FANDOM


Legends-30px30px-Ära-Aufstieg30px-Ära-Imperium

Die Outland Station oder Outland Transit Station ist eine Raumstation, die eine Heimat für zahlreiche Wesen darstellt.

Beschreibung

Die Station liegt nahe der Grenze des Hutt-Raums zum Baxel-Sektor und bildet einen wichtigen Versorgungsstützpunkt für Raumflüge in den Hutt-Raum.[1] Viele Raumfahrer und Verbrecher sammeln sich dort, was dazu führt, dass diese Station eine Art Sammelbecken darstellt. Zur Belustigung werden zum Beispiel Bestienkämpfe in Arenen veranstaltet.[2]

Geschichte

Vor den Klonkriegen wurde die Station von einer Toydarianerin namens Rozatta geleitet. Da viele, meist gesuchte, Verbrecher dort ihr Unwesen trieben, fanden sich auch viele Kopfgeldjäger dort ein. Selbst Jango Fett machte öfters auf dieser Raumstation halt, um Verbrecher zu fangen, Kopfgeld zu kassieren und sich von Rozatta Aufträge und Informationen von den Verbrechern zu holen.[2]

Während des Galaktischen Bürgerkrieges waren auf der Station Rebellen ebenso wie imperiale Agenten anzutreffen.[1]

Hinter den Kulissen

  • Im Spiel Bounty Hunter erhält Jango dort sein Jet Pack.
  • Die Gründe für ein Kopfgeld sind manchmal ziemlich banal, so wurde beispielsweise ein Kopfgeld wegen verwüsteter Toiletten verhängt.

Einzelnachweise

Quellen

Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.