FANDOM


Kanon-30pxÄra WiderstandHandwerklich gut

Finn: „Hier können wir nicht entkommen!“
Rey: „Vielleicht doch! In diesem Quadjumper!“
— Rey und Finn versuchen, von Jakku zu fliehen. (Quelle)

Quadrijet-Transferschlepper, kurz Quadjumper, waren mit vier Ionentriebwerken angetriebene Raumschiffe, die als Schlepper zum Transport von Containern genutzt wurden. Rey und Finn versuchten im Jahr 34 NSY, eines dieser Raumschiffe am Niima-Außenposten zu stehlen, um vor den Sturmtruppen der Ersten Ordnung zu flüchten. Ihre Pläne wurden jedoch durchkreuzt, als das Schiff von angreifenden TIE-Jägern zerstört wurde.

Technik und Funktionalität

Quadrijet-TFA-RuF-1

Eine Risszeichnung der Vorderseite

Die vier zylinderförmigen Triebwerke hatten ihre mit elektrostatischen Leichtblechflügel versehenen Einlässe an der Vorderseite des Schiffes. Diese dienten dazu, das Innere des Triebwerks von Staub freizuhalten. Hinter diesen befanden sich sogenannte Verdichterschaufeln, die das Schiff im Atmosphärenflug benutzte. Die Zündkammer und die Treibstoffeinspritzdüse befanden sich hinter den Verdichterschaufeln. Im hinteren Teil des Triebwerks war der Ionenantrieb verbaut, der sich aktivierte, sobald das Schiff die Atmosphäre verließ. Die Energiezelle und die Statikentladungsplatte des Schiffes befanden sich an der Außenseite des Triebwerks. Dort verliefen auch die Kühlmittelleitungen der Länge nach.[1]

Quadrijet-TFA-RuF-2

Eine Risszeichnung der Rückseite

Die oberen zwei Triebwerke waren von roten Wärmetauscherplatten, an dessen Enden sich jeweils ein Orientierungsflügel befand, umgeben und trugen so zur Wiedererkennung des Quadjumpers bei. Abgesehen von der hohen All- und Atmosphärentauglichkeit des Schiffs waren die vielen Modifikationen, die sich anbringen lassen konnten, einer der Hauptkaufgründe. So konnte man an den dorsalen Befestigungspunkten, welche sich an der Unterseite der Triebwerke befanden, Modifikationen wie Waffen oder zusätzliche Treibstofftanks anbringen. Die hinteren Befestigungsvorrichtungen eigneten sich hervorragend für die Montage von Sensoren oder dem Ausbau der Ladekapazität des Schiffs.[1]

Der Tank des Schiffs befand sich unter dem Boden des Innenraums und war durch eine Luke leicht zugänglich. Um das Schiff wieder aufzutanken, verwendete man den am Dach des Quadjumpers liegenden Tankschlauch. Ebenfalls befand sich dort auch noch eine magnetische Klammer zur Anbringung von Frachtcontainern und ein eigener Lastkran zur Verladung von Waren. Das Cockpit des Quadjumpers war relativ klein im Vergleich zur Konkurrenz, hatte jedoch ein großzügig gestaltetes Fenster, das dem Pilot den perfekten Überblick darüber gab, was sich vor und um ihn abspielte.[1]

Geschichte

Als Schleppboote konstruiert und verkauft, waren Quadjumper vor allem unter Schmugglern und als Erkundungsfahrzeuge beliebt. Aufgrund ihrer Manövrierbarkeit und der hohen All- und Atmosphärentauglichkeit oder der vielen Modifikationsmöglichkeiten, wurden sie meist als kleine Frachter benutzt, um wertvolle Güter von einem Standort zum anderen zu bringen.[1][2]

Quadjumper TFA

Ein Quadjumper auf Jakku

Im Niima-Außenposten auf Jakku, am Rande der Unbekannten Regionen, besaß eine Gruppe Schrottfrachter-Piloten, welche auch in Waffenhandel auf dem Schwarzmarkt verwickelt waren, eines dieser Schiffe. Der Schrotthändler Unkar Plutt plante, es zu erwerben, um damit seine Geschäfte auszuweiten. Dazu kam es jedoch nie, da Finn, ein Deserteur der Ersten Ordnung, zusammen mit Rey, einer Einheimischen, und BB-8, dem Droiden von Poe Dameron mit einem Teil der Karte zu Luke Skywalkers Aufenthaltsort, von TIE-Jägern der Ersten Ordnung verfolgt eine Fluchtmöglichkeit vom Planeten suchten.

Quadjumper Explosion

Der Schlepper explodiert

Sie entdeckten den Quadjumper und liefen auf ihn zu, um ihn zu stehlen, er wurde jedoch durch die TIEs zerstört, weshalb sie den daneben stehenden Millennium Falken nehmen mussten.[1][3]


Hinter den Kulissen

Quadjumper-miniatures
  • Der Quadjumper tauchte zum ersten Mal im Film Episode VII – Das Erwachen der Macht auf, als Rey und Finn, welche sich auf der Flucht vor der Ersten Ordnung befanden, eines dieser Schiffe benutzen wollten, um zu flüchten. Dies war jedoch nach der Zerstörung des Schiffs durch TIE-Jäger nicht mehr möglich.
  • Quadrijet ist auch der Name einer brasilianischen Firma, die sich darauf spezialisiert hat, Quads, Buggies und Schnellboote zu bauen.
  • Im Star Wars Miniatures-Spiel gibt es eine Quadjumper-Figur. Sie gehört der Fraktion "Fringe", also neutral, an.

Quellen

Einzelnachweise

Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.