Jedipedia
Advertisement
Jedipedia
49.217
Seiten
Kanon-30px.pngÄra Imperium.pngÄra Widerstand.png30px-lwa.png


„Ich wusste gar nicht, dass wir den besten Piloten des Widerstands an Bord haben.“
— Kylo Ren bei Damerons Verhör (Quelle)

Poe Dameron war ein menschlicher Pilot, der in der Ära der Neuen Republik lebte und für den Widerstand kämpfte.[13] Er steuerte zu dieser Zeit als Schwarz-Führer einen entsprechenden schwarzen T-70-X-Flügel-Sternjäger.[17] Sein Astromechdroide war seit seinen Tagen bei der Neuen Republik BB-8. Für seine Dienste wurde er oftmals als „bester Pilot“ des Widerstandes bezeichnet. Zudem war er an zahlreichen Aktionen und Schlachten des Widerstandes beteiligt, wie zum Beispiel Operation Säbelrasseln, der Schlacht von Takodana der Schlacht um die Starkiller-Basis, der Schlacht von Crait und der Schlacht von Exegol.[2][13]

Biografie

Jugend

Poe Dameron wurde 2 NSY[4][16] als Sohn zweier Soldaten der Rebellen-Allianz geboren - Kes Dameron und Shara Bey. Er wuchs auf Yavin 4 auf. Dabei brachte ihm seine Mutter in ihrem A-Flügler das Fliegen bei. Der Tod seiner Mutter traf ihn im Alter von acht Jahren ziemlich hart, da er sich Raumschlachten bisher als romantische und spektakuläre Ereignisse vorgestellt hatte und nun sehr plötzlich mit dem Tod einer Person, die ihm sehr nahe stand, konfrontiert wurde.[2][18] Nach dem Tod seiner Mutter landete er mehrere Male in der Arrestzelle von Yavin 4, jedoch holte ihn sein Vater jedes Mal dort heraus. Weitere acht Jahre später stahl er den A-Flügler seiner Mutter und flog damit über Yavin 4. Dort wurde er von den Verteidigungstruppen gewarnt, da er aber nicht auf sie hörte, wurde er abgeschossen. Er überstand den Absturz ohne schwere Verletzungen, allerdings war der A-Flügler nur noch Schrott. Die Anklage gegen ihn wurde fallen gelassen und er wurde in die Obhut seines Vaters übergeben. Draußen stritten die beiden sich, da sein Vater nicht wollte, dass er Pilot werden würde oder ihn an seine Mutter erinnern sollte. In dem Streit verletzte er seinen Vater verbal und rannte dann davon. Auf seinem Weg traf er auf L'ulo L'ampar, einen guten Freund seiner Familie. Mit ihm unterhielt er sich über seine Mutter und über das Fliegen. Aber auch das Gespräch mit L'ulo unterbrach er nach kurzer Zeit und rannte weiter. Poe landete im Gullys und wurde von dem Wirt Fontis allen Gästen als der beste Pilot von Yavin 4 vorgestellt.[19] Er lief er von Zuhause weg und schloss sich dem Schmugglerring von Kijimi an. 23 NSY, nach fünf Jahren bei den Schmugglern, wo er eng mit Zorii Bliss zusammenarbeitete, kehrte er nach Hause zurück.[16]

Neue Republik

Die Rapier-Staffel der neuen Republik

30 NSY schloss sich Poe der Verteidigungsflotte der Neuen Republik an, wobei ihm noch im gleichen Jahr der ein Jahr alte Astromech BB-8 zugeteilt wurde.[16] Poe freundete sich in der Flotte mit Suralinda Javos an.[3]

