Jedipedia
Advertisement
Jedipedia
49.212
Seiten
Obi-wan-kenobi-series-logo.jpg Für eine Rezension der Serien-Folgen siehe „Rezension: Obi-Wan Kenobi“!
Kanon-30px.png30px-Ära-Real.pngÄra Klonkriege.pngÄra Imperium.png


„Der Kampf ist vorbei. Wir haben verloren. Versteck dich.“
— Obi-Wan Kenobi (Quelle)

Obi-Wan Kenobi ist eine angekündigte Live-Action-Serie, die sich um den titelgebenden Jedi-Meister Obi-Wan Kenobi drehen wird. Die limitierte Serie wurde im August 2019 auf der D23 Expo 2019 angekündigt und startete 27. Mai 2022 auf Disney+, Disneys Streamingdienst. Wie schon in der Prequel-Trilogie wird Obi-Wan Kenobi von Ewan McGregor dargestellt werden. Die Serie spielt zehn Jahre nach Episode III – Die Rache der Sith — also im Jahr 9 VSY.

Inhalt

Tiere

Raumschiffe und Fahrzeuge

Produktion

Ewan McGregor und Kathleen Kennedy bei der Ankündigung der Serie

Am 23. August 2019 kündigten die Lucasfilm-Präsidentin Kathleen Kennedy und der Obi-Wan-Darsteller Ewan McGregor beim Disney+-Panel auf der D23 Expo 2019 eine dritte Live-Action-Serie für Disney+ und gleichzeitig McGregors Rückkehr in der Rolle Obi-Wan Kenobi in ebendieser an.[8]

Ursprünglich war geplant, dass dass Drehbuch von Hossein Amini stammen sollte, mit Deborah Chow als Regisseurin. Chow, Amini, McGregor und Kennedy sollten auch als ausführende Produzenten an der Serie beteiligt sein, gemeinsam mit Tracey Seaward und John Swartz, sowie Jason McGatlin als Co-Produzent.[4] Das Team hinter den Kulissen wechselte jedoch im Laufe der Pre-Production. Als Autor übernahm Joby Harold, der gemeinsam mit Kathleen Kennedy, Michelle Rejwan, Ewan McGregor und Regisseurin Deborah Chow auch als ausführender Produzent agieren soll.[3]

Nachdem am 10. Dezember 2020 auf dem Disney Investor Day 2020 angekündigt wurde, dass Hayden Christensen erneut in seiner Rolle aus der Prequel-Trilogie als Darth Vader auftreten werde,[7] wurde am 29. März 2021 der gesamte Cast der Serie angekündigt. Zu diesem gehören etwa Joel Edgerton und Bonnie Piesse[3]Owen Lars und Beru Whitesun Lars aus der Prequel-Trilogie[9] – sowie die bisher nicht in Star Wars aufgetretenen Moses Ingram, Kumail Nanjiani, Indira Varma, Rupert Friend, O’Shea Jackson Jr., Sung Kang, Simone Kessell und Benny Safdie. Die Dreharbeiten sollen im April 2021 beginnen.[3] Am 9. Februar 2022 wurde auf StarWars.com angekündigt, dass die Pilotfolge der Serie am 25. Mai 2022 auf Disney+ erscheinen wird.[10] Am 10. März 2022 wurden einige vorveröffentlichte Bilder aus der Aprilausgabe von Entertainment Weekly auf StarWars.com veröffentlicht, in denen auch Darth Vader zu sehen ist.[11] Am 31. März 2022 wurde angekündigt, dass die ersten beiden Folgen am 27. Mai 2022 erscheinen werden und nicht schon am 25. Mai 2022.[6]

Episodenübersicht

# Originaltitel Titel Erstausstrahlung
1 Part I Teil I 27. Mai 2022
2 Part II Teil II 27. Mai 2022
3 Part III Teil III 1. Juni 2022
4 Part IV Teil IV 8. Juni 2022
5 Part V Teil V 15. Juni 2022
6 Part VI Teil VI 22. Juni 2022

Poster-Galerie

Trailer

Ein erster Teaser-Trailer von 1,46 Minuten der neuen Serie wurde am 9. März 2022 auf dem offiziellen Youtube-Kanal von Star Wars veröffentlicht. In dem Teaser ist zudem auch Duel of the Fates zu hören und am Ende des Logos hört man das Atemgeräusch von Darth Vader. In der deutschsprachigen Synchronisation fällt auf, dass die Sprechrolle des Großinquisitors neu vergeben wurde.[12] Die Highlights wurden zudem auch auf StarWars.com zusammengefasst.[13] Am sogenannten Star-Wars-Tag, dem 4. Mai 2022 erschien ein zweiter 1,28 Minuten langer Trailer der Serie.[14]

