FANDOM


Legends-30px30px-Ära-Aufstieg30px-Ära-Imperium30px-Ära-NeuRep30px-Ära-NeuJedi30px-Ära-Legacy

„Er war nicht weniger tapfer als Piloten mit besseren Abschussquoten.“
— Nelani Dinn (Quelle)

Ordith Huarr war ein Mensch von Lorrd, der als Pilot unter anderem in der Rebellen-Allianz tätig war.

Biografie

Huarr wurde im Jahr 41 VSY auf Lorrd geboren. In den Tagen der Galaktischen Republik und des Imperiums war er Shuttle-Pilot und schloss sich schließlich der Rebellen-Allianz an. Ein halbes Jahr diente er als Y-Flügler-Pilot und erlangte anderthalb Abschüsse. Nach dem Sieg über das Imperium wurde er Fluglehrer, bis er sich auf Lorrd zur Ruhe setzte.

Zur Zeit des Yuuzhan-Vong-Krieges wurde Huarr in den Dienst zurückbeordert, um als Pilot Flüchtlinge zu fliegen. Dabei stieß er auf mehrere Planeten, die keine Flüchtlinge aufnehmen wollten. Nach dem Krieg kaufte er sich mit seiner Frau etwas Land auf Lorrd. Er hatte keine Kinder und seine Frau starb etwa 38 NSY.

Von der Sith-Lady Lumiya beeinflusst, die ihm als Macht-Geist seiner Frau erschien, beschaffte er sich im Jahr 40 NSY einen alten Y-Flügler und drohte, auf Lorrd-Stadt zu feuern, wenn er nicht sofort mit einem Jedi würde sprechen können. Der Sicherheitsdienst, angeführt von Neav Samran umstellte den Jäger und rief die Jedi Nelani Dinn, Jacen Solo und Ben Skywalker zum Kommandostand. Nelani kam zu ihm und sprach mit Huarr. Dieser fragte sie, wobei es sich um einen Macht-Geist handle. Er berichtete von seiner Frau, doch während des Gespräches griff Jacen ein und machte den Jäger mit der Macht kampfunfähig. Ordith zerstörte den Jäger schließlich selbst, wobei er ums Leben kam. Weitere Personen wurden nicht getötet, da der junge Ben Skywalker Schlimmeres verhinderte.

Quellen

Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.