FANDOM


Legends-30px30px-Ära-Sith30px-Ära-Aufstieg30px-Ära-Imperium30px-Ära-NeuRep30px-Ära-Legacy

Das Panzergewebe war eine von den Sith benutzte Rüstung, die als Übergang zwischen dem Trainieren ohne Rüstung und den späteren schweren Rüstungen diente. Im späteren Verlauf der Geschichte wurde sie dank ihrer Fähigkeit, Blaster und zuweilen auch Lichtschwerter abzublocken, auch von Kopfgeldjägern und Söldnern verwendet.

Beschreibung

Das Panzergewebe ist ein Material, das von einem leichten Metallnetz durchzogen wird, dem Träger jedoch die gleiche Flexibilität gewährt wie normaler Stoff. Es schützt vor Säure und Feuer, doch kann es zwar die Energie von Blastergeschossen zerstreuen, der kinetische Druck wird aber nicht abgehalten. Da es nur eine leichte Rüstung ist, kann ein Lichtschwert das Gewebe mit seiner Spitze durchdringen, wobei es einfachen Längsschlägen jedoch standhält.

Geschichte

Die Kopfgeldjägerin Zam Wesell war eine bekannte Trägerin einer Rüstung mit diesem Gewebe, als sie den Auftrag erhielt, die Senatorin Padmé Amidala zu töten. Auch der Separatisten-General Grievous und seine IG-100 Leibwächter trugen Umhänge, die aus diesem Gewebe bestanden, ebenso der Sith-Lord Darth Vader.

Quellen

Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.