FANDOM


Legends-30px30px-Ära-NeuRep

Autoren Dieser Artikel ist noch nicht vollständig bearbeitet worden. Hilf der Jedipedia, indem du die fehlenden Informationen ergänzt.

Erläuterung: Mithilfe des TEA ließe sich hier aber noch einiges schreiben. Nebenbei fehlen Bilder. JP-Corran-Horn (Diskussion) 12:37, 20. Jul. 2013 (UTC)

Die Pentastar-Koalition war ein unabhängiges, von Großmoff Ardus Kaine gegründetes Reich, welches im Äußeren Rand lag.

Geschichte

Kurz nach der Schlacht von Endor kapselte Ardus Kane, Nachfolger von Wilhuff Tarkin, ein größeres Gebiet im Äußeren Rand ab und gründete die Pentastar-Koalition, sein privates Königreich. Dort kontrollierte er die Systeme mit seinem Supersternzerstörer Reaper. Kaine ignorierte Thrawn während seines Feldzuges, in Erwartung, nach Thrawn einen Feldzug gegen die Neue Republik zu führen und diesen zu gewinnen. Ob er einen führte, ist nicht bekannt. Nachdem Kaine jedoch bei der Operation Schattenhand starb, verleibte Admiral Gilad Pellaeon die Pentastar-Koalition dem Restimperium ein.

Wirtschaft

Sämtliche Unternehmen in der Koalition waren ehemalige und treue Verbündete des Imperiums und außerdem straff organisiert. Nur, wenn zum Beispiel Unternehmen wie die Cantras Gola aus der Reihe tanzten und zur Neuen Republik überwechseln wollten, wurden alles getan, um diese Entwicklung zu unterbinden.

Militär

Das einzig namentlich bekannte Schiff der Pentastar-Koalition war die Reaper, eine verwendete Schiffsklasse war der Enforcer-Klasse Aufklärungskreuzer. Häufig wurden Söldner eingesetzt, um die Firmen wieder in die Koalition einzugliedern.

Pentastar-Koalition und der Imperiale Raum

Die Pentastar-Koalition und die imperialen Restwelten

Quellen

Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.