FANDOM


Legends-30px30px-Ära-NeuRep30px-Ära-NeuJedi

Pwoe war ein Quarren vom Planeten Mon Calamari, der 24 NSY mit der Hilfe von Admiral Ackbar in den Beirat der Neuen Republik und in den Senat der Neuen Republik eintrat.

Biografie

Bevor er in die Neue Republik eintrat, lebte Pwoe auf seinem Heimatplaneten Mon Calamari, bis Admiral Ackbar ihn während Besprechung unter den führenden Kräften Mon Calamaris als guter Politiker entdeckte und in die Neue Republik mit nahm. Dort wurde er zuerst der Sekretär von Admiral Ackbar und erledigte seine weniger wichtigen Aufgaben. Ende des Jahres 23 NSY durfte er durch Ackbar auch dem Senat vorsprechen. Er machte sich viele Freunde und Feinde, da er sich konkret gegen die Jedi und Luke Skywalker aussprach. Als dann Ackbar plötzlich nur kurz nach Pwoes erstem Sitz im Senat abdankte, war der Quarren tief bedrückt und wollte sich aus der Politik zurückziehen, hätte ihn nicht Borsk Fey'lya wieder zur Politik zurückgeholt, indem er ihm einen Platz im Hohen Rat versprach. Pwoe blieb bei seiner politischen Haltung und sprach sich auch gegen die Wiedereinführung des Jedi-Rats aus.

Nach der verheerenden Schlacht von Coruscant, bei der der Staatschef der Neuen Republik Borsk Fey'lya ums Leben kam, rief er sich zum neuen Staatschef aus. Kurze Zeit später kam er mit dem Rest des Beirats zum Planeten Borleias, den Wedge Antilles kurz nach der Schlacht von Coruscant befreit hatte. Pwoe sagte Wedge, dass er nun Staatschef sei und ihm seine Befehle bringen wolle. Er befahl dem General Borleias zu befestigen und den Yuuzhan Vong solange wie möglich zu widerstehen. Dieser verweigerte den Befehl aber, weil er Pwoes wahre Absichten erkannt hatte: Er sollte nämlich nur für ihn Zeit erkaufen, damit er seine Macht behaupten kann, und dann zerstört werden. Er musste Wedge nachgeben und ihm einige Zugeständnisse machen, unter anderem musste er dem General den Supersternzerstörer Lusankya überlassen. Antilles und seine Garnison hielten ganze drei Monate durch und erkauften Pwoe also sehr viel mehr Zeit als dieser zu hoffen gewagt hatte.

Einige Monate darauf versammelte sich der Senat auf Pwoes Heimatwelt Mon Calamari, um einen neuen Staatschef zu wählen. Alle Mitglieder des Senats sollten auf die neue, provisorische Hauptwelt kommen. Allerdings weigerte sich Pwoe und verlangte stattdessen, dass der Senat sich zu ihm begeben sollte, nach Kuat. Daraufhin gab der Senat den Befehl aus, dass Pwoe entmachtet sei und niemand mehr seinen Befehlen folgen solle. Auf der Suche nach weiteren Anhängern, unter anderem besuchte er zu diesem Zweck Sullust, versuchte er auf Ylesia einen Friedensvertrag mit der Friedensbrigade auszuhandeln, was jedoch durch einen Angriff der Neuen Republik verhindert wurde. Während dieser Schlacht wurde er von einem Knallkäfer verwundet, weil dieser ihm einen seiner Gesichtstentakel abriss. Bei der Wahl zum neuen Staatschef setzte sich schließlich Cal Omas als Sieger durch.

Quellen

Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.