FANDOM


Legends-30px30px-Ära-Aufstieg

BKL-Icon Dieser Artikel behandelt die in den Klonkriegen auf Coruscant eingesetzten Polizeidroiden; für die im Rseik-Sektor eingesetzten Droiden siehe LE-VO Polizeidroide.
Ahsoka Tano: „Woher habt Ihr denn den Speeder?“
Tera Sinube: „Ich bat einen Polizeidroiden, mir sein Transportmittel zu leihen. Freundlicherweise kam er meiner Bitte nach.“
— Ahsoka Tano und Tera Sinube (Quelle)

Polizeidroiden wurden von den Coruscant-Sicherheitskräften der Galaktischen Republik zur Zeit der Klonkriege auf Coruscant und anderen Planeten zur Sicherstellung der Ordnung eingesetzt. Sie waren mit Schlagstöcken, Blaster-Pistolen und BARC-Speedern ausgestattet. Die Droiden waren darauf programmiert, illegale Aktivitäten zu erfassen und Verbrecher zu verhaften. Dabei setzten sie ihre Blaster nur als letztes Mittel ein. Bei ihrer Arbeit wurden sie oft von Polizeisonden unterstützt.

Geschichte

Im Zuge einer Mission in Coruscants Unterwelt zur Zeit der Klonkriege war Jedi-Padawan Ahsoka Tano ihr Lichtschwert gestohlen worden. Sie bat den greisen Jedi-Meister Tera Sinube‎ um Hilfe und gemeinsam verfolgten sie die Spur der Jedi-Waffe bis zur Wohnung des Ganoven Nack Movers, der bei ihrem Eintreffen allerdings schon tot war. Seine Freundin Ione Marcy versteckte sich verängstigt in der Wohnung und behauptete, dass einige Männer ihren Freund getötet hatten. Ahsoka entdeckte die weibliche terillianische Parcours-Runner Cassie Cryar mit ihrem Lichtschwert in der Wohnung und nahm die Verfolgung quer durch die Stadt auf. Inzwischen hatte Tera Sinuba die Behörden alarmiert, die drei Polizeidroiden in die Wohnung schickten. Bevor die Droiden eintrafen, hatte der alte Jedi-Meister Ione Marcys Spiel durchschaut; er fand heraus, dass sie mit Ahsokas Angreiferin unter einem Hut steckte. Als schließlich die Polizeidroiden eintrafen, befahl Sinube die Festnahme Marcys. Die Frau konnte jedoch über den Balkon entkommen, indem sie per Fernsteuerung ihren Speeder herbeirief.

Polizei-Droiden auf BARC-Speedern

Polizeidroiden auf BARC-Speedern

Im Anschluss an den Einsatz bat Meister Sinuba einen Polizeidroiden, ihm einen Speeder zu leihen, mit dem der Jedi Ahsoka abholen fuhr. Die Padawan hatte Cassie Cryars Spur verloren, jedoch hatte Tera Sinuba an der entwischten Ione Marcy einen Peilsender angebracht, wodurch sie die beiden Frauen auf einem nahegelegenen Bahnhof lokalisieren konnten. Auf dem Bahnhofsgelände patrouillierten ebenfalls einige Polizeidroiden. Ahsoka konnte die Flüchtigen ausfindig machen und die Droiden warnen, sie aufzuhalten. Ihnen gelang es, Ione Marcy festzunehmen, jedoch konnte Cassie Cryar fliehen, indem sie zwei Polizeidroiden mit Ahsokas Lichtschwert zerstörte. Die Padawan verfolgte Cryar noch durch einen fahrenden Zug. An der nächsten Station gelang es Meister Sinube, die Flüchtige zu überwältigen, so dass drei weitere Polizeidroiden sie festnehmen konnten.

Als die mandalorianische Herzogin Satine Kryze auf Coruscant weilte, traf sie sich heimlich mit einem Informaten in der Stadt. Als dieser erschossen wurde, stand Satine als Täter unter Verdacht und sollte von einigen Polizeidroiden festgenommen werden. Als die Herzogin flüchtete, nahmen die Droiden auf Speedern und zu Fuß die Verfolgung auf, doch konnte Satine sie austricksen.

Im Zuge der Ermordung des Senators Onaconda Farr assistierten mehrere Polizeidroiden Lieutenant Tan Divo bei seinen Ermittlungen.

Als Plo Koon und Ahsoka Tano in der Unterstadt nach Bekannten des Kopfgeldjägers Jango Fett suchten um einen Hinweis auf den Aufenthaltsort seines Sohnes Boba Fett zu finden, begegneten sie auch dort Polizeidroiden.

PolizeiDroiden

Die Polizeidroiden auf der Cybloc Transfer Station

Einige Zeit später waren einige der Droiden im Auftrag des Bankenclans auf der Cybloc Transfer Station stationiert, wo sie die dortige Fracht schützen sollten. Die Zabrak-Brüder Darth Maul und Savage Opress brachen jedoch in die Station ein und stahlen etliche Credits. Die Polizeidroiden, kommandiert von LD-112, versuchten zwar, die Sith aufzuhalten, jedoch waren sie gegen deren Kräfte nicht machtlos.

Hinter den Kulissen

Die Kopfform der Droiden erinnert an den Custodian helmet der britischen Polizei, weitläufig mehr bekannt unter der Bezeichnung Bobby.

Quellen

Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.