Scharmützel von Suraz 4

Während seines Dienstes für die Neue Republik als Commander der Rapier-Staffel flog er im Mirrin-Sektor Patrouille. Bei einem dieser Patrouillenflüge erreichte sie 31 NSY ein Hilferuf der Yissira Zyde. Sie folgten dem Hilferuf nach Suraz 4, wo sie Zeuge wurden, wie die Erste Ordnung die Yissira Zyde entführte. Die Rapier-Staffel attackierte die Erste Ordnung sofort und schaffte es, einige TIEs zu zerstören. Dennoch entkam die Erste Ordnung mit dem Schiff. Im Gefecht hatte ein Mitglied der Rapier-Staffel, Muran, sein Leben lassen müssen. Poe trauerte um ihn und schwor sich Rache. Zurück auf Mirrin Prime musste er sich vor Major Lonno Deso verantworten.[2]

Scharmützel von OR-Kappa-2722

Poe bei OR-Kappa-2722

Direkt nach diesem Vorfall wertete BB-8 die gesammelten Sensor-Daten aus und fand heraus, in welche Richtung die Erste Ordnung geflohen war. Beim Abfliegen der Strecke machte Poe nur aus Gründlichkeit im fast leeren Gebiet OR-Kappa-2722 Halt, wo er tatsächlich auf eine große Anzahl an Großkampfschiffen der Ersten Ordnung traf. Es entbrannte ein Kampf, den Poe nur so lange führte, damit BB-8 genügend Daten über die Yissira Zyde sammeln konnte. Anschließend floh er in den Hyperraum. Bei seiner Rückkehr erwartete ihn wider Erwarten nicht wieder Deso, sondern Major Ematt vom Widerstand, welcher ihn zu Leia Organa brachte. Er schloss sich nach einer kurzen Unterredung dem Widerstand an.[2]

Widerstand

Operation Säbelrasseln

Beim Widerstand wurde ihm das Kommando über sein eigenes Geschwader übertragen. Schon bald verließ er das jedoch kurzzeitig, um mit den Überresten der Rapier-Staffel, Karé Kun und Iolo Arana, eine weitere Mission anzunehmen. Der Widerstand hatte in Erfahrung bringen können, dass Erudo Ro-Kiintor, ein Senator der Neuen Republik, mit der Ersten Ordnung zusammenarbeitete. Um ihm das Handwerk zu legen, wollte der Widerstand im Zuge der Operation Säbelrasseln Ro-Kiintors Schiff, die Hevurions Pracht, kapern. Da der Verdacht dabei auf keinen Fall auf den Widerstand zurückfallen durfte, verwendeten die drei Z-95-Kopfjäger. Poe schaffte es, an Bord des Schiffes zu gelangen. Bevor die Systeme betriebsbereit waren, traf Verstärkung in Form von mehreren Großkampfschiffen ein. Die Rapiers konnten ihnen jedoch lange genug standhalten und rechtzeitig fliehen.[2]

Das Scharmützel von Jakku

Scharmützel von Jakku

Aufgrund seiner bisherigen Erfolge entschied Leia, ihn 34 NSY nach Jakku zu entsenden, wo er von Lor San Tekka eine Datenkarte erhalten sollte, auf der ein Teil der Karte zu Luke Skywalker sein sollte.[2][13] Nachts war Poe in die Atmosphäre gefolgen und hatte seinen X-Flügler unter einem Felsvorsprung versteckt. BB-8 gab er den Befehl sich umzuschauen, während er zu dem Dorf Tuanul ging. Tekka lud ihn in seine Hütte ein und sie plauderten ein wenig. Dann übergab Tekka ihm die Karte in einem Lederbeutel. Trotz der Nachfrage von Poe verriet Tekka nicht, wie er an die Karte gekommen war. Der alte Mann erklärte ihm noch seine Beweggründe, weswegen er dem Widerstand bei der Suche nach Luke Skywalker half. Plötzlich erschien BB-8 und warnte sie vor. Draußen sah Poe durch sein Fernglas, dass die erste Ordnung vier Transporter zu dem Dorf geschickt hatte.[20] Poe rannte zu seinem T-70-X-Flügel-Sternjäger, wo er jedoch einigen Sturmtruppen begegnete. Er eliminierte sie mit den Laserkanonen seine X-Flüglers, sie hatten jedoch vorher den Jäger fluguntauglich gemacht, sodass Poe nicht mehr vom Planeten entkommen konnte. Poe übergab BB-8 den Gegenstand und befahl ihm zu verschwinden. Dann machte er sich auf den Weg zurück ins Dorf. Dort entdeckte er wie Tekka und Kylo Ren miteinander sprachen. Versteckt belauschte er das Gespräch zwischen den beiden Männern. Langsam schlich sich Poe näher an Ren heran, da er ihn mit einem Schuss ausschalten wollte. Bevor er nah genug an die beiden herangekommen war, hatte Ren sein Lichtschwert gezückt und den alten Mann getötet. Poe schrie entsetzt auf und drückte seinen Blaster ab. Der Schuss wurde von Ren jedoch in der Luft angehalten und verpuffte. Dann wurde er von Ren mit der Macht festgehalten und es kamen zwei Sturmtruppler, die ihn zu dem Machtnutzer zerrten. Ren erkannte ihn als einen Piloten des Widerstandes und ließ ihn durchsuchen. Die beiden Soldaten durchsuchten ihn, fanden aber nicht das, was sie gesucht hatten. Er wurde aber nicht exekutiert, sondern sollte an Bord der Finalizer gebracht werden. Nachdem ihn die Sturmtruppler von Ren fortzerrten, konnte er seine Muskeln wieder bewegen. Sie warfen ihn in einen der Truppentransporter.[20]

