Fandom


K
K (Quellen)
Zeile 15: Zeile 15:
   
 
==Quellen==
 
==Quellen==
*''[[Die Abtrünnigen]]''
+
*''[[Das Erbe der Jedi-Ritter]] – [[Die Abtrünnigen]]''
 
*''[[The New Essential Guide to Weapons and Technology]]'' {{S|132f.}}
 
*''[[The New Essential Guide to Weapons and Technology]]'' {{S|132f.}}
   

Version vom 10. Oktober 2010, 10:16 Uhr

Autoren Dieser Artikel ist noch nicht vollständig bearbeitet worden. Hilf der Jedipedia, indem du die fehlenden Informationen ergänzt.

Erläuterung: da kann man aber noch sehr viel mehr zu sagen

Ein Ooglith-Hüller oder auch Ooglith-Mantel ist eine, von den Gestaltern der Yuuzhan Vong entwickelte Abart der Ooglith-Maske, welche den Träger vor Kälte, Hitze und anderen äußeren Einflüssen schützt.

Das Material, aus dem der Ooglith-Hüller besteht, ist eine fleischartige Membran, welche sich, genau wie bei der Ooglith-Maske, mit zahlreichen winzigen Tentakeln in die Poren des Trägers bohrt. Dadurch wird der gesamte Körper von dem Hüller geschützt und man kann sogar im Vakuum des Alls überleben, vorausgesetzt, man trägt auch einen Gnullith, welcher einem das Atmen ermöglicht. Bei manchen Ooglith-Hüllern sind die Gnulliths schon integriert.

Das Gesicht des Trägers wird nur mit einer transparenten Schicht überzogen, wodurch verhindert wird, dass ruhmreiche Verstümmelungen oder Tätowierungen nicht mehr sichtbar wären.

Geschichte

Als der Präfekt Da'Gara mit einer Flotte der Praetorite Vong auf dem Planeten Helska 4 landete, war es von Nöten, dass alle Krieger einen Ooglith-Hüller anlegten, da sie sonst in dem eiskalten Wasser, wo die Basis errichtet wurde, erfrieren würden.

Nachdem Danni Quee und andere Mitglieder der ExGal-4 Forschungsstation nach einem Scharmützel mit den Korallenskippern der Yuuzhan Vong auf Helska 4 abstürzten, wurde Danni Quee als einzig Überlebender ein Ooglith-Hüller "angezogen" damit sie Da'Gara zu dem Yammosk folgen konnte und später in ihre Zelle gelangen konnte. Einige Zeit danach wurde auch Miko Reglia, ein abgestürzter Pilot der Dutzend-und-zwei-Rächer, mit Hilfe eines Ooglith-Hüllers in Dannis Zelle gebracht. Nachdem sich Miko einigermaßen erholt hatte, überwältigten er und Danni drei Wachen und versuchten mit Hilfe der erbeuteten Hüller zu fliehen. Die Flucht wurde jedoch von Da'Gara erwartet und man begann Miko mit Hilfe des Yammosks der Basis zu foltern.

Kurz nach der Schlacht zwischen der Neuen Republik und den Yuuzhan Vong über Dubrillion flogen Jacen und Jaina Solo nach Helska 4, wobei Jacen einen Ooglith-Hüller trug, der von einer abgeschossenen Yuuzhan Vong Pilotin stammte. Mit einem speziellen Schiff schoss sich Jacen durch die Eisdecke auf Helska 4 und schwomm geradewegs in die Basis der Yuuzhan Vong. Dort gelang es dann Jacen und Danni zu fliehen, nachdem Danni einen Ooglith-Hüller erbeutete, um im Wasser nicht zu erfrieren. Miko starb, weil er ohne Hüller mit zwei Kriegern ins Wasser sprang, und so die Flucht ermöglichte.

Quellen

*Achtung: Manche der oben angegebenen Links sind Affiliate-Links. Das heißt, Fandom verdient eine Provision, wenn ihr über einen dieser Links etwas kauft. Euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten. Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.