FANDOM



Kanon halbtransparent

Legends

Legends-30px30px-Ära-Imperium30px-Ära-NeuRep30px-Ära-NeuJedi

Die Eskortträger, Kreuzer-Träger und Großkreuzer der Quasarfeuer-Klasse, auch einfach als Eskortträger der Allianz bekannt, war ein Leichter Kreuzer der SoroSuub-Gesellschaft im Dienste der Rebellen-Allianz und später auch der Neuen Republik.

Beschreibung

Quasar-fire

Detailansicht der Flurry

Entworfen, um als ladungskräftige Transportschiffe genutzt zu werden, wurden die Schiffe, nachdem die Virgillianer sie den Rebellen übergeben hatten, umgerüstet, um als Trägerschiffe für Jagdmaschinen der Allianz zu dienen.

Nachdem der gesamte Laderaum der Kreuzer abgeändert wurde, war nun Platz für knapp 50 Maschinen verschiedener Klassen. Zusätzlich enthielt der große Hangar modernste Reparatur- und Wartungseinrichtungen, mit denen die Jäger instand gehalten werden konnten. Standardmäßig waren Quasarfeuer-Klasse-Kreuzer nur mit minimalen Navigations- und Feuerleitsystemen ausgerüstet. Normalerweise wurden dauerhaft Astromechdroiden an die Konsolen gekoppelt, um die Computerleistung zu erhöhen.

Hauptaufgabe dieses Schiffes war es, Sternjäger in die Schlacht zu führen und dann in sicherer Entfernung auf deren Rückkehr zu warten. Sollte der Träger selbst in Kampfhandlungen geraten, so war es seine Pflicht, die Jagdmaschinen zur eigenen Verteidigung zurückzurufen oder das Sternsystem zu verlassen.

Hinter den Kulissen

  • Der originale englische Name des Großkreuzers lautet Quasar Fire-class bulk cruiser.
  • In Rebellion hat der Allianz-Eskortträger nur Laserwaffen, die am Bug die Stärke 30 und an den Flanken 60 erreichen. Die Schildstärke beträgt 200, die Hüllenstärke 900. Der Träger erreicht bei Manövrierfähigkeit 1 die Geschwindigkeit 2.

Quellen

Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.