FANDOM


Legends-30px

Ein Oberster Befehlshaber war die höchste Instanz in der Kommandostruktur eines Militärs. Er hatte alle Befehlsgewalt inne und traf wichtige militärische Entscheidungen.

Geschichte

„Order 66: Sollte der Fall eintreten, dass Jedi-Offiziere entgegen den Interessen der Republik handeln und konkrete, nachweislich vom Obersten Befehlshaber (Kanzler) kommende Order vorliegen, werden die Kommandeure der GAR diese Offiziere mit tödlicher Gewalt entfernen, und das Kommando über die GAR geht zurück an den Obersten Befehlshaber (Kanzler), bis eine neue Kommandostruktur etabliert ist.“
— GAR Dokument BO(KS) 56-95 (Quelle)

Während der Klonkriege fiel dem Obersten Kanzler der Galaktischen RepublikPalpatine – der Posten des Obersten Befehlshabers der Großen Armee der Republik zu. Somit stand er sowohl an der Spitze der Klonarmee als auch an der Spitze der Flotte der Republik. Passend zu seinen Machtübernahmeplänen, unterstanden ihm somit die Jedi, die der Republik als militärische Offiziere dienten.

Auch das „Staatsoberhaupt“ der Allianz zur Wiederherstellung der Republik, Mon Mothma, füllte die Position der Obersten Befehlshaberin aus.

Quellen

Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.