Fandom


30px-Ära-Legacy


Die Predator-Klasse war ein TIE-Sternjäger, der zur Zeit des Neuen Galaktischen Imperiums von Sienar Fleet Systems hergestellt wurde.

Ausstattung

Der Predator-Klasse Sternjäger eine Symbiose aus hoher Wendigkeit, sowie Manövrierbarkeit und starker Bewaffnung. Die an den Seiten angebrachten flügelähnlichen Tragflächen dienten dabei der hohen Wendigkeit des Sternjägers. Um eine größere Stückzahl der Sternjäger transportieren zu können, konnten die Tragflächen nach hinten eingeklappt werden, was das Konzept des um 3956 NSY eingesetzten Sith-Jägers wieder aufgriff.
PredatorDock
Mit Hilfe der Tragflächen konnten die Predator-Klasse Sternjäger eine Vielzahl von Positionen während eines Gefechts einnehmen, ähnlich eines Senkrechtsstarters. Des Weiteren waren die Predator-Klasse Sternjäger mit Deflektorschilden und einem Hyperraumantrieb ausgestattet. Das Cockpit von Standard Predator-Klasse Sternjägern besaß horizontal verlaufende Aussichtsöffnungen, wohingegen die Modelle der Staffelführer charakteristische TIE-Cockpits besaßen.
Datei:Predator TIE.jpg

Bewaffnung

Die Predator-Klasse Sternjäger besaßen 4, um das Cockpit verlaufende Laserkanonen, die bei einem Volltreffer einen ganzen Sternjäger in einer Explosion zerbersten lassen konnten.

Einsätze

Einen bekannten Einsatz der Predator-Klasse Sternjäger war das Massaker von Ossus 130 NSY, bei dem ein Sternjäger zerstört wurde in dem sich Cade Skywalker befand, der fälschlicherweise für tot gehalten wurde. Einen weiteren bekannten Einsatz erlebten die Predator-Klasse Sternjäger 137 NSY auf Vendaxa. Antares Draco und Ganner Krieg nutzen die Predator-Klasse, entgegen dem Befehl von Roan Fel, um Prinzessin Marasiah Fel vor den Sith zu retten.

Hinter den Kulissen

  • Sean Cooke wurde von Dark Horse Comics ausgewählt um die neuen Sternenschiffe der Legacy-Reihe zu erstellen. Die Predator-Klasse Sternjäger sollten sich, so Cooke in einem Chatgespräch, von den klassischen TIE-Modellen abheben.

Quellen

*Achtung: Manche der oben angegebenen Links sind Affiliate-Links. Das heißt, Fandom verdient eine Provision, wenn ihr über einen dieser Links etwas kauft. Euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten. Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.

Manche der angegebenen Links hier sind Affiliate-Links. Das heißt, Fandom verdient eine Provision, wenn ihr über einen dieser Links etwas kauft. Euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten.

Stream the best stories.

Manche der angegebenen Links hier sind Affiliate-Links. Das heißt, Fandom verdient eine Provision, wenn ihr über einen dieser Links etwas kauft. Euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten.

Get Disney+