FANDOM


Kanon-30pxÄra Imperium

Die Quarantänewelt III, bei der es sich um einen Asteroiden im Raum der Kallidahin-Spezies handelte, welcher als sichere Lagerstätte antiker Waffentechnologien fungierte, beherbergte unter anderem Droiden aus der Zeit der Klonkriege wie Droidekas und B2-Superkampfdroiden.

Geschichte

Auf dieser Station vermutete Chelli Lona Aphra die Persönlichkeitsmatrix ihres Folter- und Attentäterdroiden 0-0-0. Nachdem es ihr gelungen war, mithilfe von Mikrodroiden-Staub ein Lasersicherheitsnetz zu enttarnen und zu umgehen, fand sie in einem Tresor die gesuchte Matrix. Auf dem Weg zurück durch das Sicherheitssystem, berührte Chelli Lona versehentlich einen der Laser und der Alarm der Station wurde ausgelöst. Schon musste sie vor den zahlreichen Verteidigungssystemen und den dort stationierten Kampfdroiden flüchten. Trotzdem wurde sie schnell von dem örtlichen Kallidahin-Befehlshaber Utani Xane und mehreren Superkampfdroiden gestellt. Utani und Doktor Aphra kannten sich scheinbar und der Kallidahin war von ihrem Einbruch nicht überrascht. Bevor Xane jedoch den Inhaftierungsbefehl ausgeben konnte, traf Lord Vader mit seinem TIE-X1-Turbosternjäger ein und zerstörte zunächst die Superkampfdroiden und tötete dann Utani mit einem Stich seines Lichtschwerts in den Rücken.
Vader rettet Aphra

Vader bietet Aphra einen Auftrag an

Daraufhin erklärte er Chelli Lona, dass er ihre Hilfe bräuchte.

Einige Monate später bargen Aphra und ihr Vater einen uralten Kernkristall der Ordu Aspectu, welcher den unberechenbaren Geist Rur in sich trug. Da Chelli Lona in diesem Kristall einen große Geldquelle sah, brachte sie nur eine Attrappe in die Station und behielt das Original für sich im Geheimen.

Quellen

Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.