FANDOM


Kanon-30pxÄra Widerstand

Rae Sloanes Imperium war eine Splittergruppe des Galaktischen Imperiums und des Restimperiums, die 5 NSY in die Unbekannten Regionen floh. Später wurde sie in die Erste Ordnung umgeformt.

Geschichte

Nach der Schlacht von Endor und dem Tod Imperator Sheev Palpatines teilte sich das Imperium in viele unterschiedliche Splittergruppen. Palpatine hatte für diesen Fall Gallius Rax und einige Wächter-Droiden instruiert, das Imperium und die Rebellen beziehungsweise die Neue Republik gleichermaßen zu zerstören und in die Unbekannten Regionen zu fliehen, um dort auf eine Chance eines Neubeginns zu warten. Dazu hatte er außerdem eine sichere Route durch die Unbekannten Regionen berechnen lassen. Rax bereitete diese Reise und die vorherige Vernichtung von Restimperium und Rebellen vor, wobei letzteres während der Schlacht von Jakku durch die Zerstörung Jakkus umgesetzt werden sollte. Als er diese einleitete, schickte er Brendol, Armitage Hux und Cardinal voraus an Bord eines Nachbaus der Imperialis, des Flaggschifss des Imperators. Die Zerstörung konnte jedoch von der von Rax zuvor verratenen Großadmirälin Rae Sloane, sowie den Rebellen Norra und Brentin Wexley gestoppt werden. Sloane gelang es dabei, Rax zu töten. Dieser weihte sie in den letzten Sekunden seines Lebens in den Plan des Imperators ein, woraufhin sie sich auf den Weg zur Imperialis machte und dort die Kontrolle übernahm. Nach der Reise in die Unbekannten Regionen und einem Machtkampf mit Brendol Hux gründete sie ihr neues Imperium, bestehend aus einigen Kindersoldaten Hux', der vorausgeschickten Eclipse und einem Dutzend weiteren Schiffen, die ihnen gefolgt waren.

Jahre später gründeten einige zentristischen Senatoren aus dieser kleinen Gruppe, einem Verbrecherkartell und einigen imperial-nostalgischen Terrorgruppen wie den Amaxinen-Kriegern ein Netzwerk, das noch vor 34 NSY als neue Bedrohung für die Neue Republik auf den Plan trat und sogar den Senat der Neuen Republik mitsamt dem gesamten Hosnian-System vernichtete.

Quellen

Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.