Besetzung

Rolle Originalschauspieler/-in Deutschsprachige/-r Synchronsprecher/-in
Obi-Wan Kenobi

Ewan McGregor (Darsteller)
Ross Kohnstam (Stuntdouble)

Philipp Moog
Anakin Skywalker/Darth Vader Hayden Christensen/James Earl Jones Wanja Gerick/Martin Kautz
Leia Organa Vivien Lyra Blair (Darstellerin)

Molly Miller (Stunt-Double)

Zoe Durakovic
Bail Organa Jimmy Smits Tom Vogt
Breha Organa Simone Kessell Natascha Geisler
Großinquisitor Rupert Friend Alexander Brem
Fünfter Bruder Sung Kang Matti Klemm
Reva/Dritte Schwester

Moses Ingram (Darstellerin)
Cina McKenna (Stuntdouble)
Nailah Johnson (Stuntdouble)

Pola Jane O'Mara
Owen Lars Joel Edgerton Norman Matt
Beru Whitesun Lars Bonnie Piesse Sonja Spuhl
Nari Benny Safdie (Darsteller)

Can Aydin (Stunt-Double)

Benjamin Krause
Vect Nokru Flea Alexander Pelz
Teeka Leilani Shiu
Dardin Shull Hossein Mardani
Kayo Organa Gabe Fonseca
Celly Organa Roberta Sparta
Niano Organa Ian Inigo Andreas Hagl
C-3PO Anthony Daniels
Padu Cherd Chad Parker
Groff Ditcher Heath McGough
Luke Skywalker Grant Feely
Agira Molly Miller
Minas Velti Ming Qui
Densin Clord Dan Considine
Klonkrieger-Veteran Temuera Morrison Martin Keßler
Haja Estree

Kumail Nanjiani (Darsteller)
Brennan Mejia (Stuntdouble)

Marius Clarén
Tetha Grig Esther-Rose McGregor Paulina Rümmelein
Jayco Jecobi Swain
Corran Indie Desroches
Vierte Schwester Rya Kihlstedt Katja Amberger
Nyche Marisé Álvarez
Wade Resselian Ryder McLaughlin Leonard Rosemann
Freck Zach Breff Paul Sedlmeir
Roken O'Shea Jackson Jr. Leonard Hohm
Tala Durith Indira Varma Claudia Lössl
Sully Stark Maya Erskine Carolin Hartmann

Kanonische Abweichungen

  • In der ersten Folge ist zu sehen, wie Kenobi sein Eopie mehrmals mit Fleischbrocken füttert. Die Spezies der Eopie sind allerdings laut dem kanonischen Sachbuch Alien Archive Pflanzenfresser.
  • Es gibt zwischen der kanonischen Comicreihe Aus dem Tagebuch Obi-Wan Kenobis und den ersten beiden Folgen der Serie mehrere kanonische Widersprüchlichkeiten:
    • So besitzt Obi-Wan Kenobi zum Zeitpunkt der Handlung der Comicreihe bereits sein Lichtschwert sowie seine Hütte auf Tatooine, wohingegen er 9 VSY in der Serie das Lichtschwert aus dem Sand ausgräbt und in einer Höhle haust.
    • Bereits in Aus dem Tagebuch Obi-Wan Kenobis kann Luke Skywalker bereits selbst fliegen und erhielt von Obi-Wan Kenobi heimlich Bauteile zur Reparatur seines Lufthüpfers. In der Serie hingegen wiederholt Kenobi ebendiese Geste in Spielzeugform.
    • In der Comicreihe wirft Owen Lars dem Jedi-Meister die Frage an den Kopf, ob er nicht schon genug Skywalker getötet hätte. Obwohl sich das Verhältnis zwischen Lars und Kenobi im Laufe der Geschichte verbessert, wiederholt Lars einen ähnlichen Vorwurf in der Serienfolge.
    • Wohingegen Kenobi in der Serie davor zurückschreckt, Owen gegen die Dritte Schwester öffentlich zu verteidigen, schreitet Kenobi in der Comicreihe unmittelbar zur Rettung von Owen Lars gegen den Kopfgeldjäger Krrsantan ein.
    • Bereits in der zweiten Folge der Serie sieht man, dass Kenobi damit hadert und Schwierigkeiten hat, die Macht anzuwenden. In der Comicreihe hingegen nutzte Kenobi die Macht ohne zu zögern, um Lars vor einem tödlichen Sturz zu bewahren.

Hinter den Kulissen

Offizielles Logo der Serie.

  • Liam Neeson erzählte in einem Interview bei Jimmy Kimmel, dass er für die erste Staffel der Serie nicht als Qui-Gon Jinn auftreten werde.[15] Entgegen dieser Aussage tauchte er jedoch im Finale als Macht-Geist auf.[16]

Weblinks

Einzelnachweise

Advertisement