Flucht von der Finalizer

Kylo verhört Poe

An Bord der Finalizer wurde Poe von zwei Sturmtrupplern in Richtung des Zellentrakts getrieben. Dort wurde er in einem Verhörstuhl geschlagen und gequält. Als Kylo Ren den Raum betrat, versuchte Poe sich von dem Stuhl zu erheben, aber er war festgebunden. Der Machtnutzer offenbarte, dass er die Identität von Poe aufgedeckt hatte. Da er bisher noch niemandem verraten hatte, wo er die Karte versteckt hatte, wurde er nun von Kylo mit der Macht verhört. Poe setzte sich unter der Folter auf und erlitt mentale Qualen. Kurz darauf erzählte er Kylo, was dieser wissen wollte. Nachdem Kylo die Informationen hatte, die er wollte, verließ er den Raum. Zurückgelassen wurde er mit einem Sturmtruppler, der in der Zelle Wache hielt. Plötzlich erschien ein weiterer Sturmtruppler und sagte zu der Wache, dass Kylo Ren Poe wieder sehen wollte. Die Wache befreite daraufhin Poe von der Verhörbank und er wurde von FN-2187 aus dem Raum geführt. In einem dunklen leeren Korridor, verriet der Sturmtruppler, dass er ihn retten möchte und fragte ihn, ob er in der Lage sei, einen TIE/se-Raumüberlegenheitsjäger zu fliegen. Poe bejahte dies und gemeinsam schafften sie es in ihrer Rolle als Gefangener und Wächter bis zum Hangar. Abseits fanden sie dort einen TIE-Jäger, der nicht gewartet wurde. Sie kletterten in den TIE-Jäger und Poe ließ sich in den Pilotensitz fallen. Der Sturmtruppler sollte das Geschütz übernehmen, weswegen ihm Poe eine kleine Einführung in dessen Bedienung gab. Dann aktivierte er den Jäger, aber dicke Kabel hielten das Schiff im Hangar fest. Es lösten sich schließlich ein paar von ihnen, aber dann ging der Alarm los. Eine Patrouille stürmte herein und richtete ihre Waffen auf den TIE-Jäger. Daher befahl Poe dem Sturmtruppler das Feuer auf sie zu eröffnen. Tatsächlich konnte dieser den halben Hangar zerstören und Poe deaktivierte den magnetischen Schild. Als er den Ionenantrieb hochfuhr, lösten sich auch die letzten Kabel. Ein paar Sekunden später waren sie im All. Um den Turbolasern auszuweichen, flog er Loopings. Der Sturmtruppler gab ihm am Geschütz etwas Deckung. Dann fragte Poe den jungen Mann nach seinem Namen, erhielt aber nur die Bezeichnung FN-2187 als Antwort. Daher nannte er ihn nun Finn und stellte sich dem Desserteur vor. Da die Erste Ordnung erwarten würde, dass sie in den Hyperraum springen, steuerte er ihr Schiff dicht am Rumpf des Schiffes entlang. Dann flog er nach Jakku, um seinen Droiden zu holen. Die Finalizier schoss mit ihren Kanonen auf sie und Poe musste ihnen ausweichen. Da Finn strikt dagegen war nach Jakku zu fliegen, erklärte Poe ihm, dass sein Droide eine Karte hatte, die zu Luke Skywalker führte. Plötzlich wurden sie von einem Energiestrahl getroffen und ihre Schilde und ihr Antrieb fielen aus. Als sie auf Jakku zurasten, verlor Poe sein Bewusstsein. Kurz darauf bekam er sein Bewusstsein wieder und schaffte es, sie abzubremsen. Nach dem Absturz war er aus dem TIE-Jäger gekrochen und da seine Fliegerjacke hängen geblieben war, ließ er sie dort zurück. Daher wurde seine Haut von der Sonne in der Wüste verbrannt, als er für längere Zeit durch die Wüste wanderte. Er war sich aber sicher, dass BB-8 mit der Karte von Jakku fliehen konnte und diese zum Widerstand bringen konnte. Nach langer Zeit kam ein Gleiter auf ihn zu gefahren. Der Blarinaner erfuhr, dass Poe vor der Ersten Ordnung geflohen war. Dann nahm er Poe mit seinem Gleiter mit. Naka Iit erklärte sich bereit, ihn zu einem anderen Blarinaner namens Ohn Gos zu bringen, der vielleicht bereit wäre ihn von Jakku wegzubringen. Sie wurden von dem Strus-Clan verfolgt und beschossen. Poe übernahm gegen den Willen des Blarinaner das Steuer und bremste ab, bis sie auf einer Höhe mit ihren Verfolgern waren. Dann flog er mit dem Gleiter nach oben und brachte eine hinter ihm liegende Sanddüne zum Einsturz. Ihre Verfolger wurden so in einem Sandsturm gefangen und ihre Düsen wurden vom Sand verstopft. In der Höhe merkte Naka Iit an, dass Poe wohl zum Widerstand gehören würde. Daraufhin erklärte sich Iit bereit, ein gutes Wort für Poe bei Gos einzulegen und ihn von Jakku wegzubringen.[20] Poe schaffte es, nach D'Qar zum Widerstand zurückzukehren.[13]

