FANDOM


Legends-30px30px-Ära-NeuJedi

Die Prallkäfer oder Nang Hul sind eine Wurfwaffe der Yuuzhan Vong. Sie gehören zu den Yuuzhan-Vong-Käfern und wachsen aus einer organischen Kreatur namens Funkenbiene, von der auch andere Waffen wie Knallkäfer oder Messerkäfer abstammen. Während sich in der Galaxis zur Zeit der Galaktischen Republik und des Galaktischen Imperiums Blaster als die meistverbreitete Waffe entwickelten, stellen die Nang Hul die häufigste Fernkampfwaffe der Außergalaktischen dar.

Prallkäfer sind etwa faustgroß und werden an Gurten über der Brust getragen. Meist sind sie silbern gefärbt, aber je nach Wachstumsort können sie auch andere Färbungen annehmen. Sobald die Nang Hul geworfen werden, fliegen sie sehr präzise zu ihrem Ziel. Dabei können sie auch Ausweichmanöver überlisten und um Ecken oder Hindernisse umfliegen. Sollten sie ihr Ziel verfehlen, kann es gut sein, dass sie aus der anderen Richtung erneut angreifen. Je nachdem, wo der Käfer auf dem Ziel auftrifft, können die Verletzungen von Prellungen über gebrochene Knochen bis hin zum Tode variieren. Es existieren auch kleinere, langsamere Prallkäfer, die dazu verwendet werden, Personen nur zu verletzen oder lähmen, wenn die Yuuzhan Vong diese lebend gefangen nehmen wollen.

Sie sind außerdem dafür bekannt, wenig Intelligenz zu besitzen, und werden als Beleidigung verwendet, wie auch von Jaina Solo gegenüber einem Bodenoffizier, der sich weigerte, die Schilde über Rellidir zu senken und Jainas Staffel an den Kämpfen teilhaben zu lassen.

Hinter den Kulissen

In Intrigen wurde der Prallkäfer aus dem englischen Wort thud bug irrtümlich mit Bumskäfer übersetzt, in allen anderen Romanen wird jedoch der Ausdruck Prallkäfer verwendet.

Quellen

Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.