Fandom


Legends-30px30px-Ära-Aufstieg

BKL-Icon Dieser Artikel behandelt das Qornah-Holocron; für andere Holocrone, siehe Holocron (Begriffsklärung).

Das Qornah-Holocron war ein Holocron, welches von Qornah erschaffen wurde, einem Jedi des Alten Ordens, 188 Jahre vor der Schlacht von Yavin oder noch früher.

Geschichte

Das Holocron endete auf Almas, dort wo Qornah von seinem Padawan Kibh Jeen getötet wurde. Nach seinem Tod landete es in der 177 VSY erbauten Jedi-Akademie des Planeten, wo es von anderen Jedi untersucht wurde. 19 VSY wurde diese Akademie im Zuge der Order 66 vernichtet, gerade als ein Jedi-Meister das Holocron studierte, und es verblieb über die folgende Zeit in den Ruinen.

Im Jahr 17 VSY reiste Valin Draco mit seiner Gehilfin Raik Muun nach Almas und fand das Holocron in den Ruinen der Jedi-Akademie. Die Position des Holocrons, in einer bronzenen Statue, die nach dem Abbild von Qornah errichtet war, wurde ihm vom Gatekeeper des Sith-Holocrons von Darth Rivan verraten, das sein eigentliches Ziel darstellte und welches er ebenfalls dort gefunden hatte. Denia schickte wenig später eine Gruppe Agenten des Alderaanischen Widerstands auf die Suche nach dem Qornah-Holocron und als sie es bei Valin Draco fanden, drohte dieser damit, es zu zerstören. Es konnte jedoch aus seiner Gewalt entfernt und zur Jedi-Meisterin Denia gebracht werden. Mithilfe des Holocrons und den Meditationstechniken, die der Gateeper lehrte, war diese fähig, die Nazren auf Nizon ausfindig zu machen, was einen großen Schritt für die Untersuchungen des Widerstands bezüglich des Sarlacc-Projekts darstellte.

Quellen

*Achtung: Manche der oben angegebenen Links sind Affiliate-Links. Das heißt, Fandom verdient eine Provision, wenn ihr über einen dieser Links etwas kauft. Euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten. Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.

Manche der angegebenen Links hier sind Affiliate-Links. Das heißt, Fandom verdient eine Provision, wenn ihr über einen dieser Links etwas kauft. Euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten.

Stream the best stories.

Manche der angegebenen Links hier sind Affiliate-Links. Das heißt, Fandom verdient eine Provision, wenn ihr über einen dieser Links etwas kauft. Euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten.

Get Disney+