Schlacht von Takodana

Poe auf Takodana

Auf Takodana attackierte die Erste Ordnung Maz Kanatas Kastell und nahm Finn, den Sturmtruppler von der Finalizer, Chewbacca und Han Solo fest. Poe griff daraufhin mit seinem Geschwader ein und schaffte es, seine Freunde zu befreien. Die Festung war zwar restlos zerstört worden, die Erste Ordnung wurde allerdings, nicht zuletzt dank Poe, zurückgeschlagen.[13] Auf der Widerstandsbasis traf er Finn wieder und erklärte dem jungen Mann, dass er seine Fliegerjacke behalten durfte. Finn erklärte ihm, dass er seine Hilfe bräuchte, da Kylo Ren seine Freundin Rey gefangen genommen hatte. Daraufhin führte Poe ihn in die Basis zu General Organa. Finn konnte den Anführern des Widerstandes mehr über die Starkiller-Basis erzählen, da er dort gearbeitet hatte. Bei einer Besprechung erklärten Poe und Snap Wexley, dass die verschneite Welt eine Waffe beherbergte und diese bedeutend größer war als der Todesstern. Außerdem war sie in der Lage Ziele zu treffen, die eine halbe Galaxis entfernt waren. Daher entschieden sie sich dazu, die Starkiller-Basis zu zerstören. Da sie in diesem Augenblick die Nachricht erhielten, dass die Starkiller-Basis ihre Waffe lädt, war allen klar, dass ihr System das nächste Ziel sein würde. Daher wurde entschieden, dass ein Bodenteam die Schilde ausschalten musste, damit die Schiffe des Widerstandes mit gezielten Schüssen den Generator zerstören können. Dadurch würde möglicherweise der Kern destabilisiert und die Waffe vernichtet.[20]

