FANDOM


(Neuer Artikel)
 
K (Wiki-Link & Ära)
Zeile 1: Zeile 1:
  +
{{Ära|imp}}
 
{{Person
 
{{Person
 
|Name=Passel Argente
 
|Name=Passel Argente
Zeile 36: Zeile 37:
 
[[Kategorie:Personen|Argente, Passel]]
 
[[Kategorie:Personen|Argente, Passel]]
 
[[Kategorie:Koorivar|Argente, Passel]]
 
[[Kategorie:Koorivar|Argente, Passel]]
  +
[[en:Passel Argente]]

Version vom 14. Dezember 2006, 13:12 Uhr

30px-Ära-Aufstieg


Passel Argente war der Senator des Planeten Kooriva und Anführer der Handelsallianz, die in den Zeiten vor den Klonkriegen der Konföderation unabhängiger Systeme beitrat. Er gehörte der Spezies der Koorivar an.

Biografie

Als Vorsitzender des Konglomerats des Planeten Leth hatte Passel Argente eine einflussreiche Position, die ihm viel Macht und Reichtum einbrachte. Später wurde er zum Magistrat der Handelsallianz ernannt und bekam daher eine Stellung im Galaktischen Senat als Abgesandter des Planeten Kooriva. Doch seit langer Zeit herrschte zwischen der Spezies der Koorivar und der Galaktischen Republik gegenseitige Verachtung. Viele Jahrtausende vor der Geburt von Passel Argente übernahmen die Koorivar die Herrschaft über den Planeten Kooriva und vertrieben das bis dahin lebende einheimische Volk. Jahre später trugen die Vertriebenen vor der Republik eine Petition vor, die forderte, dass die Eindringlinge ihnen wieder den Planeten überlassen sollten. Die Tatsache, dass der Senat dieser Forderung nachkam und Operationen anstelle, wurde von Passel Argente missgünstig aufgenommen. So lag es nahe, dass Passel mit der Handelsallianz als einer der ersten Organisationen in die Konföderation unabhängiger Systeme beitrat. Diese von Dooku angeführte Separatistenbewegung schloss immer weitere Systeme, die mit der Regierung der Republik unzufrieden waren, um sich und gewann dadurch nachhaltigen Einfluss.

Passel Argente nutzte seine politische Stellung oftmals dazu aus, um durch Erpressung und Bestechung seine eigenen Ansichten zu bekräftigen. Außerdem verfolgte er stets das Ziel, den Senat zur Rechenschaft zu ziehen. In der Schlacht von Geonosis beobachtete Argente an der Seite Dookus den Verlauf der Schlacht. Zwar war er begeistert über das erfolgreiche Vorankommen seiner zur Verfügung gestellten Einheiten, doch beschloss Dooku kurz darauf den Rückzug der separatistischen Droidenarmee. So ging der Sieg der Schlacht, die den Auftakt der dreijährigen Klonkriege darstellt, an die Republik.

Im Jahr 19 NSY, dem Jahr in dem die Klonkriege enden sollten, wurde Passel Argente zusammen mit dem restlichen Rat der Separatisten von General Grievous zur Vulkanwelt Mustafar geschickt, wo sie sich in Sicherheit wiegen sollten. Insgeheim diente die Versetzung des Separatistenrates dazu, um dem Drahtzieher der Klonkriege, Palpatine, zu ermöglichen, dass der Rat mit einem Schlag vernichtet werden konnte. Dazu entsandte er seinen Schüler Darth Vader, der alle führenden Mitglieder einschließlich Passel Argente ermordete.

Quellen

*Achtung: Manche der oben angegebenen Links sind Affiliate-Links. Das heißt, Fandom verdient eine Provision, wenn ihr über einen dieser Links etwas kauft. Euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten. Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.