Jedipedia
Jedipedia
46.687
Seiten
Kanon-30px.pngÄra Widerstand.png


„Wir sollten unsere Anstrengungen verdoppeln, umgehend“
— Pyre zu Tierny (Quelle)

Pyre war ein Mensch, der als Commander in den Sturmtruppen der Ersten Ordnung diente. Er arbeitete eng mit Captain Phasma und Major Elrik Vonreg zusammen, und überzeugte Phasma gemeinsam mit letzterem, auch mit den Piraten der Warbird-Gang zu kooperieren, um das Supertanker-Treibstoffdepot Colossus unter ihre Kontrolle zu bringen.

Biografie

Jagd nach Eila und Kel

Pyre und seine Truppen entecken die Kinder

Pyre und einige Sturmtruppen wurden auf der Colossus eingesetzt, wo sich die Kinder Kel und Eila aufhielten. Die Geschwister wurden von der Ersten Ordnung gesucht, da sie die einzigen Überlebenden des Massakers von Tehar waren. Pyre und seine Truppen entdecken Kel und Eila sowie den Nikto Neeku Vozo und den Widerstandsspion Kazuda Xiono, welche den Kindern bei der Flucht vor der Ersten Ordnung halfen. Pyre und seine Truppen verfolgten Kel und EIla in die unteren Wartungsebenen der Colossus, wo Chelidae arbeiteten. Xiono und Vozo schafften es mit Hilfe der Chelidae, es so aussehen zu lassen, als wären Kel und Eila ins Meer gefallen. Pyre und seine Truppen kontaktieren daraufhin Captain Phasma, welche mit Pyre höchst zufrieden war. Nachdem Pyre und seine Truppen die Colossus verlassen hatten, durften Kel und Eila auf der Station bei den Chelidae leben.

Gespräch mit Doza

Captain Doza: „Commander Pyre. Ich will mehr darüber erfahren, was sie mir anzubieten haben. Diese Piratenangriffe müssen einfach aufhören.“
Commander Pyre: „Freut mich zu hören. Wenn das so ist, bespreche ich die Einzelheiten mit ihn persönlich.“
— Captain Doza möchte mehr über das Angebot der Erste Ordnung erfahren (Quelle)

Als die Ace-Staffel eine Versorgungslieferung eskortierte und die Colossus daher schutzlos war, wurden die Piraten der Warbird-Gang von ihrer Spionin Synara San darüber in Kenntnis gesetzt. Die Piraten griffen die Station an, welche durch den Angriff beschädigt wurden. Nach dem Angriff wurde Commander Pyre von Captain Doza kontaktiert, welcher an dem Angebot der Ersten Ordnung, auf der Colossus Sturmtruppen zum Schutz zu stationieren, interessiert war und mehr darüber erfahren wollte.

Commander Pyre sowie zwei Sturmtruppen kamen mit einem Ypsilon-Klasse-Kommandoshuttle auf die Colossus, um mit Captain Doza über das Angebot der Ersten Ordnung zu sprechen. Doza wollte über das Angebot nachdenken, aber Pyre ermahnte ihn, dass es nicht mehr lange gültig wäre.

Nachdem der Minengilden-Arbeiter Teroj Kee, welcher als Spion für die Erste Ordnung arbeitete, es nicht geschafft hatte, einen Phasenverbinder für die Erste Ordnung sicherzustellen, kontaktierte er Commander Pyre. Dieser war über das Versagen von Teroj nicht erfreut und befahl ihm, unverzüglich zurückzukommen.

Die Piraten der Warbird-Gang entführten Torra Doza, die Tochter von Captain Doza, im Auftrag der Ersten Ordnung. Torra Doza wurde von den Piraten auf die Galleon gebracht; währenddessen kontaktierte der Piratenanführer Kragan Gorr Commander Pyre. Dieser schickte ein Ypsilon-Klasse-Kommandoshuttle, das angeblich Lösegeld trug, zum Piratenkommandoschiff. Als Major Elrik Vonreg mit zwei Sturmtruppen heraustrat, verriet er die Piraten und attackierte diese. Nachdem es Voreg und seine Truppen gelangen war, Torra in Sicherheit zu bringen, kehrten sie zur Colossus zurück. Vonreg stationierte eine Einheit Sturmtruppen auf der Colossus, was Captain Doza nach diesem Zwischenfall zuließ.

Besetzung der Colossus

Captain Doza beschwerte sich während eines Gespräches mit Commander Pyre über die Besatzung der Erste Ordnung, welche vergessen würde, wer auf der Colossus das Sagen hätte. Pyre antwortete ihm, dass Doza eingewilligt habe und die Besatzung für die Sicherheit der Colossus sorge. Pyre meinte, dass Doza die Erste Ordnung bräuchte, um mit den Piratenangriffe fertig zu werden.