Schlacht um die Starkillerbasis

Der Höhepunkt von Poes Karriere beim Widerstand war die Schlacht um die Starkiller-Basis.[13] Poe übernahm das Kommando über zwei Staffeln und flog mit ihnen den Angriff auf die Starkiller-Basis. Als sie den Befehl erhielten, gingen sie auf Unterlichtgeschwindigkeit und Poe erhielt das Privileg zu bestimmen, wann der Angriff starten würde. Dann starteten sie den Angriff.[20] Unbeeindruckt von den angreifenden TIE-Staffeln versuchten die Piloten den Energiespeicher so stark wie möglich zu beschädigen.[13] Poe befahl den anderen Piloten einander Deckung zu geben. Allerdings zeigten ihre Schüsse nur minimale Wirkung. Dann startete die Erste Ordnung hunderte Zielsuchraketen und viele der Piloten unter Poes Kommando, konnte nicht allen von ihnen ausweichen und starben durch die Explosion. Poe wollte aber nicht aufgeben. Durch Explosionen im Inneren der Anlage wurde plötzlich das Dach des Generatorkomplexes zur Explosion gebracht. Daher befahl er den anderen, nun mit allem auf den Generator zu feuern, was sie konnten. Dies gelang und die Explosionen verursachte den Zusammenbruch des Komplexes. Kurz darauf begann der Generator und der Kern des Planeten zu implodieren. Nach der Vernichtung der Waffe fingen er und seine Piloten an zu jubeln. Dann erhielt Poe die Nachricht, dass der Millennium Falke gestartet war und das Bodenteam in Sicherheit war. Daraufhin flog Poe hoch ins All und flog zurück zur Basis. Dort feierten sie den Sieg des Widerstandes und die Zerstörung der Waffe. Mit BB-8 ging Poe in den Besprechungsraum. Dort berieten sie sich über den unbekannten Aufenthaltsort von Luke Skywalker. Poe erwähnte, dass Kylo Ren gesagt hatte, dass der Teil der Karte, die BB-8 hatte, der letzte Teil der Karte war. Das Mädchen Rey, welches seinen Droiden BB-8 von Jakku gebracht hatte und auch zu dem Bodenteam gehört hatte, erwähnte, dass das Imperium in ihren Archiven den Rest der Karte hatte. Plötzlich erwachte der Astromechdroide R2-D2 wieder zum Leben und fuhr laut piepsend in die Mitte des Raumes. R2-D2 meinte, dass er vielleicht Zugriff auf die Daten aus den imperialen Archiven hätte. Tatsächlich fand er sie in seinem Speicher und aktivierte eine Karte. Dort befand sich ein großer Fleck, den Poe mit ihrer Karte vervollständigen konnte. Dadurch war die Karte nun vollständig und sie wussten nun den Aufenthaltsort von Luke Skywalker. Während des allgemeinen Jubels stellte sich nun Poe dem Mädchen vor. Rey entschied sich zu Luke Skywalker zu fliegen.[20]

Evakuierung von D'Qar

Die Erste Ordnung erfuhr, wo sich die geheime Basis des Widerstands befand und schickte Sternzerstörer und einen Belagerungsdreadnought nach D'Qar, um die Widerstandskämpfer während der Evakuierung anzugreifen und möglichst zu vernichten. Der Dreadnought bombardierte die Basis des Widerstands. Poe wollte dafür sorgen, dass die Mitglieder des Widerstands mit der Raddus, der Ninka, der Anodyne und der Vigil fliehen konnten und begann daher, die Geschütztürme des Dreadnoughts zu zerstören. Er war maßgeblich daran beteiligt, dass der Dreadnought der Ersten Ordnung durch die Kobalt-Hammer zerstört werden konnte und der Widerstand fliehen konnte. Dieses eigenständige Manöver führte jedoch dazu das Poe von Leia Organa vom Commander zum Captain degradiert wurde.[6]

