FANDOM


Ära RepublikÄra KlonkriegeÄra ImperiumÄra Widerstand

Kanon

Legends halbtransparent

„Imperiale Offiziere sind nicht für ihre Flexibilität bekannt.“
— Raymus Antilles über imperiale Offiziere. (Quelle)
Konferenzraum Todesstern-ANH

Offiziere sind Soldaten, die in den verschiedenen Armeen, Flotten und weiteren (para-)militärischen Organisationen Führungspositionen übernahmen. Dabei hatten sie meist ein Kommando oder eine verantwortungsvolle Aufgabe inne, häufig unterstanden ihnen auch weitere Soldaten.

Aufgaben

Offizieren fiel im alltäglichen Dienst, wie auch im direkten Konflikt, eine Vielzahl an verschiedenen Aufgaben zu. Im direkten Gefecht standen Offiziere, vor Allem solche höheren Ranges, meist hinter den Fronten und planten dort Strategien und Gefechtstaktiken. Niedrigere Offiziere führten ihre Einheiten häufig direkt und koordinierten in geringerem Rahmen. Offiziere konnten auch in den Stab eines anderen höherrangigen Offiziers berufen werden. Dort dienten sie diesem als Adjutanten und Berater. An Akademien bildeten erfahrene Offiziere auch Folgegenerationen aus.

Offiziere in verschiedenen Organisationen

Große Armee der Republik

Näheres zum Rangsystem der Großen Armee der Republik bitte dem Hauptartikel oder den Artikeln über die einzelnen Ränge entnehmen.

Die Große Armee der Republik setzte in den Klonkriegen einige verschiedene Ränge zur Truppenführung ein. Die meisten davon waren größtenteils durch Klonkrieger besetzt, während höhere Offiziere wie Admirale, Generale und Obristen meist nichtgeklonte Berufssoldaten oder auch Jedi waren. Die Ränge der Klonsoldaten waren zu Beginn des Kriges auf den einheitlich weißen Phase I-Rüstung durch Farben gekennzeichnet. So hatten Sergeants limonengrüne, Leutnants blaue, Captains rote und Klon-Kommandanten gelbe Streifen auf Helm und Armen. Mit dem Fortschritt des Krieges und besonders nach der Einführung der Phase-II-Rüstung, wurden die Ränge nicht mehr an Rüstungsfarben festgestellt. Die Soldaten konnten ab jetzt ihre Rüstungen frei nach ihren individuellen Vorstellungen modifizieren, was bei Klonen wie zum Beispiel CC-1138 „Bacara“ oder auch CC-2224 „Cody“ zu einer Vielfalt an Varianten führte. Außerdem führten die Kaminoaner, die Erschaffer der Klonarmee, ein System aus Buchstaben und Zahlencodes zur Benennung der einzelnen Soldaten ein, in welchem auch die Ränge der Soldaten erkennbar waren.

Konföderation unabhängiger Systeme und Vorgängerorganisationen

Nähere Informationen bitte den Hauptartikeln Droidenarmee der Handelsföderation und Droidenarmee der Separatisten entnehmen.

Seit der Schlacht von Naboo 32 VSY setzte die Handelsföderation Droidenkommandnaten ein, die durch gelbe Farbe markiert wurden. Ein Beispiel hierfür war OOM-9. Diese Offiziersdroiden wurden für ihre Führungsaufgaben programmiert, aber wie alle anderen Droiden vom Droidenkontrollschiff gesteuert.

In den Klonkriegen waren General Grievous und Count Dooku die Oberbefehlshaber. Normale Offiziere wie Admiral Trench, Oberst Coburn Sear und Mar Tuuk rekrutierten sich aus den Angehörigen der separatistischen Organisationen, wie der Handelsföderation, oder aus Sympathisanten. Die höheren Offiziere waren die Leiter der verschiedenen Unternehmen, wie zum Beispiel die Handelsföderation, die ihre eigenen Truppen befehligten. Daneben gab es noch T-Serie Taktikdroiden und die darauffolgenden Supertaktikdroiden, welche selbständig Operationen durchführten beziehungsweise organischen Konföderierten zur Seite standen. Des Weiteren fungierten auch von Dooku rekrutierte dunkle Jedi wie Asajj Ventress und Quinlan Vos als Befehlshaber über Droidenstreitkräfte.

Imperiale Armee und Imperiale Flotte

Näheres zum Rangsystem des Galaktischen Imperiums bitte dem Hauptartikel oder den Artikeln über die einzelnen Ränge entnehmen.

Imperiale Offiziere waren Befehlshaber der Imperialen Flotte bzw. der Imperialen Armee. Der Oberbefehlshaber aller imperialen Streitkräfte war der Imperator Sheev Palpatine selbst, auch seine rechte Hand Darth Vader befehligte häufig militärische Einheiten, auch wenn er offiziell keinen Rang besaß. Moffs und Großmoffs, auch Regionalgouverneure genannt, verfügten über einen bestimmten Sektor oder bestimmte Systeme des Galaktischen Imperiums, in dem sie militärische wie zivile Angelegenheiten verwalteten.

Die Rangfolge der Imperialen Flottenoffiziere ist aufsteigend: Fähnrich (Flugoffizier im Sternjäger-Korps), Unterleutnant, Leutnant, Oberleutnant, Kapitän, Kapitänleutnant, Kommandant, Commodore, Konteradmiral, Vizeadmiral, Admiral und Großadmiral.

