Jedipedia
Advertisement
Jedipedia
51.312
Seiten
Kanon-30pxÄra Imperium30px-lwa


„Ich bin vielleicht der einzige Mensch in der Galaxis, der weiß, wer du wirklich bist.“
— Qi'ra zu Han Solo auf Savareen (Quelle)

Lady Qi'ra war eine menschliche Frau, die zur Zeit der Ära des Galaktischen Imperiums lebte und stets in illegalen Tätigkeiten mit ihrer ersten großen Liebe Han Solo verwickelt war.[1] So diente sie den Weißwürmern auf Corellia und entkam dem Industrieplaneten erst, als sie für die aufsteigende Verbrecher-Organisation Crimson Dawn unter Dryden Vos arbeitete. Han und Qi'ra begaben sich mit der Crew von Tobias Beckett und Lando Calrissian auf dessen Frachter, dem Millennium Falken auf eine gefährliche Mission nach Kessel zur Beschaffung des seltenen Hyperraum-Treibstoffs Coaxium. Im Jahr 10 VSY tötete Qi'ra ihren Boss auf dessen Raumjacht First Light, nahm dessen Platz als Anführerin des Syndikats ein und wurde damit auch zur rechten Hand von Maul.[2] Nach dem Tod von Maul wurde sie zur neuen Verbrecherlady von Crimson Dawn und versteigerte auf Jekara ihren in Karbonit eingefrorenen Exfreund Han Solo an verschiedene Gangster, die ihm nach dem Leben trachteten. Sie überlebte ein Duell gegen Darth Vader an Bord der Vermillion, welcher Han Solo vorrübergehend in seinen Besitz bringen konnte. Obwohl sie sich dem Kampf mit Vader entziehen musste, meinte sie gegenüber Margo und Trinia, sie hätte der Galaxis gezeigt, dass Crimson Dawn sich von niemanden im Imperium einschüchtern ließe – erst recht nicht von Darth Vader. Mit dem gigantischen Sith-Holocron aus Dryden Vos' Nachlass bereitete sie sich auf die weitere Zukunft ihrer Organisation vor und nahm Kontakt zu den Rittern von Ren auf.[7]

Biografie[]

Leben auf Corellia[]

„Qi'ra, erinnere dich an das Silo. Wir haben dich aus diesem Albtraum befreit, dir ein Zuhause gegeben.“
— Lady Proxima zu Qi'ra (Quelle)

Qi’ra wurde als Arbeiter-Kind in Armut auf dem bekannten Werftplaneten Corellia um 33 VSY geboren.[5] Ohne einen festen Wohnsitz zu besitzen, lebte sie in der Kanalisation und war bereits in frühen Jahren in illegale Geschäfte verwickelt. Nachdem Qi'ra von den Weißwürmern der Lady Proxima aus dem Silo – einer berüchtigten Gegend auf Corellia[1] – befreit wurde, fand sie eine neue Heimat in der Straßengang. Genauso wie die anderen jungendlichen Ausreißer, die Wühlratten genannt wurden, arbeitete Qi'ra als Diebin für die Weißwürmer und verkaufte Diebesgut auf dem Schwarzmarkt der Hauptstadt Coronet, wobei sie kaum in Konflikte mit den auf Corellia stationierten Sicherheitskräften des Imperiums geriet.[2][5]

Qi'ra und Han

Qi'ra hilft Han bei einem Coup aus der Klemme.

In der Bande traf sie auch auf den jungen Han Solo, mit welchem sie eine Beziehung begann. Die beiden arbeiteten gut als Team zusammen, wobei Qi'ra ihm bereits das ein oder andere Mal aus der Klemme half.[10] Beide hegten den gemeinsamen Traum, miteinander durchzubrennen und Corellia hinter sich zu lassen.[1] Sie und Han wurden gemeinsam von Lady Proxima entsandt, um eine Auktion zwischen den Weißwürmern, dem Kaldana-Syndikat und dem Droiden Gotra zu manipulieren.[11] Für ihre Leistung und aufgrund ihrer Intelligenz und Entschlusskraft stieg Qi'ra dadurch zum Head Girl[1] und damit Nachfolgerin von Jabbat auf[12], ein hierarchischer Titel, der den treuesten und geschicktesten Wühlratten gegeben wurde.[5] Trotz der Beförderung machte Qi'ra sich selbst und ihrem Freund Han immer wieder die Hoffnung, dass es ihnen eines Tages gelingen würde, von Corellia zu verschwinden.[2]

Flucht von Corellia[]

Verfolgungsjagd zum Coronet-Raumhafen[]

„Du hast eine der Phiolen behalten?! Die-Die hat einen Wert von-...“
— Qi'ra über das Coaxium zu Han Solo. (Quelle)
Qi'ra und Han mit Coaxium

Qi'ra staunt nicht schlecht über Han Solos Diebesgut.

Um 13 VSY, als Qi'ra 18 Jahre alt war[6], wollte Qi'ra Han Solo zu einem illegalen Handel mit Kilmo begleiten, was jedoch von Proxima abgelehnt wurde.[3] Als dieser bei der Höhle der Weißwürmer mit einem gestohlenen M-68-Landgleiter zurückkehrte, präsentierte er Qi'ra in einer dunklen Ecke – abseits der neugierigen Augen anderer Kinder und Jugendlichen – eine Phiole des begehrten Hyperraumtreibstoffs Coaxium, welches er mitgehen lassen hatte, um sich und Qi'ra endlich die Flucht von Corellia finanzieren zu können.[2]

Qi'ra und Han (Comic)

Qi'ra fällt Han vor Freude in die Arme.

Han Solo: „Q'ira, du hast immer gesagt, eines Tages verschwinden wir hier. Jetzt ist es soweit.“
Qi'ra: „Worauf warten wir noch?“
— Han Solo und Qi'ra (Quelle)

Bevor die zwei jedoch unbemerkt die Höhle der Weißwürmer verlassen konnten, wurden die beiden Diebe von Moloch und dessen Schergen aufgehalten, der Han Solos Weg mit seinem Stab versperrte. Als Solo der Lady Proxima im Versteck vorgeführt wurde, stellte sich Qi'ra in die versammelte Menschenmenge und beobachtete das Gespräch angespannt, während sie die Phiole in der Innentasche ihrer Jacke verstaut hielt.[2]

Qi'ra in Höhle der Weißwürmer

Qi'ra verteidigt Han Solo.

Als Proxima Konsequenzen für Han Solos Ungehorsam androhte und Moloch seine Snubble-Special-Pistole auf ihn richtete, setzte sich Qi'ra für Han Solo ein, indem sie Moloch aufhielt und sich selbst vor die Pistole warf.[2] Daraufhin meinte Proxima zu Qi'ra, dass es eine schande sei, dass sie nun auch Qi'ra töten müssten.[13]

Qi'ra versprach der Anführerin der Weißwürmer zeitnahe das Doppelte an Coaxium zurückzuzahlen, um Han Solos Vergehen wieder gut zu machen. Allerdings wurden Qi'ras Versuche zu verhandeln durch Han Solo unterbrochen, der mit einem Stein vorgab einen scharfgemachten Thermaldetonator in der Hand zu halten.[2]

Han und Qi'ra auf der Flucht

Han Solo und Qi'ra auf der Flucht

Nachdem Han Solo mithilfe eines Bluffs ihre Flucht gesichert hatte, rannte er mit Qi'ra zu dem M-86, ein Gleiter von welchem Qi'ra sofort hellauf begeistert war. Verfolgt von Molochs Landgleitern und einer Sturmtruppe rasten die beiden Liebenden durch das Sperrgebiet und die Werften, wobei sie mit ihrem Gleiter stecken blieben und den letzten Abschnitt zu Fuß zum Coronet-Raumhafen zurücklegen mussten. Um die sibianischen Hunde von Moloch abzuschütteln, versteckten sich die beiden kurzzeitig in einer stinkenden Tonne gefüllt mit Aalen, um ihren Eigengeruch loszuwerden.[3]

Qi'ra im Gleiter

Qi'ra im M-68-Landgleiter.