Persönlichkeit

Poe Dameron

Poe war sehr idealistisch. Er wollte gegen das Böse in der Galaxis kämpfen, ob nun in Form des Galaktischen Imperiums oder in Form der Ersten Ordnung. Er hatte eine große Achtung vor hochrangigen Personen, scheute jedoch nicht davor zurück, deren Befehle im Notfall zu missachten.[13] Auch weigerte er sich, Finn mit seiner Nummer anzusprechen, weil ein Mensch für ihn mehr als nur eine Nummer war.[2] Er war darüber hinaus auch sehr solidarisch. Deshalb war er auch ziemlich schockiert, als er erfuhr, dass die Erste Ordnung ohne mit der Wimper zu zucken die eigenen Verbündeten umbrachte, wenn das der einfachere Weg zum Ziel sein sollte, wie es bei Erudo Ro-Kiintor der Fall war.[13]

Beziehungen

Shara Bey

Shara Bey

Obwohl Poes Mutter früh starb, bedeutete sie ihrem Sohn viel. Sie war es, die ihm das Fliegen beibrachte und auch die Liebe zum Fliegen in ihm weckte. Mit ihrem Tod brachte sie Poe sehr stark zum Nachdenken. Es war das erste Mal für den Jungen, dass er mit dem Tod konfrontiert wurde. Es schockierte ihn und änderte auch seine Sicht über Raumschlachten, die bisher für ihn nur große Feuerwerke und aufregende Ereignisse waren. Nun musste er aber daran denken, dass dabei Menschen ums Leben kamen und ihre Angehörigen alleine zurückließen.[2][18]

Kes Dameron

Sein Vater war für Poe immer ein Held. Auch wenn er Fragen zum Galaktischen Bürgerkrieg meist auswich, so war Poe sich immer der Rolle bewusst, die sein Vater gespielt hatte. Nach dem Tod von Shara versanken Poe und Kes in Traurigkeit und schwiegen die meiste Zeit. Einmal als das Schweigen gebrochen wurde, fragte Poe, ob Kes im Krieg Angst gehabt habe. Kes antwortete, dass seine einzige Angst die sei, das alles umsonst gewesen wäre. Diese Aussage behielt Poe immer in Erinnerung und sie war für ihn ein weiterer Grund, dem Widerstand beizutreten.[2]

Lonno Deso

Major Deso war Poes direkter Vorgesetzter und Poe musste sich ihm gegenüber hin und wieder verantworten. Zwischen den beiden gab es deswegen immer wieder Streit, weshalb Deso bei Poe und seinem Geschwader eher unbeliebt war. Nach dem Scharmützel von Suraz 4, als Poe die Erste Ordnung gleich verfolgen wollte, verweigerte Deso ihm die Erlaubnis. Im Laufe des Gespräches kam heraus, dass es sich dabei um Befehle des Oberkommandos handelte. Desos fast schon pingelige Art erwähnend, schaffte es Ematt, Poe zum Mitkommen zu bewegen, als er ihn für den Widerstand abwerben wollte.[2]

Rapier-Staffel

Für seine Kameraden bei der Rapier-Staffel empfand Poe mehr als nur Solidarität. Er war mit jedem einzelnen von ihnen befreundet. Deshalb war seine Trauer bei Murans Tod groß. Karé Kun und Iolo Arana wechselten mit ihm zum Widerstand und wurden hier zwar befördert, waren also nicht mehr Teil seiner Einheit, sagten jedoch sofort zu, als er sie bat, an der Operation Säbelrasseln teilzunehmen. Hier zeigte sich dann auch ein letztes Mal, was für ein gut eingespieltes Team die drei waren, trotz der ungewohnten Z-95s.[2]

