FANDOM


Legends-30px30px-Ära-Aufstieg30px-Ära-NeuRep30px-Ära-NeuJedi30px-Ära-Legacy

„Nur eine dem Wahnsinn verfallene Hexe würde sich von ihnen in den Bann ziehen lassen. Ich vermute, ihre Verkündigungen sind nichts als leere Hüllen voll selbsterfüllender Aussagen.“
— Talzin (Quelle)

Die Propheten der Dunklen Seite waren ein Orden von Propheten, die mithilfe der Dunklen Seite der Macht in die Zukunft sahen. Zur Zeit des Galaktischen Imperiums arbeiteten sie mit dem Imperator Darth Sidious zusammen.

Geschichte

Der Orden wurde von dem abtrünnigen Sith Darth Millennial, dem Schüler von Darth Cognus gegründet, welcher die Regel der Zwei ablehnte und sich auf dem Planeten Dromund Kaas vor seiner Meisterin versteckte. Er scharte dort Anhänger um sich und ließ einen Tempel errichten. Im Jahr 100 VSY wurde ein weiterer Tempel auf Kalakar Sechs geschaffen.

In den ersten Jahrhunderten ihrer Existenz kümmerten die Propheten sich nicht weiter um den Rest der Galaxis. Sie verbrachten ihre Zeit hauptsächlich damit, die nicht machtsensitiven Bewohner von Dromund Kaas zu terrorisieren, indem sie ihnen erst Tod und Zerstörung prophezeiten, und dies anschließend mit ihren Machtkräften wahr machten. Daher blieben die Propheten sowohl der Galaktischen Republik als auch dem Alten Jedi-Orden verborgen. Während der Klonkriege jedoch hörte die Dunkle Jedi und Attentäterin des Sith-Lords Dooku von den Propheten und besuchte sie in ihrem Tempel, um herauszufinden, ob sie eine Gefahr für die Pläne ihres Meisters darstellten. Zudem ließ sie sich von den Propheten eine Vorraussage über eine wichtige Schlacht geben, was in der späteren Schlacht von Dromund Kaas sehr nützlich für sie war.

Viele Jahre später stieß Palpatine auf die Propheten und überzeugte sie von seiner Sache. Er machte den Dunklen Jedi Kadann zum Obersten Propheten und damit zum Anführer des Ordens. Viele von Palpatines machtbegabten Untergebenen wie Jerec, Nial Declann und Azrakel wurden von den Propheten trainiert. Andere Propheten dienten dem Galaktischen Imperium als Inquisitoren. Die erfolgreichsten von ihnen wurden zu Händen des Imperators. Kadann selbst war häufig auf Coruscant, wo er Palpatine beriet und beim Deuten seiner Machtvisionen half. Dabei machte er sich Großadmiral Afsheen Makati zum Feind, den er wegen seiner Respektlosigkeit mit Machtblitzen angriff.

Nach der Schlacht von Endor flohen die meisten Propheten nach Bosthirda. Der Prophet Cronal, welcher ein hochrangiges Mitglied des Imperialen Geheimdienst war, gründete die Kirche der Dunklen Seite und bekämpfte die Neue Republik weiterhin in imperialen Diensten. Seine Tochter Sariss wurde zu einer Anhängerin Jerecs. Maarek Stele schloss sich dem 181. TIE-Geschwader an und diente dem Restimperium als Pilot.

Kadann und viele seiner Anhänger fanden durch Azrakel den Tod, der dabei selbt verstarb. Der Rest des Ordens wurde schließlich 40 NSY von der Sith-Lady Lumiya zerschlagen, die alle überlebenden Mitglieder tötete.

Quellen

Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.