Han Solo: „Wir spielen den Kontrollposten und dann sind wir frei. Und ich werde Pilot.“
Qi'ra: „Wir könnten unser eigenes Schiff haben.“
Han Solo: „Die Galaxis erkunden - jede Ecke!“
Qi'ra: „Wir müssen nicht mehr tun, was andere sagen und werden von keinem herumgeschubst!“
Han Solo: „Nie mehr!“
— Qi'ra und Han Solo träumen von Freiheit bei der Verfolgungsjagd (Quelle)

Trennung am Coronet-Raumhafen[]

„Wenn wir durch sind, müssen wir clever sein, uns überlegen, wo wir hingehen. [...] Da draußen sind wir absolut schutzlos. Wir könnten in die Hände von Menschenhändlern geraten, die verkaufen uns an Crimson Dawn oder ans Huttenkartell.“
— Qi'ra zu Han Solo am Kontrollschalter. (Quelle)
Qi'ra und Han Solo

Qi'ra lässt sich von Han Solo Mut zureden.

Im Innern des Raumhafens wichen Qi'ra und Han den kontrollierenden Sturmtruppen aus und mischten sich rasch unter die Schlange der Ausreisenden beim Kontrollposten. Qi'ra reagierte nervös, als Moloch und seine Schergen eintrafen, doch verhielten sie und Han sich so unauffällig wie möglich. Dennoch plagten Qi'ra ihre Zukunftsängste, da sie noch nie zuvor in ihrem Leben fort von Corellia war und sie die anderen Gefahren der Galaxis – neben dem strengen Regime des Galaktischen Imperiums – befürchtete. Um ihr Mut zu machen, schenkte Han ihr zuversichtlich seine Glückswürfel.[2]

Han und Qi'ra am Kontrollpunkt

Qi'ra und Han wollen sich aus Corellia freikaufen.

Als die beiden am Schalter vortreten konnten, präsentierte Qi'ra selbstbewusst die Phiole mit dem raffinierten Hypertreibstoff, während Solo versuchte die imperiale Beamtin Falthina Sharest zu bestechen. Qi'ra zeigte sich jedoch misstrauisch gegenüber der Beamtin und bestand darauf, dass Coaxium erst zu überreichen, während sie beide durch die Sicherheitsschleuse traten; jedoch verlangte Han, dass sie es überreichte um nicht die Aufmerksamkeit von Moloch und dessen sibianischen Hunden auf sie zu ziehen. Mit zitteriger Hand ließ Qi'ra widerstrebend von der Philole ab, woraufhin sich die Schleuse öffnete.[2]

Trennung von Qi'ra und Han

Qi'ra wird von Han Solo weggezerrt.

In dem Moment als Han sie jedoch an der Hand durch die Schleuse ziehen wollte, wurde Qi'ra von den Weißwürmer-Schlägern Rebolt und Syke gepackt und zurückgezogen.[2]

Qi'ra und Han am Raumhafen

Qi'ra drängt Han dazu, wegzulaufen.

„Lauf, Han, lauf!“
— Qi'ra zu Han Solo im Coronet-Raumhafen. (Quelle)

Obwohl Han Solo schreiend die erneute Öffnung der Sicherheitsschleuse verlangte, bestand Qi'ra darauf, dass er weglaufen sollte, da das Imperium bereits einen Sicherheitsalarm ausgelöst hatte und Proximas Schergen ihn ohnehin töten würden.[2]

Leben als Mitglied der Crimson Dawn[]

Verkauf an das Verbrechersyndikat[]

Qi'ra verkauft

Die Weißwürmer verkaufen Qi'ra.

Nachdem sie den Weißwürmern zu viele Umstände bereitet und Lady Proxima das Vertrauen in Qi'ra verloren hatte, wurde sie von Moloch an den Sklavenhändler Sarkin Enneb verkauft, welcher sie wiederum an dessen bekannten Dryden Vos von dem aufsteigenden Verbrechersyndikat Crimson Dawn verkaufte. Dabei meinte Sarkin noch zu Vos, dass es sich bei Qi'ra um eine Unruhestifterin handelte.[3]

Qi'ra Teräs Käsi

Qi'ra erlernt schnell die Kampfkunst Teräs Käsi von Dryden Vos.

Vos nahm es dennoch auf sich, Qi'ra in eine wertvolle Agentin des Kartells auszubilden. Sie erhielt als Zeichen ihrer Zugehörigkeit ein Tattoo mit dem Logo des Syndikats und wurde von Vos in der Kampfkunst Teräs Käsi unterrichtet. Dabei verlangte er von ihr, dass sie sich von ihrer Vergangenheit auf Corellia loslösen sollte. Mit der Zeit wurde Qi'ra immer geschickter im Nahkampf und schreckte dabei auch nicht davor zurück, im Namen von Crimson Dawn zu morden.[3] Als erstes tötete sie ihren unbewaffneten und am Boden liegenden Sklavenhändler Sarkin als Vergeltung mit einem Blasterschuss.[3]

Kopfgeldziel[]

„Dich zu fassen war überaus schwierig, meine junge Freundin. Ich musste sogar mit IG-88 zusammenarbeiten.“
— Hondo Ohnaka über die Kopfgeldjagd nach Qi'ra. (Quelle)[14]
Qi'ra gegen IG-88 und Hondo Ohnaka

Qi'ra trifft auf IG-88 und Hondo Ohnaka.

In den drei Jahren, die Han Solo in der imperialen Armee verbrachte und er oft an Qi'ra denken musste[15][2], stieg Qi'ra aufgrund ihrer Cleverness und ihres Geschicks abermals hierarchisch bei Crimson Dawn auf und wurde zu Dryden Vos' vertrautestem Lieutenant[1] und persönlichem Schützling[16].

Qi'ra und Hondo

Qi'ra sackt das Kopfgeld für Hondo Ohnaka ein.

Sie befand sich um circa 11 VSY auf Ord Mantell auf der Flucht vor dem Attentäterdroiden IG-88. Unter Blasterbeschuss rannte Qi'ra quer durch die Gassen einer Stadt direkt dem gealterten Piraten Hondo Ohnaka in die Arme, der ihr bewusst aufgelauert hatte und eröffnete, mit IG-88 trotz seiner Abneigung gegen Droiden zusammengearbeitet zu haben, um sie zu fassen. In der Sackgasse wehrte sich Qi'ra nicht gegen ihre Festnahme und versuchte stattdessen die beiden Kopfgeldjäger gegeneinander auszuspielen. Ihre Strategie war von Erfolg gekrönt, sodass es Qi'ra am Ende gelang beide gefangen zu nehmen und das Kopfgeld für IG-88 und Hondo Ohnaka einzusacken.[8]

Wiedersehen mit Han Solo[]

„Ich arbeite hier. Und was ist deine Ausrede?“
— Qi'ra sieht Han Solo nach drei Jahren wieder. (Quelle)
Qira Portät

Qi'ra als Mitglied der Crimson Dawn

An Bord der kalevalianischen Raumyacht First Light über dem Eisplaneten Vandor, traf Qi'ra um 10 VSY – im Alter von 21 Jahren[6] – während einer Party wieder auf Han Solo, der desertiert war und sich der Crew von Tobias Beckett angeschlossen hatte, um eine Ladung raffiniertes Coaxium aus einem imperialen ATD-C45-Conveyex-Zug für Crimson Dawn zu stehlen. Han fiel ihr sofort überglücklich um den Hals und auch Qi'ra erschien froh ihre erste Liebe wiederzusehen. Unter den wachsamen Augen der anderen Crimson-Dawn-Mitglieder wies Qi'ra Hans Liebesbekundungen jedoch zurück und meinte, dass ihre gemeinsame Verbindung in der Vergangenheit lag.[2]

Han Solo: „Und wie hast du es rausgeschafft?“
Qi'ra: „...Gar nicht.“
— Han Solo und Qi'ra über ihre verschiedenen Wege fort von Corellia (Quelle)
Qi'ra und Han auf der First Light2

Qi'ra und Han auf der Feier der First Light.