In der Imperialen Armee lautete sie: Fähnrich, Leutnant, Oberleutnant, Captain, Major, Commander, Lieutenant Colonel, Colonel, Brigadegeneral, Vizegeneral, General und Großgeneral.

Die Klon-Offiziere wurden nach den Klonkriegen durch normal rekrutierte imperiale Offiziere ersetzt. Sie trugen keine weißen Rüstungen mehr, sondern grün-graue oder schwarze Uniformen mit einer gleichfarbigen Kappe. Viele Offiziere hatte ein bis vier Kodezylinder in der Brusttasche und ein Rangabzeichen mit blauen, roten oder bernsteinfarbenen Rechtecken auf der linken Brustseite stecken. Diese gaben Auskunft über den Dienstgrad des Trägers. Je nach Rang und Epoche hatten sie eine oder zwei Reihen mit Quadraten. Die meisten Offiziere hatten in der oberen Reihe rote und in der unteren Reihe blaue Quadrate. Sie trugen auch schwarze Gürtel mit einer silbernen Schnalle und manchmal einen Holster mit einer RK-3-Blasterpistole an der rechten Seite. Großadmiräle und Offiziere des ISB trugen weiße Uniformen.

Auch im Kampfeinsatz waren imperiale Offiziere oft vor Ort um ihre Truppen zu unterstützen und zu motivieren. Sie trugen hierbei Plastoid-Brustpanzer und manchmal auch Helme zum Schutz vor Schrapnellen und Splittern. Bewaffnet waren sie hierbei fast ausschließlich mit Blasterpistolen der Modelle RK-3 und SE-14r.

Nach dem Untergang des Galaktischen Imperiums schlossen sich viele Offiziere der Ersten Ordnung an und nahmen in dieser Führungspositionen ein. So war beispielsweise Brendol Hux, der Vater von Armitage Hux, Kommandant der Imperialen Akademie auf Arkanis. Auch Moden Canady und Edrison Peavey dienten schon in der imperialen Flotte.

Allianz zur Wiederherstellung der Republik und Neue Republik

Näheres zum Rangsystem der Allianz zur Wiederherstellung der Republik bitte dem Hauptartikel oder den Artikeln über die einzelnen Ränge entnehmen.

Die ehemaligen Widersacher des Imperiums, die Rebellen-Allianz, später die Neue Republik, hatten natürlich auch Offiziere. Bis zur Deklaration der Allianz zur Wiederherstellung der Republik im Jahre 2 VSY waren die einzelnen Rebellenzellen oft unorganisiert, doch schon zwei Jahre später hatte sich aus erfahrenen Offizieren – viele von ihnen Veteranen der Klonkriege – das Allianz-Oberkommando gebildet.

Ungefähr um 0 VSY trugen die hohen Offiziere der Rebellenallianz Mäntel mit einem Rangabzeichen auf der rechten Brustseite, besonders Offiziere die im Feld aktiv waren, hatten jedoch keine einheitliche Uniform. Um 4 VSY hatten sie eine kurzärmlige Weste mit dem Rangabzeichen auf der rechten Brustseite an, darunter ein blaues Hemd, dessen Kragen über die zugeknöpfte Weste geschlagen wurde. Einige hohe Offiziere trugen darüber einen lilafarbenen Umhang. Die Neue Republik übernahm diese Uniform auch nach Ende des Galaktischen Bürgerkriegs.

Erste Ordnung

Näheres zum Rangsystem der Ersten Ordnung bitte dem Hauptartikel oder den Artikeln über die einzelnen Ränge entnehmen. Viele Offiziere der Ersten Ordnung dienten schon dem Galaktischen Imperium und verfügten so über einen großen Erfahrungsschatz. Doch durch die effektive Indoktrination der Jugend verfügte die Erste Ordnung auch über viele Junge Offiziere. Dieser Altersunterschied sorgte nicht selten für Konflikte zwischen den Jungoffizieren und Veteranen.

Die Offiziere trugen stilistisch an die imperialen Uniformen angelehnte Kleidung, auch Kodezylinder wurden weiterhin getragen. Der Rang wurde einerseits durch die Farbe der Uniform, wobei Leutnante und Captains grau, Majore und Obristen blaugrün und Generale schwarz trugen, sowie durch ein Armband, das am linken Ärmel getragen wurde, und auf dem rangspezifisch an einen imperialen Kriegshelden erinnert wurde, angezeigt.

Widerstand

Näheres zum Rangsystem des Widerstands bitte dem Hauptartikel oder den Artikeln über die einzelnen Ränge entnehmen. Als Leia Organa den Widerstand gründete, rekrutierte sie ihr Offizierskorps größtenteils aus alten Bekannten, die schon in der Rebellion dienten, oder aus den Reihen der Neuen Republik. Als der Widerstand in der Verfolgung im Crait-System und der Schlacht von Crait starke Verluste erlitt, verlor er dabei auch beinahe sein gesamtes Offizierskorps.

Offiziere des Widerstands trugen braune Uniformjacken aus Brismoosfaser mit integriertem Gürtel. Die Rangabzeichen des Widerstands ähneln denen der Allianz und der Neuen Republik stark. Als Standardwaffe trugen Widerstandsoffiziere die Glie-44D-Blasterpistole.

Quellen

Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.