FANDOM


Legends-30px

„Für einen Sklaven ist Orvax der größte Höllenpfuhl der Galaxis. Ich kenne keinen schlimmeren Ort.“
— Mezgraf (Quelle)

Orvax IV ist ein Planet des Orvax-Systems im Dalchon-Sektor des Äußeren Randes. Bekannt ist der Planet vor allem durch seinen dort betriebenen Sklavenmarkt, wo sämtliche intelligente Lebewesen zum Verkauf angeboten werden. Der Umgang mit den Sklaven ist dort besonders rau – sie werden sogar schlechter behandelt als Vieh. Vor den Klonkriegen wurden schwache und sehr junge Sklaven beim Transport aus der Luftschleuse geworfen und getötet, da sie keinen Ertrag brachten.

Nach der Schlacht von Neu-Plympto nahm das gerade gegründete Galaktische Imperium zahlreiche Zivilisten zu Kriegsgefangenen und verkaufte sie an die Sklavenhändler von Orvax IV. Unter den Gefangenen war auch Bomo Grünborkes Familie, der als einziger Krieger seines Stammes die Schlacht überlebte.

Quellen

Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.