Qi'ra und Han auf der First Light

Qi'ra und Han reden über alte Zeiten.

Ohne genauer auf die letzten drei Jahre ihres Lebens einzugehen, meinte Qi'ra lediglich zu Han, dass er etwas abgehalftert aber dennoch gut-aussehend war. Sie verwickelte den Schmuggler bei einem Getränk in ein Gespräch und fragte, ob er jemals das Raumschiff gekriegt hatte, welches sie beide sich erträumt hatten. Sie zeigte sich amüsiert darüber, dass Han noch immer der Alte war und sie mit seinen Worten von lukrativen Geschäften – die sich meistens als weniger lukrativ entpuppten – zum Lachen bringen konnte. Sie gestand sich ein, dass sie oft an ihn gedacht hatte.[2]

„Ich hab' viel an dich gedacht. Du warst weit weg, hast Abenteuer erlebt, ich...stellte mir vor an deiner Seite zu sein, dass machte mich immerzu...“
— Qi'ra zu Han Solo auf der First Light. (Quelle)
Qi'ra und Dryden Vos

Dryden Vos stößt zu Qi'ra und Han Solo.

Ihr Wiedersehen wurde jedoch kurz darauf von Beckett unterbrochen, sodass Qi'ra schnell eins und eins zusammenzählte und sich überrascht über Solos Zusammenarbeit mit dem alten Schmuggler zeigte. Als der Kartell-Anführer Dryden Vos zu ihnen stieß, machte Qi'ra kein Geheimnis daraus, dass sie Han Solo von Corellia kannte.[2]

Audienz bei Dryden Vos[]

Qi'ra + Vos

Qi'ra und Dryden reden zu Beckett und Han.

Bei einer privaten Audienz mit Dryden Vos sah Qi'ra angespannt zu, wie Beckett von der missglückten Mission aufgrund von Enfys Nests Bande auf Vandor berichtete. Da sie bereits an Drydens Wutausbrüche gewohnt war, versuchte sie sich in das hitzige Gespräch einzumischen. Als Beckett vorschlug, dass Coaxium woanders zu besorgen, zeigte sich Qi'ra als skeptische Geschäftsfrau. Da allerdings das Leben von Han Solo und Beckett durch Dryden bedroht war, versuchte sie dennoch eine Wiedergutmachung zu erarbeiten.[2]

Qi'ra: „Dürfte schwierig werden das außerhalb einer imperialen Einrichtung zu finden. Auf Scarif? Vielleicht auf Mercy Island? Na schön, denken wir über andere Optionen nach. Alternativen, die wir eventuell-“
Han Solo: „Wie wär's denn mit unraffiniertem Coaxium?“
Qi'ra: „Nun, die einzige bekannte Quelle astatischem Coaxiums ist ein Spaltenvulkan unterhalb der Minen von Kessel.“
Han Solo: „Jap, daran hatte ich nämlich auch gedacht. Ein wirklich guter Vorschlag.“
— Qi'ra und Han Solo im Gespräch auf der First Light. (Quelle)

Trotz des Risikos einen Bandenkrieg mit dem Pyke-Syndikat zu beginnen, konsultierte Dryden seine Vertraute Qi'ra, welche darüber informierte, dass das Rohcoaxium schnell raffiniert werden müsste, um nicht zu explodieren.[2]

Dryden Voss

Dryden Vos beauftragt Qi'ra, sich der Mission anzuschließen.

„Nun, was denkst du, meine Liebe. Denkst du, dein Freund hier kann tun, was getan werden muss?“
— Dryden will Qi'ras Urteil hören. (Quelle)

Nachdem Qi'ra Drydens Frage, ob diese Mission machbar sei, zuversichtlich bejaht hatte, beschloss Dryden, dass sie die beiden auf ihrer Mission nach Kessel begleiten sollte. Die braunhaarige Frau widersprach zwar nicht, jedoch wollte sie die Mission so schnell es geht hinter sich bringen.[2]

Mission nach Kessel[]

Treffen mit Lando Calrissian[]

„Er ist der beste Schmuggler in der Gegend. Er ist dem Imperium häufiger entwischt als jeder Andere. Er ist attraktiv, sehr sogar. Kultiviert, von extravagantem Geschmack. Charisma. [...] Aber er ist im Ruhestand, ein Mann des Sports.“
— Qi'ra über Lando Calrissian. (Quelle)

Um ein Raumschiff für die Mission aufzutreiben, führte Qi'ra die Gruppe zu ihrem Bekannten bei der Cantina Lodge im Fort Ypso von Vandor. Als Qi'ra regelrecht von Lando Calrissian schwärmte, zeigte sich ihr Gefährte Han Solo leicht genervt. Sie ahnte jedoch bereits, dass sich Lando kaum von seinem geliebten YT-1300-Frachter, dem Millennium Falken, trennen würde.[2]

„Han, diese Typen sind Profispieler!“
— Qi'ra über Lando Calrissian beim Sabacc. (Quelle)
Verhandlungen mit Lando Calrissian

Beckett und Qi'ra werben Lando für die Mission an.

Um Qi'ra zu beeindrucken, sich mit Lando zu messen und dessen Schiff zu gewinnen, nahm Han Solo entgegen Qi'ras Warnungen selbst am Kartenspiel Sabacc teil und verlor in der finalen Runde. Qi'ra zeigte sich amüsiert darüber, dass sie recht gehabt hatte und übernahm im die Verhandlungen mit ihrem Bekannten Lando Calrissian, indem sie sagte, dass sie vor hatten den Kossal-Flug von Kessel zu machen. Nach zähen Verhandlungen und der Aussicht an einem Anteil des Gewinns, willigte Lando Calrissian ein und gemeinsam verließ die Gruppe Vandor in Richtung der Minen von Kessel.[2]

Crew-Mitglied des Millennium Falken[]

Qi'ra: „Also, wie ist der Plan?“
Han Solo: „Naja, ich dachte wir unterhalten uns erst ein wenig und dann...du weißt schon, sehen wir-“
Qi'ra: „Für Kessel.“
— Qi'ra und Han Solo im Gespräch im Millennium Falken. (Quelle)
Qi'ra mit Landos Umhängen

Die Umhänge von Lando Calrissian faszinieren Qi'ra.

Auf dem Millennium Falken bewunderte Qi'ra die Sammlung an Umhängen von Lando Calrissian. Sie und Han hatten einen Moment der Zweisamkeit für sich. Solo erinnerte sich daran, dass Qi'ra nicht über die letzten drei Jahre auf der First Light sprechen wollte, weswegen er meinte, dass er sehr gerne alles über die letzte Zeit von ihr erfahren wollte.[2]

„Ich würde es gern. [...] Dir alles erzählen, was passiert ist. Aber wenn ich es mache, wirst du mich nie wieder so ansehen, wie du es jetzt gerade tust. [...] Du weißt ja nicht, was ich getan habe.“
— Qi'ra zu Han Solo. (Quelle)
Qi'ra mit Han Solo

Qi'ra und Han kommen sich näher.

Als Qi'ra ihre Ängste offen legte, dass Han Solo sie für einen schlechten Menschen halten könnte, küsste Han sie, woraufhin Qi'ra den Kuss glücklich erwiderte. Ihr intimer Moment wurde jedoch von Tobias Beckett gewollt unterbrochen, der Han Solo später vor Qi'ras Hinterhältigkeit warnte.[2]

Von Frau zu Frau[]

„Han ist nicht in mich verliebt...!“
— Qi'ra über Han Solo zu L3-37. (Quelle)
Qi'ra und L3

L3-37 verrät Qi'ra ihr Geheimnis.

