FANDOM


30px-Ära-Real

Paul Jeffrey Davids ist ein US-amerikanischer Schriftsteller, Produzent und Regisseur, der zusammen mit seiner Frau Hollace Davids die Jedi Prince-Reihe verfasst hat. Er gilt zudem als UFO-Enthusiast.

Biografie

Sein Geburtsjahr und seinen Geburtsort hat Paul Davids bisher nirgendwo offenbart. Er wuchs in Bethesda, Maryland auf. Sein Vater Jules Davids war vierzig Jahre lang Professor für Diplomatiegeschichte an der School of Foreign Service der Georgetown University in Washington, D.C.[1]

Bereits als Teenager begann Davids während des 7. Schuljahres und in der weiteren Highschool-Zeit, zusammen mit Freunden 8mm-Monster-Filme in Stop-Motion-Technik zu drehen. Diese zwischen drei und 12 Minuten langen Kurzfilme fanden Würdigung durch Forrest J. Acerman in der Ausgabe Nr. 27 der Zeitschrift Famous Monsters.[2]

Er studierte an der Universität von Princeton und gewann dort als vermutlich einziger Student, dem dies jemals gelang, im selben Jahr alle drei Universitätspreise für schriftstellerische Leistungen, und zwar in den Bereichen Kurzgeschichten, Poesie und Humoristisches. Seine Erzählung The Death of Sidney Pip wurde mit dem F. Scott Fitzgerald Preis für Kurzgeschichten ausgezeichnet und im Universitätsmagazin The Nassau Lit veröffentlicht.[3] Später studierte er Regie und Drehbuchschreiben am American Film Institute (AFI) in Los Angeles, Kalifornien.

Als Drehbuchautor und Regisseur arbeitete er unter anderem für die Zeichentrickserie Transformers, wo er für 79 Folgen als Regisseur und bei vier Episoden als Drehbuchautor verantwortlich zeichnete.

Rolle bei Star Wars

Bekannt ist er als Co-Autor der Romanreihe Jedi Prince, die er zusammen mit seiner Ehefrau Hollace schrieb.

Persönliches

Davids hat mit seiner Frau Hollace zwei Kinder, die beide im Unterhaltungsgeschäft tätig sind.

Star-Wars-Bibliografie

Jedi Prince-Reihe:

Einzelnachweise

Weblinks

Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.