FANDOM


Legends-30px30px-Ära-Aufstieg

„Foahl wollte immer nur geliebt werden, diese erbärmliche kleine Wanze.“
— Ein Überdruckpirat über Podlong Foahl (Quelle)

Der Givin Podlong Foahl war ein Crewmitglied an Bord des Luxusschiffes Aurorient Express. Er war für die Beladung der Frachträume zuständig.

Biografie

Ebenso wie sein Vorgesetzter, Chef-Steward Waverton, arbeitete Podlong Foahl im Jahr 38 VSY heimlich mit Überdruckpiraten zusammen, deren Ziel es war, die Aurorient Express in eine Notlage zu bringen und sie anschließend zu plündern. Der Givin, der sich stets ungeliebt fühlte, stand diese Strapazen jedoch nervlich nicht durch. Heimlich schmuggelte er eine Kernbombe an Bord, um mit seinem Leben abzuschließen, wodurch er nicht nur das Leben der an Bord befindlichen Passagiere in Gefahr brachte, sondern auch den Plan von Waverton und seiner Piratenbande. Als die Jedi Qui-Gon Jinn und Obi-Wan Kenobi Ermittlungen auf dem Luxusschiff anstellten, um die Ursache für einen dramatischen Sinkflug der Aurorient Express herauszufinden, führte sie ihre Spur zunächst auf Foahl, der daraufhin drohte, seine Bombe in die Luft zu jagen. Da Waverton seine und die Pläne der Piraten in Gefahr sah, beschloss er, Podlong Foahl mit seinem Blaster zu erschießen, ehe dieser seinen Fernzünder betätigen konnte.

Hinter den Kulissen

In der Comicgeschichte Qui-Gon & Obi-Wan – Aurorient Express gibt es eine Zeile von Waverton, die Podlong Foahl als einen „Shik“ beschreibt. Im Forum des US-amerikanischen Comicverlags Dark Horse wurde darüber diskutiert und abgestimmt, ob dies die Spezies von Podlong Foahl sei, oder ob er – wie die Bilder suggerieren – ein Givin ist. Dabei meldete sich auch Leland Chee zu Wort, der in einem Beitrag klar stellte, dass Podlong Foahl ein Givin ist.

Quellen

Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.