Während der Millennium Falke von L3-37 durch eine Route durch den Si'Klaata-Haufen nach Kessel geflogen wurde, zeigte sich Qi'ra fasziniert von dem Weltraumspektakel um den Kanal herum. Als der Droide die Crimson-Dawn-Lieutenant auf ihr emotionales „Problem“ ansprach, behauptete Qi'ra lachend, dass Han nicht in sie verliebt war, obwohl L3-37 das Gegenteil behauptete. Bei dem Frauengespräch schüttete auch L3-37 ihr elektronisches Herz aus. L3 meinte, dass Lando sich in sie verliebt hatte, sie jedoch nichts für ihn empfand.[2]

Qi'ra hört L3s Geheimnis

Qi'ra zeigt sich erstaunt über L3s Geheimnis.

Qi'ra war zunächst ungläubig und perplex über die Worte des Droiden, allerdings schien sie das Geheimnis dem Gesichtsausdruck zu urteilen auch sehr wertvoll zu empfinden. Amüsiert schoss Qi'ra die Frage hinterher, wie ein Droide und ein Mensch überhaupt kompatibel sein konnten, woraufhin L3-37 regelrecht meinte, dass es „funktioniere“, woraufhin Qi'ra nicht näher darauf einging.[2]

Ankunft auf Kessel[]

„Ich bin Oksana Floren, stellvertretende Administratorin des Vizeadmirals der Föderation für Handelsroutenzuweisung und Monetarisierung, hier mit einem Angebot von seiner Eminenz, dem Senior-Vizeadmiral. Ihre Gewürze gegen unsere hart arbeitenden Sklaven. Ich habe Kostproben für Sie. Tuul, bring die Ware her.“
— Qi'ra verhandelt mit Quay Tolsite von Kessel. (Quelle)
Qi'ra auf Kessel

Qi'ra gibt sich als Sklavenhändlerin aus.

Qi'ra und Quay Tolsite

Sie schafft es dabei Quay Tolsite zu täuschen.

Beim Anflug auf Kessel hörte sich Qi'ra aufmerksam die Einsatzbesprechung von Tobias Beckett an und verkleidete sich mit einen von Landos Umhängen als vermeintliche Sklavenhändlerin, die Interesse an einem Handelsgeschäft mit dem Pyke-Syndikat vorgab. Der Direktor Quay Tolsite kaufte Qi'ra ihre Tarnung ab und führte sie in den Minenkomplex. Kurz bevor Qi'ra dem Direktor folgte, schlug sie Han Solo jedoch in den Magen und übergab diesem dabei heimlich seine Glückswürfel, welche sie seit drei Jahren bewahrt hatte wie ein Schatz.[2]

„Teräs Käsi. Dryden hat's mir beigebracht.“
— Qi'ra zu L3-37 (Quelle)

Bei den Verhandlungen sah sich Beckett – der als Sicherheitsattachée Tuul verkleidet war – gezwungen außerhalb des Verhandlungsraumes zu warten, weswegen Qi'ra auf sich alleine gestellt war. Da diese jedoch in der Kampfkunst Teräs Käsi begabt war, schaffte sie es Quay Tolsite zu überwältigen.[2]

Revolte auf Kessel[]

Qi'ra auf Kessel2

Qi'ra behält Han Solo während des Diebstahls im Auge.

Bei der von L3-37 angezettelten Droiden-und Sklavenrevolte auf Kessel beobachtete Qi'ra auf Han über die Monitore der Videoüberwachung auf dem Weg zur Coaxium-Kammer und informierte ihn abermals über die Gefahren des unraffinierten Coaxiums in den schweren Kanistern. Gemeinsam mit Beckett verließ Qi'ra die Anlage und flüchtete sich zurück zu in den Millennium Falken, wo sie mit ansah, wie L3-37s Systeme ausfielen. Zurück im Weltraum ernannte Han Solo, der kurzerhand mit Erlaubnis von Lando das Schiff übernommen hatte, Qi'ra zu seinem Ko-Piloten auf dem Weg nach Savareen.[2]

Flucht in den Mahlstrom[]

„Wenn wir nicht liefern, wird Dryden uns Töten.“
— Qi'ra über Landos Idee die Fracht abzuwerfen. (Quelle)
Qi'ra beim Schlund

Beim Anblick eines imperialen Sternzerstörers stockt Qi'ra und den anderen der Atem.

Die Rebellion auf Kessel zog jedoch auch die Aufmerksamkeit des Galaktischen Imperiums auf Kessel, weswegen der Kanal durch eine imperiale Blockade blockiert wurde. Qi'ra fühlte sich bei der Flucht allerdings überfordert mit Han Solos Anweisungen, weswegen sie den Wookiee Chewbacca übernehmen ließ und in der Zwischenzeit mithilfe von Lando Calrissians Lieblingsumhang die Feuer im Innern des Frachter ausgelöst durch TIE/rb-Brute-Beschuss löschte.

Chewie, Han und Qi'ra

Qi'ra ist für kurze Zeit die Ko-Pilotin von Han Solo.

Gemeinsam mit Lando verband sie L3s Speichersystem mit dem Millennium Falken, um auf die umfangreichen Kartendaten des Droiden zurückzugreifen und dem Schlund zu entkommen. Durch die Flucht durch einen kleinen Spalt erinnerte sich Qi'ra nur zu gut daran, wie sie und Han mit dem M-68-Landgleiter auf Corellia stecken geblieben waren. Allerdings gelang Solo dieses Mal das riskante Manöver, ohne mit dem Schiff stecken zu bleiben. Auf der Welt Savareen ließ die Gruppe das Rohcoaxium wie vorab geplant von den Einheimischen raffinieren.[2]

Aufenthalt auf Savareen[]

„Jeder von uns dient irgendwem, Han. Selbst Dryden Vos. Hör mal zu, man macht sich Crimson Dawn besser nicht zum Feind und genau das würde passieren, wenn ich einfach mit dir Verschwinden würde.“
— Qi'ra zu Han Solo auf Savareen. (Quelle)
Qi'ra und Han auf Savareen

Qi'ra weiß, dass Han Solo eine gute Person ist.

Während ihres Aufenthaltes auf Savareen dämmerte es Han Solo, dass ihre Mission bald ein Ende fand und er Qi'ra abermals verlieren würde, weswegen er das Gespräch mit ihr suchte. Diese ahnte jedoch bereits, auf was er herauswollte und wies ihn ab. Als Han Solo meinte, dass er keine Angst vor Crimson Dawn hatte, da er sich selbst als Gesetzloser sah, lachte Qi'ra amüsiert und erklärte ihn zu einem guten Menschen anstelle eines Gesetzlosen.[2]

„Vielleicht gibt es einen Kompromiss. Einen, der nicht so viel Töten beinhaltet.“
— Qi'ra will mi Enfys Nests Bande verhandeln. (Quelle)
Showdown mit Enfys Nest

Qi'ra im Showdown mit Enfys Nests Bande.

Kurz nach ihrem Gespräch kam es jedoch zur Konfrontation mit der Plünderin Enfys Nest und ihrer Bande, die dem Millennium Falken mithilfe eines angebrachten Peilsenders gefolgt waren. Enfys Nest lies sich auf ein Gespräch ein und erzählte Qi'ra und den anderen ihre Leidensgeschichte und Beweggründe für Überfälle auf Crimson Dawns Söldner. Beschämt über die Gräueltaten, die Enfys Nest anprangerte, verdeckte Qi'ra ihr Crimson-Dawn-Tattoo kurz mit der Hand. Während Solo versuchte Beckett davon zu überzeugen, Enfys Nest und ihre Bande zu unterstützen, meinte Qi'ra zufrieden, dass Solo versuchen würde ihr zu helfen. Qi'ra sah sich damit in ihrer Einschätzung bestätigt, dass Han eben kein schlechter Mensch war, wenngleich er von sich selbst das Gegenteil behauptete.[2]

Abgabe der Lieferung[]

„So läuft das Ganze nicht, Han. Es geht dabei nicht ums gewinnen, dass Ziel ist durchzuhalten, solange du kannst.“
— Qi'ra zu Han Solo. (Quelle)
Qi'ra zurück bei der First Light

Qi'ra gibt ihren Blaster ab.

