FANDOM


Legends-30px30px-Ära-Aufstieg

Oolth war als Buchhalter im Dienst des Verbrechersyndikats Schwarze Sonne unter der Führung des Unterlords Alexi Garyn tätig. Er gehörte der Spezies der Fondorianer an.

Biografie

Im Jahr 33 VSY befand sich Oolth zusammen mit Garyn und den anderen Vigos im Hauptquartier der Schwarzen Sonne auf dem Planeten Ralltiir. Die Verbrecherorganisation sah sich durch einen unbekannten Attentäter bedroht, der zu dieser Zeit bereits zwei Vigo ermordete. Als der Attentäter, der in Wirklichkeit der Sith-Schüler Darth Maul darstellte, in die Festung eindrang, ergriff Garyn zusammen mit seiner Leibwächterin Mighella und Oolth die Flucht. Nachdem Maul auch Mighella tötete und sich Garyn zuwenden wollte, begab sich Oolth in den Schatten eines Höhlenganges, wodurch er das Massaker als einziger überlebte.

Wenige Monate vor Beginn der Naboo-Krise und unmittelbar nach den Ereignissen auf Ralltiir, begab sich Oolth zum Planeten Coruscant, um bei den Jedi gegen die Schwarze Sonne auszusagen und ihnen die Begegnung mit einem Sith zu schildern. Dazu versteckte er sich zunächst im Roten Korridor, einem Bezirk der untersten Ebenen Coruscants, wo er von der Jedi-Padawan Darsha Assant abgeholt wurde. Kurz darauf wurde Assant jedoch von mehreren Falkenfledermäusen angegriffen, wodurch Oolth in die Tiefen des Planeten stürzte und starb.

Quellen

Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.