FANDOM


Legends-30px30px-Ära-Aufstieg30px-Ära-Imperium30px-Ära-NeuRep

Der Prioritätssektor Außen war ein Prioritäts-Sektor des Galaktischen Imperiums, der alle Sektoren des Äußeren Randes enthielt und zuerst von Großmoff Wilhuff Tarkin und später von Ardus Kaine kontrolliert wurde.

Geschichte

Während der Klonkriege wurden die Gebiete der Galaktischen Republik auf 20 Prioritäts-Sektoren verteilt, die jeweils für ein Einsatzgebiet einer Sektor-Armee standen. Nachdem der Krieg vorüber und das Imperium an der Macht war, schlug Wilhuff Tarkin, der ehemalige Moff des Seswenna-Prioritäts-Sektors, eine Neuorganisierung der Übersektoren vor. Sein Prioritäts-Sektor wurde in Folge dessen um ein Vielfaches erweitert, sodass er nun alle Sektoren des Äußeren Randes enthielt, und in Prioritätssektor Außen umbenannt.

Nach Tarkins Tod bei der Zerstörung des Ersten Todessterns bei Yavin, erhielt Ardus Kaine das Kommando über diesen größten Übersektor des Imperiums. Doch bereits vier Jahre später, als der Imperator mit dem Zweiten Todesstern vernichtet wurde, beschloss Kaine, große Teile des Prioritätssektor Außen aufzugeben, weil er sie in Zeiten, in denen das Imperium auseinanderbrach und um seine Führung gestritten wurde, nicht genügend verteidigen konnte. Er verlegte das Hauptquartier des Übersektors von Eriadu nach Entralla, auf die andere Seite der Galaxis – ganz zum Missfallen von Sate Pestage. Kaine wollte mit einem verkleinerten Prioritätssektor Außen für Stabilität auf den zum Großteil von Menschen besiedelten Welten der Neuen Territorien sorgen. So zog er eine mächtige, aus 24 Sternzerstörern, hunderten von Hauptschiffen und der Reaper bestehende Flotte nach Entralla zurück. Später vereinte er seine Streitkräfte mit anderen Moffs unter dem Banner der Pentastar-Koalition.

Hinter den Kulissen

Die erste deutsche Übersetzung von „Oversector Outer“ erschien 2015 im Handbuch der Imperialen Streitkräfte.

Quellen

Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.