FANDOM



Legends-30px30px-Ära-Aufstieg

Das Angriffsshuttle der Penumbra-Klasse war eine Angriffsraumfähre, welche von Haor Chall Maschinenbau kurz vor dem Beginn der Klonkriege in geringer Stückzahl für die Konföderation unabhängiger Systeme produziert wurde.

Beschreibung

Das Angriffsshuttle verfügte – für ihre Klasse – über starke Deflektorschilde und hatte mit mittleren Laserkanonen und 12 Erschütterungsraketen auch eine ausreichende Bewaffnung, um ihrer Rolle als Angriffsschiff gerecht zu werden. Des Weiteren war es mit einer Sublichtgeschwindigkeit von über 1.175 km/h ideal für den Kampf in der planetaren Atmosphäre geeignet. Die Fähre verfügte über eine Drei-Mann-Crew und konnte bis zu 10 Passagieren aufnehmen. In ihren Frachträumen war Platz für 20 Metrische Tonnen Fracht und Vorräte für einen Monat.

Geschichte

Als die Klonkriege ausbrachen und die KUS immer größere und mächtigere Schiffe für ihre Droidenarmee benötigte, konnte die Haor Chall Maschinenbau immer weniger Schiffe verkaufen und stellte schließlich die Produktion ein. Viele Penumbra-Klasse Fähren wurden an Händler oder an Söldner verkauft oder von Piraten gestohlen und für ihre Raubzüge eingestezt. Ein berühmter Pirat, welcher die Fähren einsetzte, war der Weequay Hondo Ohnaka, der mit seiner Bande den Äußeren Rand der Galaxis unsicher machte.

Quellen

Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.