FANDOM


Legends-30px30px-Ära-Aufstieg


Das Oyu'baat in Keldabe war das berühmteste und mit seiner Gründung mehrere Tausend Jahre vor den Klonkriegen das älteste Tapcafé auf dem Planeten Mandalore und ein inoffizielles politisches Zentrum der Mandalorianer.

Beschreibung

Als Drehscheibe des Lebens in Keldabe trafen sich hier viele Mandalorianer um zu trinken und sich zu unterhalten. Oft wurden an den Tischen des Oyu'baat schon wichtige Verträge und Allianzen geschlossen. Außerdem hing im Oyu'baat immer eine Liste der aktuellen Kopfgelder aus, da sich ein großer Teil der Mandalorianer als Kopfgeldjäger betätigten. Das Oyu'baat diente als eines der wichtigsten Austauschzentren für den Informationshandel, so waren hier konstante Größen des Informationshandels wie Tyno Fabris anzutreffen.

Neben Getränken wie Spicekaf, für den das Oyu'baat berühmt war, konnte man hier auch Essen, z.B. Suppe, erwerben. Es heißt, dass der Eintopf im Oyu'baat schon seit Tausenden von Jahren auf dem Feuer köchelte und die Köche immer nur neue Zutaten hineinschütteten. Bestellt wurde auf Mando'a, außenstehende Nicht-Mandalorianer wurden äußerst skeptisch behandelt.

Aufbau

Das Oyu'baat war eine weitläufige Cantina mit allerlei Fenstern, die wie eine Ansammlung aus Häusern wirkte, die über die Jahtausende zusammengewachsen waren. Sie bestand aus drei Stockwerken und wirkte sehr alt, was unter anderem daran lag, dass das Gebäude komplett aus Holz und Stein erbaut wurde. Auch können die unterschiedlichsten Farbschattierungen an der Fassade ausgemacht werden, welche erahnen lassen mit welchen Farben die Fassade bereits geschmückt worden war. Man erinnert sich leicht daran, dass Keldabe einst eine Festung war, denn der Balken, der das Dach stützte, war so dick wie drei Männer. Betritt man das Gebäude so war man im Hauptschankraum, welcher mit dunklem Holz verkleidet war. Die Wände sind dabei mit Wandteppichen geschmückt, welche Episoden und Helden der mandalorianischen Geschichte zeigen. Durch die blutige mandalorianische Geschichte war die vorherrschende Farbe deshalb auch Rot. Der Hauptraum des Tapcafés wurde von zwei geschwungenen Tresen dominiert, an denen unter anderem der Spicekaf ausgeschenkt wurde, für den das Oyu'baat berühmt war. Hinter dem Tresen befand sich eine sehr große Feuerstelle, wo ein kleineres Shuttle Platz gefunden hätte, ein Überbleibsel seiner alten Funktion als Wärmequelle für den Schankraum. Der Randbereich ist mit vielen Nischen gesäumt, die mit Schiebewände gespickt waren, um seinen Besuchern etwaige Privatsphäre zu bieten. Das Dach selbst war mit Oberlichtern ausgestattet, welche natürliches Licht in den Schankraum ließen. Weiterhin konnte man breite Galerien ausmachen, welche in den ersten und zweiten Stock zu privateren Bereichen führten.

Geschichte

Im Jahr 19 VSY gegen Ende der Klonkriege trafen sich Fenn Shysa mit Spar, Sull und Fi Skirata in Begleitung von Parja Bralor im Oyu'baat. Fenn wollte einen der Klone dazu überzeugen sich als Erben Jango Fetts, also als Mand'alor, auszugeben bis ein neuer richtiger Anführer gefunden wurde. Alle drei lehnte allerdings nach einem kurzen Gespräch klar ab. Als später Bardan Jusik dazustieß kam es zu einer verbalen Auseinandersetzung zwischen Sull und Jusik woraufhin Fi Sull angriff und Parja zusammen mit Jusik ihn zurückzerren mussten.

Hinter den Kulissen

  • Oyu'baat bedeutet auf Mando'a „Universum“

Quellen

Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.