FANDOM


Legends-30px30px-Ära-Imperium

Die Obsidian war eine XQ1 Plattform des Galaktischen Imperiums. Sie war das Hauptforschungszentrum des Experimentellen TIE-Jägerprojekts und lag in einem nicht näher bekannten System.

Geschichte

Der für das Experimentelle TIE-Jägerprojekt zuständige Admiral Zaarin und der leitende Direktor Lenzer erledigten ihre Forschungsarbeiten über die Experimentellen Sternjäger auf der Station und der mobilen Sardis, einem Imperialen Forschungsschiff. Die riesigen Statistiken über menschliche Pilotenfähigkeiten, die gesammelt werden, um eine künstliche Intelligenz zu erschaffen, fanden dort ihren Platz. Auf Basis dieser groß angelegten Statistiken werden die Sternjäger programmiert, damit sie völligst selbstständig gesteuert werden können.

Aufgrund der großen Gefahr die das Projekt für die Galaxis darstellte, versuchte die Rebellen-Allianz alles um das Projekt zerschlagen zu können. Einige Zeit später war es soweit, die immensen Anstrengungen der Rebellen-Allianz wurden belohnt und man erfuhr über das Spionagenetz von dem Standpunkt der Forschungsstation und begann sofort die Angriffsvorbereitungen. Obwohl man den Ort des Geschehens ausfindig machen konnte, wusste man nicht über welche Verteidigungssysteme die Station verfügte.

In der folgenden Schlacht fand man nicht nur die Forschungsstation Obsidian, sondern auch ein Großkampfschiff, dass sich als die Sardis identifizieren ließ, vor. Damit könnten die Rebellen bei einer erfolgreichen Mission dem Imperium einen schweren Schlag versetzen. Der Rebellenpilot Ace Azzameen führte eine Gruppe B-Flügler in die Schlacht, die sich den primären Hauptzielen aneignen sollte, während diese von neun X-Flüglern gedeckt wurde, die für die Raumüberlegenheit sorgen sollten. Aufgrund der überlegenden Intelligenz war man den zahlreichen experimentellen TIE-Jägern M1, M2 und M3 überlegen. Ebenfalls im System befanden sich einige TIE-Jagdbomber, doch ihre Verteidigungskraft schwand mit jeder Minute. Die Bomber griffen zu Erst das Forschungsschiff an und konnten es schließlich auch vernichten. Anschließend konnten sich die B-Flügler um Ace auf die XQ1 Plattform konzentrieren. Die stark modifizierten Beta-Klasse ETR-3 Eskorttransporter Suluk, die von den vier Delta-Klasse DX-9 Transporter des Tasson-Verbandes angeflogen wurden, um die Piloten von der Station in die schwer modifizierten Transporter zu bringen, mussten sich allesamt heftigem Feuer unterziehen. Mit der Station wurden auch sämtliche Transporter und ausschwärmende Rettungskapseln abgeschossen, sodass die gesamte Operation für die Rebellen zu einhundert Prozent nach Plan ausgeführt und vollständig ein Erfolg wurde.

Hinter den Kulissen

Eine mögliche Interpretation einer Zwischensequenz in dem Spiel X-Wing Alliance mit Admiral Zaarin, bei dem sich der Admiral mit einem untergebenen Offizier unterhält, lässt eine Vermutung offen, dass es mehrere Raumstationen mit der Bezeichnung Obsidian gab. Näheres zu diesem Umstand siehe hier.

Quellen

Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.