FANDOM


Legends-30px30px-Ära-Aufstieg30px-Ära-Imperium

Der PTB-625 war ein schwerer planetarer Bomber, den die Incom-Gesellschaft und die Subpro Corporation für die Galaktische Republik entwickelten. In den Klonkriegen wurde der kurz zuvor eingeführte Aggressive-ReConnaissance-170-Sternjäger, der ohnehin als spezialisierter Bomber fungierte, modifiziert, um zwei schwerere Bomber mit mehrköpfiger Crew zu produzieren: den planetaren PTB-625 und den Raum-RTB-630. Wie der Z-95-Kopfjäger besaßen diese Cousins des ARC-170 einen schmalen Rumpf, der von großen Triebwerken flankiert wurde. In den Klonkriegen wurden diese Sternjäger oft in Rand-Regionen eingesetzt. Die Allianz zur Wiederherstellung der Republik nutzte alte PTB-625-Bomber im Galaktischen Bürgerkrieg.

Beschreibung

Der PTB-625 hatte eine fünfköpfige Crew, die bei Langstreckenmissionen sogar auf Kojen im Luftgleiter zurückgreifen konnten. Das modulare Bombenmagazin an der Unterseite konnte verschiedene Beladungen fassen, darunter Protonenbomben, Erschütterungsbomben oder Rotationswerfer für schwere Raketen. Anti-Abfangjäger- und -Raketen-Waffen umfassten leichte Zwillingslasertürme und Zwillingsautoblaster auf Türmen und festen Positionen. Sechs Ionen-Turbofan-Düsen hielten den schweren Bomber auf maximal 100 Kilometern Flughöhe.

Quellen

Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.