FANDOM


Kanon-30pxÄra Klonkriege

„...der Druck der Atmosphäre unseres Planeten ist extrem hoch, was jegliche Flugaktivität absolut unmöglich macht. Sollten wir versuchen auf der Planetenoberfläche zu landen, würde unser Schiff sofort implodieren.“
— Major Rigosso über den Grund für die Turbolifte zu Boden. (Quelle)

Die Quarzite-Raumstation war eine Raumstation über dem Planeten Quarzite. Sie wurde mit einem Turbolift, der bis auf den Boden des Planeten reichte, konstruiert, da der Luftdruck auf der Kristallwelt so stark war, das jedes Schiff sofort implodieren würde. Der Lift der Station führte direkt zum Quarzite-Bahnhof, von dem aus die Untergrundbahn startete.

Beschreibung

Hangar QR

Der Hangar der Station

Die Quarzite-Raumstation war ein seltsames Objekt. Einem Stern ähnlich, streckten sich blaue "Flügel" aus einem goldenen Mittelpunkt hinaus. Dieser Mittelteil barg sowohl den Hangar, welche zum Teil in den "Flügel" lagen, als auch den Startpunkt für die Turbolifte. Von keiner gewaltigen Größe, besaß die Station auch keine übermäßig großen Hangars und es war gerade Platz für Schiffe der Größe der Hound's Tooth.

Transporterhalle

Die Transporterhalle der Station

Die Transporterhalle oder die Startrampe der Lifte besaß eine ovale Form, an dessen Kopfende eine komplizierte Montur aus verschiedensten Kuppeln stand. Vor diesem Gebilde lagen vier Turboliftplattformen, auf die man nur zu treten hatte, und der Lift sauste schon nach unten. Doch auch trotz der modernen Technik konnte man die Liftplatten nur zu zweit betreten. Von der Starthalle aus, ging es durch eine Röhre, die selbst vom All aus sichtbar war, zum Planetenboden. Die Turbolifte selbst rasten sternschnuppengleich mit sextrem hoher Geschwindigkeit zu Boden, um später am Untergrundbahnhof, von dem aus alle Züge starteten, zu gelangen.

Geschichte

Raumstation

Der Liftaustieg der Station

Nachdem der amtierende Diktator Quarzites Otua Blank befohlen hatte, ein Mädchen der verfeindeten Ureinwohner namens Kage zu stehlen, erreichte der Beluganer-Kage-Konflikt seinen Höhepunkt. Darum wurden Kopfgeldjäger, darunter Boba Fett, Latts Razzi, Bossk, Highsinger, Dengar und Asajj Ventress, gerufen, um das entführte Mädchen Pluma Sodi zu Otua Blanks Festung zu bringen. Mit der Hound's Tooth auf der Station angekommen, wurden die Kopfgeldjäger unter Fett von Major Rigosso erwartet. Dieser erläuterte ihnen seine Situation und führte sie währenddessen zum Einstieg der Turbolifte.

Kopfgeldjäger Rigosso

Rigosso führt die Söldner zu den Liften

Immer zu zweit eingestiegen kamen sie unten am planetaren Bahnhof an und starteten dort erfolgreich ihre Mission.

Später, nachdem Ventress das Mädchen durch Fett ausgetauscht, und bei Blank abgeliefert hatte erschien sie wieder in der Station. Alle anderen Kopfgeldjäger erwarteten sie schon, da sie die waren, die den Angriff der Kage nicht überstanden hatten und aus dem Zug geworfen waren. Ventress verteilte die eingenommenen Credits und machte sich auf den Weg zu einem neuen Leben.

Quellen

Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.