FANDOM


Legends-30px

BKL-Icon Dieser Artikel behandelt die Spezies; für die Familie siehe Familie Pyke.

Die Pykes waren eine humanoide Spezies des Planeten Oba Diah. Das berüchtigte Pyke-Syndikat, Spice-Händler unter der Pyke-Familie, waren mit jedem Gangster auf Coruscant vertraut.

Geschichte

Im Jahr 20 VSY schloss sich das Syndikat dem Schatten-Kollektiv an, eine Organisation unter den Sith Darth Maul und Savage Opress, zu der unter anderem auch die Death Watch zählte. Die Pykes kamen ihnen zu Hilfe, als sich das Huttenkartell gegen ein Bündnis wehrte, auch waren sie an der Schlacht von Mandalore beteiligt. Als das Kollektiv jedoch zerfiel, kehrten sie zu ihrem Heimatplaneten zurück.

Pykes

Die Pykes

Bereits vor den Klonkriegen war das Pyke-Syndikat in einen schweren Konflikt verwickelt, der von dem Jedi-Meister Sifo-Dyas und Silman, dem Assistenten des damaligen Kanzlers Finis Valorum, beigelegt werden sollte. Die Pykes verrieten die beiden jedoch an den abgegangenen Jedi Dooku, mit dem sie einen Pakt geschlossen hatten. Sifo-Dyas starb, doch sein Berater wurde von den Pykes nach Oba Diah gebracht, wo er mehr als zehn Jahre gefangen gehalten wurde. Als dann Obi-Wan Kenobi und Anakin Skywalker dorthin reisten, da sie Spuren zu Sifo-Dyas gefunden hatten. Lom Pyke, der zu dieser Zeit die Pyke-Familie anführte, gab die früheren Taten zu, stellte sich auf die Seite der Jedi und brachte sie zu Silman. Doch bevor dieser, der zwischenzeitlich den Verstand verloren hatte, ihnen genügend erzählen konnte, tauchte Dooku auf und tötete den letzten Überlebenden des Vorfalls und erstach danach auch Lom.

Hinter den Kulissen

Pyke konzept

Das Konzept eines Pykes.

Quellen

Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.