Nachdem die Piratenspionin Synara San vor der Ersten Ordnung fliehen hatte können, verlangte Captain Doza den Abzug der Truppen der Ersten Ordnung. Pyre meinte, dass Synara bei ihrer Flucht Hilfe bekommen hatte und dieser jemand gefunden werden musste. Pyre verlangte von seinen Truppen einen Bericht über die Suche nach dem Spion, unter welche sich der Widerstandspion Kazuda Xiono in Sturmtruppenrüstung mischen konnte. Kazuda fiel Pyre durch sein verdächtiges Verhalten auf. Pyre meinte, dass dieser Truppler neu programmiert werden solle, wodurch Kazuda in Panik geriet. Ihm gelang die Flucht vor der Ersten Ordnung.


Während eines Gespräches mit Captain Doza fielen Pyre die Flugshows der Colossus auf, die er als großes Sicherheitsrisiko bezeichnete – da die Ace-Staffel auch für die Verteidigung zuständig war, war es eine weitere Gelegenheit, Dozas Autorität einzuschränken. Pyre schlug vor, die Rennen zu verbieten, was Doza ablehnte. Pyre kam einige Zeit später wieder, er sagte die Rennen bis auf weiters ab, da diese zu ein großes Sicherheitsrisiko wären. Doza reagierte darauf schockiert, musste aber dies hinnehmen. Nachdem Kazuda Xiono zusammen mit Torra Doza einige Bewohner, die von der Ersten Ordnung eingesperrt worden waren, befreiten und zur Flucht halfen, wurde Kazuda Xiono von einer Überwachungskamera aufgenommen. Pyre stellte mit seinem Truppen Kazuda und seine Freunde.

Während der Flucht von Kazuda Xiono, Neeku Vozo und Jarek Yeager wurde Tamara Ryvora von Pyre gefangen genommen. Nachdem Captain Doza von Pyre über den Vorfall informiert worden war, empfing dieser Agent Tierny, welche damit beauftragt wurde, aus der gefangen genommenen Mechanikerin Informationen herauszubekommen. Tierny befragte Ryvora im Beisein von Pyre. Captain Doza half heimlich den Flüchtigen Xiono, Vozo und Yeager, indem er wegen einer angeblichen Reaktorfehlfunktion die Colossus zum Sinken brachte. Pyre verlangte von ihm, dass er die Schiffe der Ersten Ordnung in Sicherheit bringen solle. Pyre und Tierny fanden im jetzigen Zeitpunkt dieses Ereignis sehr verdächtig. Nachdem Kazuda Xiono und Jarek Yeager den Störsender der Ersten Ordnung sabotiert hatten, um eine Nachricht an den Widerstand zu senden, wurden Pyre und Tierny darüber informiert, dass der Störsender offline sei. Captain Doza meinte, dass es ein Wasserschaden sei. Tierny kommentierte, dass dies nicht sein könnte, da der Störsender über Wasser sei. Pyre wollte es zusammen mit zwei Sturmtruppen untersuchen. Als er am Störsender ankam, gelang Kazuda Xiono die Flucht mit Hilfe von Jarek Yeager, welcher kurz danach von Pyre gefangengenommen wurde. Kazuda Xiono wurde von Leia Organa kontaktiert, welche ihm mitteilen musste, dass sie niemanden erübrigen könne.

Flucht von Castilon

Pyre ließ Captain Doza wegen Ungehorsams festnehmen, welcher seinem Droiden 4D-M1N dem Befehl gab, die Ersten Ordnung aufzuhalten. 4D-M1N wurde von Pyre ausgeschaltet, nachdem diese einige Sturmtruppler hatte ausknocken können. Pyre befahl seinen Truppen, Doza in eine Arrestzellen zu bringen. Die Colossus war nun unter Kontrolle der Erste Ordnung. Kurz danach zerstörte die Erste Ordnung Hosnian Prime, Hauptsitz der Neuen Republik. Kurz nachdem es Kazuda Xiono und Torra Doza gelangen war, Captain Doza und Jarek Yeager zu befreien, meinte Tierny, dass Pyre die Kontrolle der Colossus entgleiten würde. Pyre schlug härtere Maßnahmen vor, um die Kontrolle über die Station zu sichern. Die Besatzung des Supertanker-Treibstoffdepot gelang es mit Hilfe der Piraten und der Bewohnern, welche die Station hatten verlassen müssen, die Colossus wieder unter ihrer Kontrolle zu bringen. Pyre und Tierny mussten sich zusammen mit Tamra Ryvora auf ihren Resurgent-Klasse-Sternzerstörer zurückziehen. Nachdem die Colossus im Hyperraum verschwunden war, nahm der Schlachtkreuzer die Verfolgung auf. Tamra Ryvora wurde kurz danach zur TIE-Pilotin mit der Rufnummer DT-533.

