FANDOM


Kanon-30pxÄra Widerstand

Projekt Wiederbelebung war ein Projekt der Ersten Ordnung. Dabei sollte der Jinata-Sicherheitsdienst durch Zwangsentführungen von Kindern neue Sturmtruppen beschaffen. Die Bemühungen fanden unter Anderem im Otomok-System und auf Athulla statt.

Geschichte

Die Idee, Kinder zu entführen und als Sturmtruppen auszubilden geht auf Brendol Hux zurück, einen Offizier des Galaktischen Imperiums, der sich Rae Sloanes Imperium anschloss, als dieses nach der Schlacht von Jakku in die Unbekannten Regionen zog. Damals nahm er einige Kindersoldaten mit, die seinem Sohn Armitage Hux unterstellt waren.

Jahre später war das neue Imperium zur Ersten Ordnung geworden. Um den Mangel an Streitkräften auszugleichen, initiierte Armitage Hux nun Projekt Wiederbelebung. Gideon Hask setzte sich dazu mit Gleb, der Leiterin des JSD, in Verbindung, welche ihre Unterstützung zusagte. Man begann, Kinder aus dem Otomok-System und von Athulla zu entführen.

34 NSY unterbanden Iden Versio, Zay und Shriv einen der Rekrutierungsversuche des JSD über Athulla.

Quellen

Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.