Beim Eintreffen von Dryden Vos' Luxusyacht wurde Qi'ra von dem Hyloboner Toht Ra begrüßt und gab ihre S-195-Blasterpistole bei diesem ab.[2]

Qi'ra mit Han und Chewie

Qi'ra ist angetan von Han Solos Optimismus.

Im Aufzug auf dem Weg zu Dryden Vos zeigte sich Qi'ra relativ nervös, da sie das große Ganze im Gegenzug von Han verstand. Allerdings ließ sie sich von seinem Optimismus anstecken und verschwieg ihm daher wertvolle Informationen über die Hierarchie von Crimson Dawn. Han, Chewbacca und Qi'ra wurden daraufhin von Dryden Vos in Empfang genommen, wobei Qi'ra und er unentwegt lügten, dass Tobias Beckett bei der Mission umgekommen war. Qi'ra schwenkte rasch auf eine Lobpreisung über Chewbacca und Han Solo über und ernannte diese als verlässliche Schmuggler für Crimson Dawn. Als Vos Han erzählte, dass er von einem seiner Mitarbeiter über Han Solos Pläne bereits unterrichtet wurde, verdächtigte Han zunächst Qi'ra bis sich herausstellte, dass Beckett sie verraten hatte.[2]

„Qi'ra hat so wie es aussieht eine Schwäche für dich und darum kümmern wir uns noch.“
— Dryden Vos über Qi'ra zu Han Solo. (Quelle)
Dryden misstraut Qi'ra

Dryden Vos misstraut Qi'ra zum ersten Mal.

Qi'ra hatte den Verrat durch Beckett jedoch vorausschauend gewittert und den Mitarbeitern von Crimson Dawn auf Savareen eine Falle gestellt. In seiner Wut und Enttäuschung über Qi'ra packte Vos sie am Nacken und fragte sie, was sie an seiner Stelle tun würde.[2]

Dryden Vos: „Qi'ra, hilf mir. Sag mir, was ich tun soll. Was würdest du machen, wenn die Person – der du am meisten vertraust in der gesamten Galaxis – dich betrügen würde?“
Qi'ra: „Ich würde den Grund erfragen wollen, ob es ein Moment der Schwäche war oder etwas anderes.“
Dryden Vos: „Und was dann?“
Qi'ra: „Und dann, müsste mir die Person beweisen, wie loyal sie ist indem sie etwas opfert, was sie liebt.“
— Dryden Vos und Qi'ra auf der First Light. (Quelle)

Beckett sah sich in Qi'ras Worten bestätigt und meinte zu Han, er hatte versucht ihn vor ihr zu warnen. Das Doppelspiel flog jedoch letztlich zur Freude von Qi'ra und Han Solo auf. Es kam zu einem Streit um das Coaxium auf der First Light, nachdem Beckett mit dem Kanister hinausspaziert war.[2]

Duell mit Dryden Vos[]

„Es tut mir Leid.“
— Qi'ra zu Han Solo. (Quelle)
Qi'ra überwältigt Han

Qi'ra wendet sich vermeintlich gegen Han Solo.

Nachdem sich die Tür schloss, entbrannte ein Kampf zwischen Qi'ra, Han Solo und Dryden Vos. Während sich die beiden Männer bekämpften, ging Qi'ra in Deckung. Im richtigen Moment kam sie jedoch aus ihrem Versteck hervor und überwältigte Solo mit Teräs Käsi.[2]

„Das hat man mir beigebracht. Finde die Schwäche deines Gegners und nutze sie. Und heute, bin ich deine.“
— Qi'ra zu Dryden Vos.
Qi'ra im Duel mit Dryden Vos

Qi'ra duelliert sich mit Dryden Vos.

Han sah sie entgeistert an, allerdings nutzte Qi'ra die Gelegenheit sich gegen ihren Gegner Dryden Vos zu behaupten. Sie lieferte sich ein Duell mit ihrem alten Boss und tötete diesen mit seinem eigenen Kyuzo-Petar. Als Qi'ra realisierte, was sie getan hatte, meinte sie zu Han, dass sie es tun musste, wenngleich sie selbst ihre Tat noch nicht recht begreifen konnte. Qi'ra küsste Han und meinte zu diesem, dass sie sich jetzt ihr Schiff kaufen würden, sobald er Chewbacca gerettet hatte.[2]

Beförderung zur Anführerin von Crimson Dawn[]

Qira maul

Qi'ra kontaktiert Maul.

„Qi'ra, du und ich, wir werden viel enger zusammenarbeiten. Ab sofort.“
— Maul zu Qi'ra über Holo. (Quelle)
Qi'ra sieht zu Han

Qi'ra sieht zu Han hinab.

Nachdem Han verschwunden war, nahm Qi'ra Dryden Vos' Siegelring an sich und offenbarte ihr wahres Ziel, Vos' Platz einzunehmen.[9] Sie kontaktierte mit dem Ring unverzüglich den wahren Strippenzieher des Verbrechersyndikats Maul und verkündete den Tod von Dryden Vos und den Diebstahl des raffinierten Coaxiums durch Tobias Beckett.[2]. Auf dem Weg nach Dathomir mit der First Light warf sie Han Solo und Chewbacca einen letzten Blick zu. Han schaute mit trauriger Gewissheit nach Qi'ra und erkannte, dass sie ihn aufgegeben hatte.[2]

Auktion auf Jekara[]

Qi'ra verkauft Han

Qi'ra verkauft Han Solo.

Im Jahr 4 NSY gelangte der in Karbonit eingefrorene Han Solo in die Hände der 37-jährigen Crimson-Dawn-Anführerin Qi'ra, welche an Bord ihres Schiffs Vermillion eine Auktion mit allen Verbrechersyndikaten der Galaxis abhielt. Qi'ra nahm die Feierlichkeit zum Anlass, um die Rückkehr von Crimson Dawn zu verkünden und sich selbst offiziell vorzustellen. Lady Qi'ra präsentierte ihren Exfreund feierlich als Mann, den jeder in der Galaxis tot sehen wollte und nahm die Gebote entgegen. Schlussendlich gab Qi'ra Jabba dem Hutten den Zuschlag, welcher bereitwillig eine Million Credits für Han Solo bezahlen wollte. Zu dem Deal kam es jedoch nicht, da plötzlich unerwarteterweise Darth Vader auftauchte und den Captain für sich beanspruchen wollte.[7][17] Sie lieferte sich einen Kampf mit Darth Vader, der ihre Kampfform als Teräs Käsi erkannte. Trotz ihres Übermutes konnte Qi'ra rechtzeitig die Flucht ergreifen, als sich Vader durch die Ankunft von Luke Skywalker kurzzeitig ablenken ließ. Qi'ra erkannte gegenüber Margo an, dass sie übermütig gewesen war, als sie glaubte, sie könnte sich mit Darth Vader duellieren und gewinnen. Sie traf sich kurz darauf mit den Rittern von Ren.

Beziehungen[]

Han Solo[]

„Du bist der Gute.“
— Qi'ra über Han Solo auf Savareen. (Quelle)
Han umarmt Qi'ra

Qi'ra und Han sind wieder vereint.

Han bringt Qi'ra zum Lachen

Han zaubert Qi'ra ein Lächeln ins Gesicht.

