FANDOM


Kanon-30pxÄra Imperium

Ein planetarer Schild ist ein Deflektorschild, der einen ganzen Planeten umgibt und ihn somit sowohl vor Angriffen, als auch vor dem Eindringen von Unbefugten schützt. Im Militär werden diese Schilde verwendet, um Basen vor feindlichen Angreifern oder Spionen zu schützen.

Damit der Schild nicht jedes mal abgeschaltet werden muss, wenn ein befugtes Schiff den Planeten betreten oder verlassen muss, wird häufig ein Schildtor angebracht, mit dem man den Schild an einer Stelle öffnen und schließen kann. Dieses kann auch als Raumstation dienen, mit der Angriffen entgegengewirkt werden kann.

Einsatz

Das Imperium setze einen solchen Schild im Galaktischen Bürgerkrieg ein, um die Militäreinrichtung auf Scarif vor der Rebellen-Allianz zu schützen. Ein solcher Aufwand wurde betrieben, da in dem Zitadellen-Komplex der Militäreinrichtug alle Baupläne wichtiger Projekte, wie dem ersten Todesstern archiviert waren. Trotz dieser Vorsichtsmaßnahme gelang es 0 VSY Rebellenspionen, die Pläne des Todessterns zu stehlen, was fatale Folgen für das Imperium nach sich zog.

Der Schild wurde für die Übertragung der Pläne zerstört, indem die Flotte der Rebellen eine Hammerhead-Korvette einsetze, um einen deaktivierten Sternzerstörer in das Schildtor zu schieben und dieses zu zerstören.

Quellen

Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.