FANDOM


Legends-30px

Die Ottas sind eine auf Naboo heimische Säugetierart, die die dortigen Sümpfe und Seen bewohnt. Sie sind flinke Schwimmer und Taucher, was ihnen besonders bei der Jagd auf kleinere Fische oder andere Wasserbewohner wie zum Beispiel Ollopoms zugute kommt. Ihr Körper ist dementsprechend gut an ihren Lebensraum und ihre Fortbewegung angepasst, auffallend sind dabei seine stromlinienförmigen Gestalt, die Schwimmfüßen und der Ruderschwanz. Das glatte, wasserabweisende Fell ist an der Bauchseite schneeweiß und auf der Oberseite schwarz gefärbt, eine Ausnahme bilden die Zeichnungen im Gesicht. Ottas gelten allgemein als intelligent und verspielt, ihr Äußeres mit den hellblauen Augen, der großen Nase und dem buschigen Schnautzbart trägt außerdem zu einem eher harmlosen Eindruck bei. Für ihre Beute, darunter auch Pom-Hopper und Tookes, sind sie mit ihrem Geschick und ihren scharfen Zähnen trotz allem eine ernstzunehmende Gefahr.

Da sie nicht unter Wasser atmen können, bauen die Ottas sich Höhlen in Schlammbänken am Ufer, wo sie in kleinen Familiengruppen leben. Im Gegensatz zu einigen anderen dem Wasser angepassten Tierarten haben sie nichts von ihrer Beweglichkeit an Land verloren. Nicht selten gehen Paare gemeinsam auf die Jagd, was neben der Ernährung auch dem sozialen Kontakt dient. Der Nachwuchs wird sorgsam behütet, und so lange von den Eltern - meist am Bauch - mitgenommen, bis er zum selbstständigen Umherschwimmen in der Lage ist.

Hinter den Kulissen

Diese Tierart Naboos ist eindeutig an die real existierende Familie der Otter angelehnt. Nicht nur vom Namen her (im Englischen ebenfalls „otter“), sondern vor allem auch in Körperbau und Verhalten besteht eine starke Ähnlichkeit.

Quellen

Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.