Han Solo war für Qi'ra die Liebe ihres Lebens und zugleich auch ihre größte Schwäche. Die junge Frau fühlte sich nicht bloß von Han Solos attraktiven Aussehen angezogen, sondern sie liebte es, dass Han es stets schaffte, ihr ein Lächeln auf die Lippen zu zaubern. Wenngleich sie Han Solo teilweise für naiv hielt – da er es in vielen Situationen versäumte das große Ganze zu verstehen oder sich oftmals nur haarscharf oder mit Hilfe aus schwierigen Konflikten herausreden konnte – so liebte sie ihn für sein gutes Herz und das Licht, dass er in ihr andernfalls tristes Leben brachte. Auch nach drei Jahre der Trennung schaffte sie es mit Han zu reden, als waren sie niemals getrennt gewesen.[2]

Qira küsst Han

Qi'ra und Han.

„Lächeln. Das ist das Wort. Wenn ich mir vorstellte, irgendwo mit dir in ein Abenteuer zu ziehen. Das brachte mich immer zum Lächeln. Geh, ich bin direkt hinter dir.“
— Qi'ras letzte Worte an Han Solo. (Quelle)

Qi'ra fühlte sich so stark mit dem Schmuggler verbunden, dass kaum eine Minute verstrich, in der sie nicht an ihn dachte oder sich um ihn sorgte, wenn er sich in Gefahr begab. So reagierte sie beschützerisch, als er von Kilmos und auch von Proximas Schergen auf Corellia Prügel einstecken musste. Zudem versuchte sie Han auch vor ihrem eigentlichen Boss Dryden Vos zu beschützen und versuchte ihre Sorge um Han zu verstecken, als dieser von den Pykes als Sklave misshandelt wurde.[2] Dennoch verspürte die junge Diebin an der Seite von Han Solo sehr oft auch einen Adrenalinkick – so auch bei ihrer rasanten Flucht vor Molochs Schergen im Gleiter, bei welcher sie aufgeregt jubelte und lachte.[2] – und träumte von Abenteuern in der Galaxis mit Han Solo. Diese Träume sah sie sich gezwungen aufzugeben, nachdem sie ein Teil von Crimson Dawn wurde. Auch als Han Solo immer noch an ihrer gemeinsamen Zukunft festhielt, gab Qi'ra mehrmals zu verstehen, dass sie mit der Vergangenheit abschließen musste und sie nicht zusammen sein konnten.[2]

„Wenn du geblieben wärst, hätten sie dich getötet. Ich bin froh, dass du's rausgeschafft hast.“
— Qi'ra zu Han Solo auf der First Light. (Quelle)
Qi'ra und Han Abschiedskuss

Qi'ra und ihre erste große Liebe Han Solo.

Selbst als ihre eigene Flucht misslang, wollte sie Han Solo immer noch in Sicherheit sehen, weswegen sie ihn dazu ermutigt hatte, die Flucht von Corellia erfolgreich alleine zu Ende zu bringen. Um Han Solo vor Mauls Rache zu beschützen, entschloss sie sich am Ende ihren gemeinsamen großen Traum aufzugeben. Sie wusste, dass Maul Han Solo aufspüren und umbringen würde. Han Solo war damit die einzige Person, für die Qi'ra aus Liebe bereit war, ihre Freiheit und Unabhängigkeit zu opfern, von der sie seit ihrer Jugend geträumt hatte.[2]

Dryden Vos[]

„Ich sehe, ihr habt Euch bereits bekannt gemacht. Meine beste Mitarbeiterin.“
— Dryden Vos zu Han Solo über Qi'ra. (Quelle)
Dryden mit Qi'ra

Qi'ra mit ihrem Boss Dryden Vos.

Dryden traf auf Corellia auf Qi'ra, als diese an den Sklavenhändler Sarkin verkauft wurde. Er selbst lies sich davon überzeugen, Qi'ra als Sklavin zu kaufen und bildete sie zu einer fähigen Agentin für Crimson Dawn aus. Dafür lehrte er sie sogar Teräs Käsi. Für Qi'ras Herkunft hatte er nicht viel übrig und sprach selbst vor ihren eigenen Freunden abwertend über Corellia. Mit der Zeit lernte Vos Qi'ra immer mehr zu vertrauen, was allerdings auch damit zusammen hing, dass sie alles tat was von ihr verlangt wurde.[2]

„Ich bin nicht mit ihm zusammen, aber ich stehe in seiner Schuld. Er hat mir aus einer schlimmen Lage geholfen.“
— Qi'ra über ihre Verbindung zu Dryden Vos. (Quelle)

Selbst die schrecklichsten Taten, für die sie sich im Nachhinein vor Han Solo schämte, brachte sie über sich und ergatterte dadurch eine Führungsposition in dem Syndikat. Sie wurde zur strategischen Beraterin von Vos, welcher sie in fast jeder wichtigen Entscheidung zu Rate zog.[2]

„Ich wäre untröstlich gewesen, wenn dir etwas passiert wäre, mein Schatz. Es gibt niemanden in meinem Leben, dem ich so viel Vertrauen schenke wie dir.“
— Dryden Vos zu Qi'ra. (Quelle)

Trotz seines starken Vertrauens für Qi'ra – welches soweit ging, dass er die junge Frau auch mit Kosenamen ansprach – behielt er die Corellianerin immer im Auge. Er glaubte zudem auch, dass er Qi'ra vollkommen verstehen würde, was jedoch Qi'ra zutiefst verärgerte.[2]

Qi'ra gegen Dryden

Qi'ra kämpft gegen Dryden.

„Han, sie hat Dinge getan, die du niemals begreifen würdest. Aber ich tue es. Ich verstehe sie vollkommen. Sobald du ein Teil von Crimson Dawn bist, kannst du nicht einfach gehen.“
— Dryden Vos über Qi'ra zu Han Solo. (Quelle)

Über die Jahre konnte sie ihre Abneigung gegenüber Vos und Crimson Dawn verstecken und tat alles, um in der Organisation zu überleben. Seit ihrer Jugend wünschte sie sich jedoch, frei zu sein und keine Befehle entgegen nehmen zu müssen. Sie ergriff daher ihre Chance, Vos zu töten und sich damit selbst von seinem eisernen Griff zu befreien. Trotz der Genugtuung, die sie verspürte, wurde sie allerdings mit seinem Tode direkt zur rechten Hand von Maul und spürte damit noch engere Ketten als die, die Vos ihr bereits auferlegt hatte.[2]

Lando Calrissian[]

Qira im Gespräch

Qi'ra und Lando Calrissian.

Als berühmter Schmuggler mit Geschick, Charme und Stil war Lando Calrissian ein Vorbild für Qi'ra. Sie bewunderte den Schmuggler im Ruhestand und machte auch kein Geheimnis aus ihrer Bewunderung, was insbesondere die Eifersucht von Han Solo erregte[2], der später auch mit Lando um die Aufmerksamkeit von Leia Organa konkurrieren sollte.[18] Auch Lando war ihr gegenüber überaus aufgeschlossen und begrüßte sie mit einem Handkuss, sowie auch gleich mit einem Kompliment über ihr Aussehen.[2]

Qi'ra und Lando

Lando vertraut auch auf Qi'ras technologisches Geschick.

Er sah in Qi'ra allerdings auch eine geschickte Geschäftsfrau und Unterhändlerin von Crimson Dawn, weswegen er bei ihrem Aufkreuzen zunächst befürchtete, sie sei als Schuldeneintreiberin nach Vandor gekommen und meinte, dass er seine Schulden nach einer Sache auf Felucia beglichen hatte.[3] Während der Mission nach Kessel waren sie lediglich Geschäftspartner und nicht wirklich befreundet. Sie hielt ihn allerdings für eine Bereicherung in ihrem Unterfangen, insbesondere aufgrund seines Schiffes. Es ist gut möglich, dass Qi'ra wusste, dass Lando beim Sabacc betrog, dies aber für sich behielt. Sie zeigte sich generell auch interessiert und neugierig über alle Geheimnisse bezüglich Lando Calrissian.[2]

Proxima[]

LadyProxima

Matriarchin der Weißwürmer

Als Matriarchin der Weißwürmer, einer auf Qi’ra´s Heimatwelt herrschende kriminelle Bande, war Proxima die beherrschende Persönlichkeit in Qi’ra´s Leben.[1] Qi’ra musste für Proxima arbeiten, im Gegenzug gab Proxima ihr, laut eigenen Aussagen, eine Familie und ein Zuhause.[2]

Qi'ra in der Höhle der Weißwürmer

Qi'ra hört besorgt dem Gespräch zwischen Han und Proxima zu.

