FANDOM



Kanon

Legends halbtransparent

Kanon-30pxÄra KlonkriegeÄra Imperium

Die Fregatte der Pelta-Klasse war eine Klasse von Fregatten, die die Kuat-Triebwerkswerften für die Galaktische Republik herstellten. Einige der meist als Lazarettfregatten genutzten Raumschiffe wurden auch von der Allianz zur Wiederherstellung der Republik verwendet.

Beschreibung

Felucia-Medcenter

Republikanische Meditransporter

Die Fregatten waren 282,24 Meter lang und hatten eine Crew von 900 Personen. Die Kommandobrücke befand sich in den Heckaufbauten, hinter denen sich schwenkbare Sektionen rund um die Triebwerke befanden. Diese brachten die Fregatte auf 800 km/h. Auch ein Hyperantrieb der Klasse 2 war vorhanden; die Fregatten konnten auf Planeten landen. Die Großkampfschiffe besaßen 16 Republikanische Rettungskapseln, die bei Einsätzen als Blockadebrecher auch zum Abwurf von Versorgungsgütern dienten. Die Bewaffnung bestand aus leichten Punktabwehr-Laserkanonen, sodass die Schiffe der Sternjägerabwehr dienen konnten.

Geschichte

Phoenix Home

Die modifizierte Phönixnest

In den Klonkriegen wurden die Fregatten als medizinische Schiffe und Transporter genutzt. Nach Ende des Krieges fielen einige in die Hände von Rebellenzellen: 4 VSY nutzte die Phönix-Flotte des Rebellen-Netzwerks die Phönixnest als Kommandoschiff. Sie war mit RGC-6b-Rettungskapseln, einem Hangar für acht A-Flügler, einer Bugbrücke, umgestalteten Triebwerken und schwerer Panzerung modifiziert. Später fanden sich größere Anzahlen in der Flotte der Rebellenallianz, die mit Turbolasernbatterien aufgerüstet waren, um neben einer Kommunikationsrolle auch als Feuerunterschützungsschiff zu dienen.

Quellen

Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.