Aufspüren der Colossus über D'Qar

Pyre und Tierny wurden von Captain Phasma kontaktiert, welche über die Flucht der Colossus nicht erfreut war. Phasma drohte Pyre und Tierny damit, dass sie sich persönlich um ihre Hinrichtung kümmern werde, wenn Pyre und Tierny die Colossus nicht wieder unter Kontrolle bringen würden. Pyre befahl DT-533, dass sie sich für ihre TIE-Pilotenuniform beim Quartiermeister melden solle.

Als Tamara Ryvora eine Nachricht von Kazuda Xiono empfang, übergab sie diese an Pyre und Tierny. Durch die Nachricht gelang es Pyre und Tierny, die Colossus bei D'Qar im Ileenium-System zu orten. Der Resurgent-Klasse-Sternzerstörer nahm Kurs auf D'Qar. Die Colossus konnte nach einem kurzen Gefecht mit dem Sternzerstörer fliehen.

Flugübungen der neuen Rekruten

Pyre und Lieutenant Galek überwachten das Traning der neuen Rekruten, unter welchen auch Tamra Ryvora war. Pyre kommentierte, dass die Rekruten vielversprechend wären. Galek merkte an, dass DT-533 besonders hervorsteche. Pyre antwortete ihr, dass es ihn freue, dass Tamara sich bei mehr als einer Sache nützlich machen würde.

Sabotage der Colossus

Pyre und Tierny gelang es ein weiters Mal mit Hilfe der Nikto-Spionin Nenavakasa Nalor, welche die Colossus sabotierte, das Supertanker-Treibstoffdepot zu finden. Kauda Xiono konnte mit Hilfe des Nikto Neeku Vozo die Sabotage rückgängig machen. Der Raumstation war es dadurch möglich zu fliehen.

Infiltration der Titan

Pyre kontaktiert Tierny

Die Erste Ordnung hielt auf der Betankungsstation Titan ein Treffen von hochrangigen Offizieen ab, bei dem auch Commander Pyre anwesend war. Pyre begleitete General Armitage Hux zum Treffen, der im Auftrag des Obersten Anführers da war. Pyre wurde darüber informiert, dass es einen Code-3-Zwischenfall im Machinendeck gäbe. Pyre machte sich mit Hux und zwei Sturmtruppen auf den Weg dorthin. Pyre entdeckte Kazuda Xiono und Neeku Vozo, welche sich als Mechaniker der Ersten Ordnung ausgaben, er befahl seinen Truppen, das Feuer zu eröffnen. Kazuda und Neeku gelang es, in einem AAL von der Station zu fliehen. Hux fragte Pyre, wie er die Spione nur hatte entkommen lassen können, worauf Pyre antwortete, dass es egal sei, da die Spione und nur ein nutzloses Bauteil gestohlen hätten und dies zeigen würde, wie verzweifelt die Colossus sei. Hux entgegnete ihm, dass Verzweiflung eine sehr mächtige Waffe sein könne und er so schnell wie möglich die Colossus finden und zerstören solle. Pyre kontaktierte nach dem Gespräch Agent Tierny und berichtete ihr vom Zwischenfall.

