei der Droiden hatten im Rumpf des Panzers, links und rechts vom Piloten, ihren Platz, wo sie die sekundären Waffen, seitliche Zwillingslaser mit Entfernungsmesser, Energiegranatwerfer und Kurzstreckenblaster, bedienten. Ein dritter bediente die primäre Laserkanone im Geschützturm.[8] Dieser wurde jedoch teilweise durch eine Kommandoeinheit ersetzt.[4][9][10]

OOM-Technikdroide

Hauptartikel: OOM-Technikdroide

OOM-Technikdroiden trugen blaue Markierungen im Schulter- und Brustbereich, welche während der Klonkriege teilweise durch orangene ersetzt wurden.[3][9][11] Sie wurden für Reparaturen aller Art entwickelt und konnten so auch verbündete Einheiten „verarzten“. Nebenbei waren sie gut für den Nahkampf ausgerüstet und waren in der Lage, mit ihrem Fusionsschneider feindliche Fahrzeuge kurzuschließen.[11] Als Techniker wurden sie auf dem Schlachtfeld und auf Großkampfschiffen stationiert, sie konnten jedoch auch den Kanonier im MTT und den 2. Piloten auf dem Handelsföderation-Truppentransporter ersetzen.[9] Gelegentlich kamen sie auch als Ersatz des Piloten an das Steuer.[11]

OOM-Pilotdroide

Hauptartikel: OOM-Pilotdroide

Die OOM-Pilotdroiden waren blaumarkierte Droiden, die zur Aufgabe hatten, Schlachtschiffe und Shuttles derSeparatisten zu steuern. Sie erhielten ihre Befehle direkt vom Zentralcomputer des Schiffes oder von einem höher gestellten Offizier, weshalb sie keinen Tornister benötigten. Sie stellten den Großteil einer Crew eines separatistischen Kreuzers dar.

Hinter den Kulissen

  • In der Fernsehserie The Clone Wars sind in der Episode Sturm über Ryloth auf Schiffen der Handelsföderation die Piloten mit Tornistern und ohne blaue Markierungen zu sehen. Genauso ist es in den Comics Taloraans Windräuber und Der Koloss des Schicksals. Dies widerspricht den Informationen über die OOM-Serie. In der Episode Schicksalhafte Ladung taucht der Fehler mit den Tornistern nicht auf, doch sind auch hier keine Markierungen zu sehen.
  • In der The Clone Wars-Spielzeugserie von Hasbro werden die Kanonierdroiden fälschlicherweise als AAT driver battle droids, also AAT-Fahrer-Kampfdroiden bezeichnet, obwohl sie, wie im Zusammenhang der Episode Der Hinterhalt mit anderen Quellen deutlich wird, nichts mit der Steuerung des Fahrzeugs zu tun haben.

Siehe auch

Quellen

Einzelnachweise

Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.