Die Beziehung zwischen Qi’ra und Proxima war sehr oberflächlich, geschuldet durch die Hierarchie der vorherrschenden Gesellschaftsstrukturen. Proxima sah in Qi’ra ein Werkzeug, um ihre persönlichen Interessen durchzusetzen. Für Proxima war Qi’ra eine von vielen Straßenkindern im Dienste der Weißwürmer. Trotz der oberflächlichen Beziehung zwischen Proxima und Qi'ra, wusste Proxima um Qi'ra´s Intelligenz, weshalb die Anführerin der Weißwürmer sie zum Head Girl der restlichen Straßenkinder machte.[1] Proxima respektierte Qi'ra allerdings und vertraute der jungen Frau vollkommen.[6] Insbesondere Qi'ras strategisches und cleveres Vorgehen beeindruckte die Anführerin der Weißwürmer. Allerdings wusste Proxima auch, dass Qi'ra zudem sehr intrigant und auf ihren eigenen Vorteil aus war.[6]

Tobias Beckett[]

„Du verstehst es immer noch nicht, was Kleiner? Es ging hier niemals um dich. Sie ist eine Überlebenskünstlerin.“
— Tobias Beckett über Qi'ra. (Quelle)
Qi'ra und Beckett

Qi'ra und Beckett gemeinsam auf Kessel.

Qi'ra und Beckett

Qi'ra und Beckett auf Savareen.

Qi'ra hatte keine besondere Verbindung zu Tobias Beckett, allerdings kannte sie ihn als Schmuggler im Dienste von Crimson Dawn. Als dieser von Dryden Vos bedroht wurde, versuchte Qi'ra eine gewaltlose Lösung zu finden, sodass Tobias Beckett und sein Gefährte Han Solo überleben konnten. Beckett selbst warnte Solo noch an Board des Millennium Falkens vor Qi'ras Berechenbarkeit. Während der Mission nach Kessel arbeitete sie mit Beckett zusammen und ließ sich auch auf dessen Pläne ein, um in die Minenanlage zu gelangen. Auf Savareen erkannte Qi'ra jedoch bereits, dass Tobias Beckett sie verraten würde und traf deswegen mit Han Solo Vorkehrungen.[2]

Hondo Ohnaka[]

Qi'ra kannte den Piraten Hondo Ohnaka bereits seit langer Zeit und wusste, dass dieser eine Abneigung gegen Droiden besaß. Obwohl die beiden einst befreundet waren, schlug die Stimmung um, als ein Kopfgeld auf sie ausgesetzt wurde und sie auf Ord Mantell von ihm in eine Falle gelockt wurde. Ohnaka hatte ihre Ergreifung lange geplant, da er genau wusste, wie schwierig sie zu fassen war. Dennoch gelang es Qi'ra den Piraten auszutricksen.[8]

Persönlichkeit und Karriere[]

Qira

Qi'ra im Pelzmantel

Qi'ra lernte bereits in jungen Jahren um ihr Überleben zu kämpfen. Die Tatsache, dass sie in Armut aufwuchs, sorgte dafür, dass sie in die Abhängigkeit der Weißwürmer geriet. Ihr ganzes Leben lang wurde sie „weitergereicht“ von Proxima, an Sarkin, zu Dryden Vos und letztlich Maul. Dadurch, dass Qi'ra immer in der Schuld von jemanden stand beziehungsweise ihre Loyalität eingefordert wurde, hegte sie einen großen Freiheitswunsch und eine tiefe Abneigung gegen jeden, der ihr seinen Willen aufzwingen wollte und Befehle erteilte. Da sie jedoch erkannte, dass sie dass Beste aus ihrer Situation machen musste, gab die ehrgeizige Frau jedes Mal ihr Bestes und schaffte es jedes Mal an die Spitze der Hierarchien.[2] So wurde sie zu eine der wenigen Wühlratten, die von Proxima das uneingeschränkte Vertrauen genoss[2] und auch Sarkin erkannte ihr Potential, weswegen er sie an Dryden Vos übergab.[3] Auch unter Vos schaffte sie es zur engsten Vertrauten aufzusteigen und viele Fäden im Hintergrund als strategische Beraterin von Vos zu ziehen.[2] In ihrem Vorgehen war Qi'ra stets vorsichtig und bedacht, sodass sie ihre wahren Intentionen und Gefühle stets vor den bohrenden Fragen von Dryden Vos hinter einer abgestumpften oder amüsierten Fassade verstecken konnte.[5]

Kleidung und Ausrüstung[]

Qi'ras Maniküre

Qi'ra hat auffällig lackierte Fingernägel.

Qi'ras roter Nagellack

Qi'ra mag auch die Farbe rot auf ihren Nägeln.

Qi'ra hatte zudem ein besonderes Auge für die „Schönen Dinge des Lebens“. So bewunderte sie den Landgleiter ihres Freundes Han und auch sonst legte sie sehr viel Wert auf ein gepflegteres Äußeres. Ihre Fingernägel trug sie während ihrer Zeit bei den Weißwürmern schwarz lackiert, mit weißen Sprenkeln, die womöglich Sterne darstellen sollten.[2] Auf ihrer Mission nach Kessel waren ihre Fingernägel rot lackiert.[2] Als Teil von Crimson Dawn konnte sie ihre Straßenkleidung mit einem Armband, in welchem ein Kompass integriert war[6], ablegen und sich in maßgeschneiderte Kleidung begeben. So trug sie beim Wiedersehen mit Han Solo ein weit ausgeschnittenes, schwarzes Cocktailkleid mit einem Schlitz an Bein und eine Kette mit dem halben Crimson-Dawn-Siegel um den Hals. Dazu trug sie einen Onyxian-Gürtel mit goldenen Streifen.[4]

Star-wars-solo-qira

Qi'ra mit Ausrüstung

Ihre Garderobe bot allerdings neben einer Vielzahl an Schmuckstücken auch eine Reihe an Jacken und Mäntel aus Fell. So trug sie auf ihrer Mission nach Kessel eine Voorpak-Felljacke. Dazu kombinierte sie eine schwarze Hose, welche durch einen Gürtel mit Stiften zum Schlösser knacken in ihren Gürtellöchern[4], sowie hochhackige, schwarze Stiefel. Die Farben, beziehungsweise die Beschaffenheit der Oberteile variierten von Ort zu Ort.[2]

S-195-Blasterpistole

Qi'ras Blaster.