BB-8

BB-8

Ebenso wie Anakin Skywalker bei R2-D2, löschte auch Poe BB-8s Speicher nicht, womit er zuließ, dass der Droide eine Persönlichkeit entwickelte. So hatte BB-8 einen gewissen Hang zum Schmollen, unter Anderem, als Poe ihn bei der Operation Säbelrasseln aus Platzgründen im Z-95 nicht mitnehmen konnte. BB-8 und Poe kannten sich schon lange und der Droide wusste immer genau, wie er Poe im Gefecht unterstützen konnte.[2] BB-8 selbst war Poe gegenüber sehr loyal, weshalb er ihn auch beim Scharmützel von Jakku nicht alleine lassen wollte und dies erst auf Poes ausdrückliche Bitte tat.[13]

Leia Organa

Leia hielt große Stücke auf den besten Piloten des Widerstands. Sie vertraute ihm immer wieder schwierige und meist fast selbstmörderische Missionen an. Dabei versuchte sie nie, Poe in seinen Entscheidungen zu beeinflussen. Poe hatte bei Leia das Gefühl, ihm höre das erste Mal jemand wirklich zu. Die beiden vertrauten sich blindlings.[2]

Finn

Finn

Als Finn Poe auf der Finalizer befreite, tat er dies erst, weil er einen Piloten brauchte. Da Poe ihn nicht „FN-2187" nennen wollte, gab er ihm auf der Flucht den Spitznamen „Finn", den dieser auch behielt. Als die beiden über Jakku abstürzten, zeigte Finn Trauer, weil er Poe für tot hielt. Später trafen sich die beiden auf D'Qar wieder. Obwohl sie fast nie zusammen kämpften, waren sie gute Freunde geworden.[2]

Amilyn Holdo

Holdo

Vizeadmiralin Amilyn Holdo schätzte Poe als zu übereifrig und risikofreudig, also in ihren Augen als Gefahr ein; er widerum warf ihr Sturköpfigkeit vor und nicht auf Untergebene hören zu wollen. Dies führt dazu, dass die beiden, als Holdo, während General Leia Organa sich auf der Krankenstation befand, das Kommando über den Widerstand übernahm, aneinandergerieten und Poe schließlich eine Rebellion gegen Holdo anzettelte, nachdem ihn Holdo der Brücke verweist. Nachdem Poes Aufstand von Leia unterbunden wurde, die Raddus evakuiert wurde und Amilyn sich darauf vorbereitete, den Sternkreuzer in die Flotte der Ersten Ordnung zu steuern, tauschten die beiden alten Offizierinnen aus, dass sie Poe insgeheim mochten.

Hinter den Kulissen

  • Poe Dameron tauchte zum erste Mal im Teaser zu Episode VII – Das Erwachen der Macht auf. Sein Name wurde am 11. Dezember 2014 von insidemovies bekanntgegeben.
  • Dameron wird von Oscar Isaac Hernandez gespielt.
  • Es existiert eine LEGO-Figur von Poe Dameron.
  • Im ersten Drehbuch-Entwurf für Episode VII war geplant, dass Poe beim Absturz mit dem TIE-Jäger ums Leben kommen sollte.
  • Nach Das Erwachen der Macht wurde Poes Mutter Shara durch den Comic Shattered Empire eingeführt.
  • Fans shippten Finn und Poe unter dem Hashtag #StormPilot, was Oscar Isaac Hernandez, Finn-Darsteller John Boyega und Lucasfilm-Präsidentin Kathleen Kennedy auf der Leinwand begrüßen würden.[21]
  • In dem unkanonischen Handyspiel Galaxy of Heroes von Electronic Arts existieren mehrere Versionen von dem Widerstandskämpfer. Als „Poe Dameron“ bietet er die Spezialfähigkeiten „Anspruchsvoller Schuss“, „Rebellischer Wagemut“, „Ass des Widerstands“ und „Standhaftigkeit“. Mit der Figur „Held des Widerstands Poe“ lassen sich die Fähigkeiten „Zurückweichender Schuss“, „Optischer Ansturm“, „Blaster-Draufgängertum“ und „Funken des Widerstands“ nutzen.[22]

Quellen

Einzelnachweise

Advertisement