FANDOM


Legends-30px30px-Ära-Sith

Die Oberstadt auf Taris war das höchste bewohnte Gebiet der planetenumfassenden Stadt.

Wann genau die Oberstadt entstand, ist nicht bekannt. Wahrscheinlich entwickelte sie sich kurz nach der Entstehung von derartig hohen Gebäuden. Wie auch bei vielen anderen Stadtplaneten wohnte in der Oberstadt fast nur die wohlhabende Bevölkerung des Planeten. Zusätzlich ist die Bevölkerung in dieser Zone fast ausschließlich menschlich und andere Spezies werden von ihr nicht gern gesehen. Ob die unterjochte Bevölkerung der Unterstadt des Planeten während des Bürgerkriegs die Oberstadt angreifen konnte, ist nicht bekannt. Obwohl der Planet zur Galaktischen Republik gehörte, wurde nichts gegen diesen Rassismus unternommen und auch nachdem die Mandalorianer und später das Sith-Imperium den Planeten eroberten, blieb die Situation die gleiche.

Trotz der Rassenfeindlichkeit der Menschen konnten sich immer wieder andere Spezies in die Oberstadt schmuggeln. Viele von ihnen wohnten in verlassenen und alten Apartments in den Wolkenkratzer. Auch Revan und Carth Onasi sowie die späteren Begleiter der beiden wohnten nach der Flucht aus dem republikanischen Kriegsschiff Endar Spire, das von den Sith über Taris zerstört wurde, in einem dieser Apartments. Nachdem Darth Malak mit seiner Flotte die planetare Stadt dem Erdboden gleich gemacht hatte und sie in den folgenden Jahrtausenden wieder aufgebaut wurde, entwickelte sich wieder eine Art Oberstadt. Ob der Rassenhass der Menschen in den wiederaufgebauten oberen Stadtteilen erhalten blieb oder sie aus ihren Fehlern lernten, ist nicht bekannt.

Quellen

Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.