Zu ihrer Ausrüstung zählte Qi'ra eine doppelläufige Monlitzer S-195 Blasterpistole, eine Waffe, die für ihre Handlichkeit und kurze Nachladezeit bekannt war. Die Munition führte sie ebenfalls an ihrem Patronengürtel mit sich.[4] Als weitere Bewaffnung standen ihr Rauch-und Explosionsgranaten von Dryden Vos zur Verfügung, von denen sie gegen das Pyke-Syndikat auf Kessel Gebrauch machte, um ihre Flucht vom Planeten zu sichern. Es handelte sich dabei um eine Strategie, die Qi'ra bereits in jungen Jahren auf Corellia angewandt hatte, um mit Han zu fliehen.[5]

Fähigkeiten[]

Bereits als Kind zeichnete sich Qi'ra durch ihr vorsichtiges Vorgehen beim Stehlen auf Corellia aus und zeigte auch als Jugendliche Verhandlungsgeschick. Erst in ihrer Zeit als Mitglied des Crimson Dawn-Syndikats erlernte sie den Umgang mit Schuss-und Schnittwaffen, Sprengstoff und mit Dryden Vos als persönlichen Mentor die Kampfkunst Teräs Käsi. Gefährlicher als ihre Kampftechnik war allerdings ihr Kalkül, mit welchen sie sich das Vertrauen erwerben konnte. Insbesondere von ihren diplomatischen Fähigkeiten profitierte das Kartell und die Verbündeten der Brünetten. Neben diesen Eigenschaften besaß Qi'ra ein grundlegendes technisches Verständnis und konnte Lando Calrissian dabei assistieren, L3s Speicher mit dem Millennium Falken zu verbinden. Qi'ra besaß zudem auch umfangreiches Wissen über Coaxium. Jede Information, die Qi'ra dargeboten wurde, saugte die junge Frau wissbegierig auf und nutzte dies gegebenenfalls zu ihrem Vorteil.[2] So nutzte sie ihr Wissen über Hondo Ohnakas Abneigung gegen Droiden, um den Piraten gegen den Kopfgeldjägerdroiden IG-88 auszuspielen.[8] Und auch das merkwürdige Geständnis von L3-37 war etwas, wovon Qi'ra sich eine mentale Notiz machte.[2]

Hinter den Kulissen[]

Über Qi'ra[]

Qi'ras grüne Augen

In dem Comic besitzt Qi'ra grüne Augen.

Han und Qi'ra (deleted scene)

Eine herausgeschnittene Szene von Qi'ra und Han Solo auf ihrer Flucht durch Corellia.

  • Eine rausgeschnittene Szene aus dem Film Solo: A Star Wars Story, welche nur in der BlueRay-Fassung einsehbar ist, erweitert die Verfolgungsjagd, die Qi'ra und Han bis zum Coronet-Raumhafen zurücklegen mussten. Darin verstecke sich Qi'ra und Han in einer Art Wassertank, um die corellianischen Hunde abzuwimmeln. Dabei kam es zu einem beinahe-Kuss zwischen Qi'ra und Han.[2] Diese Szene wurde später in dem Comic zum Film eingearbeitet.[3]
  • Der erste Kuss zwischen Qi'ra und Han Solo in dem gleichnamigen Film auf dem Millennium Falken ist mit Absicht von der Kameraeinstellung, dass es an den Kuss zwischen Leia Organa und Han in Episode 5 - Das Imperium schlägt zurück erinnern sollte.[2]
  • Qi'ra tritt nur in dem 1. Teil der Comicreihe Han Solo – Kadett des Imperiums von Marvel Comics auf. In dem nachfolgenden Comic tritt sie lediglich als Erinnerung von Solo während seiner Zeit beim Militär in Erscheinung.[10]
  • In der US-amerikanischen Zeitschrift People bezeichnete Emilia Clarke ihre Figur als femme fatale.[20]
  • Die englische Synchronsprecherin von Qi'ra in Die Mächte des Schicksals ist Olivia Hack.
  • Das Lexikon der Helden, Schurken und Droiden: Erweitert und aktualisiert beschreibt, dass Qi'ra mit dem Tod von Dryden Vos ihre Fesseln abgeworfen hatte und „ihre wahren Ziele“ offenbarte, indem sie kühl und berechnend Vos' Platz einnahm.[9] Dies steht im Widerspruch mit StarWars.com, wo absichtlich offen gelassen wurde, ob Qi'ra Han aufgrund ihres eigenen Ehrgeizes auf Savareen zurücklässt oder um Han selbst vor Maul zu beschützen.[21]

Merchandise[]

Qi'ra bei Galaxy of Heroes

Ankündigungsposter von Q'ira in Galaxy of Heroes

  • Von Qi’ra ist eine Lego Figur vorhanden, welche sich im Lego Set „Kessel Run Millenium Falcon- 75212“ finden lässt. Dort ist sie mit einer braunen Jacke, einer schwarzen Hose und einem Blaster ausgestattet. Außerdem wird sie dort, mit langen braunen Haaren dargestellt.[22]
  • Qi'ra ist zudem eine spielbare Figur in Galaxy of Heroes. Ihre Attacken sind dabei „Tödliches Doppel“ mit ihrem Blaster, „Streuschuss“ als Angriff mit Granaten und „Gemeinsames Vorgehen“ als Nahkampfattacke im Teräs Käsi-Stil. Weitere Spezialfähigkeiten sind „Handerkszeug“ und „Wie zum Hohn“. Sie selbst ist im Spielkontext eine Schurken-Unterstützungseinheit.[23]
  • Es existiert eine Hasbro-Black Series-Figur von Qi'ra.[24]
  • Qi'ra tritt in dem Kartenspiel Destiny von Fantasy Flight Games auf.[25]
  • Qi'ra ist ebenfalls in dem Sammelbuch Solo: A Star Wars Story: Das große Stickerbuch für Kinder.[26]

Quellen[]

Einzelnachweise[]

  1. 1,00 1,01 1,02 1,03 1,04 1,05 1,06 1,07 1,08 1,09 1,10 1,11 1,12 1,13 1,14 1,15 1,16 1,17 1,18 Qi'ra in der Datenbank von StarWars.com
  2. 2,00 2,01 2,02 2,03 2,04 2,05 2,06 2,07 2,08 2,09 2,10 2,11 2,12 2,13 2,14 2,15 2,16 2,17 2,18 2,19 2,20 2,21 2,22 2,23 2,24 2,25 2,26 2,27 2,28 2,29 2,30 2,31 2,32 2,33 2,34 2,35 2,36 2,37 2,38 2,39 2,40 2,41 2,42 2,43 2,44 2,45 2,46 2,47 2,48 2,49 2,50 2,51 2,52 2,53 2,54 2,55 2,56 2,57 2,58 2,59 2,60 2,61 2,62 2,63 2,64 2,65 2,66 2,67 2,68 2,69 2,70 2,71 2,72 2,73 2,74 2,75 2,76 2,77 2,78 2,79 2,80 Solo: A Star Wars Story
  3. 3,00 3,01 3,02 3,03 3,04 3,05 3,06 3,07 3,08 3,09 3,10 3,11 Solo – A Star Wars Story: Comic zum Film
  4. 4,0 4,1 4,2 4,3 4,4 4,5 Solo – Das offizielle Buch zum Film (Seite 83)
  5. 5,00 5,01 5,02 5,03 5,04 5,05 5,06 5,07 5,08 5,09 5,10 5,11 Solo – Das offizielle Buch zum Film (Seite 82)
  6. 6,0 6,1 6,2 6,3 6,4 6,5 6,6 6,7 6,8 Solo – Das offizielle Buch zum Film (Seite 25)
  7. 7,0 7,1 7,2 7,3 7,4 War of the Bounty Hunters 2
  8. 8,0 8,1 8,2 8,3 Die Mächte des SchicksalsTriplecross
  9. 9,0 9,1 9,2 Lexikon der Helden, Schurken und Droiden: Erweitert und aktualisiert
  10. 10,0 10,1 Han Solo – Kadett des Imperiums (Teil 1)
  11. Das ultimative Buch (2019) (Seite 96)
  12. Meistgesucht
  13. 13,0 13,1 Solo – A Star Wars Story: Die Junior Graphic Novel
  14. Eigenübersetzung von "Catching you was quite difficult, my young friend. I had to partner with IG-88 here."
  15. Han Solo – Kadett des Imperiums (Teil 2)
  16. Crimson Dawn in der Datenbank von StarWars.com
  17. Doktor Aphra #12
  18. Episode V – Das Imperium schlägt zurück
  19. Qi'ras Theme
  20. Emilia Clarke on why her femme fatale in Solo isn’t like the women you’ve seen in Star Wars
  21. From a Certain Point of view: Who ist the best new character in Solo: A Star Wars Story? auf StarWars.com
  22. Lego Set/75212
  23. Galaxy of Heroes
  24. Hasbro Black Series-Figur von Qi'ra
  25. Destiny
  26. Solo: A Star Wars Story: Das große Stickerbuch
Advertisement