Mission von Varkana

Pyre kontaktiert in Anwesenheit Tiernys Galek

Als die Colossus ein Notrufsignal vom Widerstandspion Norath Kev im Varkana-Sytem erhielt, machten sich Kazuda Xiono, der Droide CB-23 sowie Jarek Yeager und Synara San zum Planeten auf. Sie fanden Norath Kev kurze Zeit später, eingesperrt in einem Schiff. Plötzlich tauchte ein Kopfgeldjäger, der Commander Pyre über weitere Widerstandkämpfer informiert hatte, auf und attackierte die Gruppe. Es stellte sich heraus, dass der Kopfgeldjäger Norath gefangen hielt, um weitere Widerstandkämpfer anzulocken. Es entbrannte ein Kampf zwischen dem Kopfgeldjäger und der Gruppe, wobei Jarek Yeager und Synara San vom mit der Ersten Ordnung arbeitenden Kopfgeldjäger gefangengenommen wurden. Pyre und Tierny kamen mit einige Sturmtrupp hinzu und stellten die Stadt unter Quarantäne. Während Pyre mit seinen Truppen die Stadt nach Kazuda und Norath durchsuchte, wurden Yeager und Synara von Tierny in ihrem AAL verhört. Während ein Sturmtruppler CB-23 zu hacken versuchte, kontaktierte Pyre Lieutenant Galek und befahl ihr, die Umgebung nach der Colossus abzusuchen. Der Kopfgeldjäger schaffte es, die Colossus zu orten, und informierte Pyre darüber, der Lieutenat Galek die Koordinaten übermittelte und befahl, die Colossus zu zerstören. Die Station sprang kurz danach in den Hyperraum, worauf Galek Pyre darüber informierte. Pyre und Tierny befahlen einen Sturmtruppler, CB-23 weiter zu hacken, um an Informationen über die Colossus zu kommen. Pyre traf auf Kazuda und Norath in Sturmtruppenrüstung, welche in betäubten und flüchteten. Am Ende gelang es Kazuda und Norath, Jarek und Synara zu befreien und gemeinsam mit CB-23 in einem Shuttle zu fliehen. Pyre befahl Lieutenant Galek, mit ihrer TIE-Staffel das Shuttle abzufangen. Dem Shuttle gelang es mit Hilfe der Sternjäger der Colossus zu entkommen.

Gefecht über Aeos Prime

Pyre und Tierny gelang es mit Hilfe einer Orbitalsonde, die Colossus über Aoeos Prime im Aeos-System ausfindig zu machen. Nach einem harten Gefecht mit dem Resurgent-Klasse-Sternzerstörerkonnte die Colossus mit Hilfe der Einheimischen zu fliehen. Nach dem Gefecht meinte Tierny, dass General Hux nicht glücklich über das Versagen sein würde, worauf Pyre antwortete, dass es nicht General Hux sei, der ihm Sorge bereitete.

Blockade von Dantooinw

Als Kazuda Xiono, Torra Doza und Venisa Doza sowie eine Gruppe Widerstandpiloten, unter denen Norath Kev war, drei Shuttles mit Widerstandrekruten eskortieren sollten, zerstörten sie eine TIE-Patrouille über Dantooine. Pyre und Tierny nahmen daraufhin Kurs auf den Planeten. Der TIE-Staffel unter der Führung von Lieutenant Galek, welche beim Einsatz getötet wurde, gelang es, eines der Shuttle abzuschießen, bevor der Rest fliehen konnte.

Schlacht im Barabesh-System

Pyre und Tierny kamen mit 13 weitere Resurgent-Klasse-Sternzerstörern nach Aoes-Prime zurück und löschten Teile der Bevölkerung durch ein Orbitalbombardement aus, als Strafe dafür, dass die Bevölkerung der Colossus Schutz geboten und ihr bei der Flucht vor der Ersten Ordnung geholfen hatte. Kurz danach kontaktierte der Oberste Anführer Kylo Ren Pyre und Tierny und meinte, dass ihr Versagen für die Erste Ordnung nicht hinnehmbar sei. Er ließ mit Hilfe der Macht beide ihre eigenen Waffen auf einander richten. Tamara Ryvora, schockiert über die Brutalität der Ersten Ordnung, desertierte und traf sich mit Kazuda Xiono und Jarek Yeager auf Castilon, von wo aus sie zusammen zur Colossus zurückkehren wollten. Pyre und Tierny, welche den Verrat von DT-533 bemerkten, schafften es, ihr Schiff mit einem Traktorstrahl zu erfassen. Nachdem Tamra Ryvora gefangen genommen worden war und sich Kazuda und Yeager unbemerkt hatten verstecken können, schafften es die beiden, Ryvora zu befreien. Als die Colossus kam, um sie zu retten, entbrannte ein Gefecht zwischen der Station und dem Sternzerstörer. Der Schlachtkreuzer verlor seine Schutzschilde durch Sabotage CB-23s. Pyre und Tiery gelang es, die Gruppe gefangen zu nehmen, welche sich kurz darauf befreien konnte. Der Gruppe gelang es, vom Schiff zu fliehen, kurz bevor die Colossus und ihre Sternjäger den Sternzerstörer Pyres und Tiernys zerstörten, wobei die ganze Besatzung samt Pyre getötet wurde.

Persönlichkeit & Ausrüstung

Pyre war ein Commander innerhalb des Sturmtruppenkorps der Ersten Ordnung, er war der Ersten Ordnung treu ergeben und sehr pflichtbewusst. Er befolgte seine Befehle, ohne diese zu hinterfragen oder zu zögern. Pyre trug eine spezielle Sturmtruppenrüstung, die golden verkleidet war, sowie ein schwarzes Schulter-Pauldron. Im Kampf verwendete er ein F-11D-Blastergewehr, das ebenso mit Gold verkleidet war.

Quelle