FANDOM


Kanon-30pxÄra Imperium

Die Reklam-Station war eine imperiale Verschrottungsstation im Orbit des Planeten Yarma. Im Jahre 2 VSY wies der Pirat Hondo Ohnaka die Rebellen darauf hin, dass dort alte Leichte Y-Flügel-Bomber der Galaktischen Republik verschrottet würden, die die aufkeimende Rebellion dringend benötigen würde. Daraufhin begaben sich die Lothal-Rebellen nach Yarma, um diese zu stehlen. Der Kommandant der Mission, Lieutenant Commander Ezra Bridger, wies die anderen Teilnehmer daraufhin an, die Bomber zu betanken und flugfertig zu machen. Während diese das taten, wurden sie von einem Demontagedroiden entdeckt, der Meldung an den Kommandanten der Station, Brom Titus, machte. Dieser ließ die Y-Flügler mit Magnetsperren absichern, sodass sie nicht wegfliegen konnten. Um die Magnetsperren wieder zu deaktivieren, machte sich Bridger auf den Weg zum Kommandoturm, wo er auf Titus traf. Dieser erklärte ihm, dass er die Kontrolleinheit so sabotiert hatte, dass man die Sperre nicht einfach wieder aufheben konnte. Also zerstörte Ezra den Generator der Station, was sowohl die Freigabe der Jäger, als auch die Zerstörung der Station bedeutete.

Geschichte

Angriff der Rebellen

Republikanischer Leichter Y-Flügel-Bomber

Die Leichten Bomber

Nachdem das Rebellen-Netzwerk den Piraten Hondo Ohnaka aus der Naraka-Gefängnisstation befreit hatten, verriet dieser ihnen von der Reklam-Station im Orbit des Planeten Yarma, in der alte Leichte Bomber der Republik ausgeschlachtet und verschrottet würden. Ohnaka hatte diese Information von Terba, einem Ugnaught, der auf der Reklam-Station als Sklave Dient tat, aber für einen Fluchtversuch von den Imperialen gefangen wurde. Die Rebellen erkannten den Wert der Jäger für eine schlagkräftige Flotte, und beschlossen, eine Aufklärungsmission nach Yarma zu starten, bei der Ezra Bridger das Kommando innehaben sollte. Dort entdeckten sie jedoch, dass bereits fast alle Bomber verschrottet waren. Deshalb beschloss Ezra, die verbliebenen Schiffe gleich zu stehlen, da er befürchtete, das sonst keine mehr übrig seien. Er ließ die Phantom an der Station andocken und das Team begab sich auf die Station. Als sie die Schmelzöfen abschalten wollten, begegneten sie drei Ugnaught-Sklaven unter Führung von Melch. Hondo, der fließend Ugnaught sprach, gelang es, die drei davon zu überzeugen, die Öfen zu deaktivieren. Im Gegenzug dafür bekämen sie ihre Freiheit.

Als die Rebellen nun die Bomber betankten, entdeckte ein Demontagedroide Sabine Wren und meldete die Eindringlinge an den Stationskommandanten Brom Titus. Dieser aktivierte daraufhin die Magnetsperren, die die Y-Flügler am Wegfliegen hinderten. Um die Deaktivierung dieser zu erzwingen, kämpfte sich Ezra Bridger bis zum Kommandoturm durch. Dort angekommen sagte jedoch Titus, dass er die Sperrung nicht aufheben könne, da er die Kommandoeinheit sabotiert hatte. Ezra zerstörte deshalb den Generator, was zwar einerseits die Aufhebung der Magnetsperren, aber andererseits auch den Absturz der Station bedeutete.

Reklam Absturz

Der Absturz der Reklam-Station

Da Hondo Ohnaka und die Ugnaughts bereits mit einem gestohlenen Sentinel-Klasse Shuttle geflohen war, gab Bridger den Befehl, dass die anderen Rebellen mit den letzten sieben Bombern fliehen sollten, er selbst würde die Phantom nehmen. Diese löste sich jedoch durch einen umkippenden Kran von der Station und wurde durch den Absturz zerstört. Ezra konnte dennoch von Kanan Jarrus und Hera Syndulla mit der Ghost gerettet werden, während die Station in der Atmosphäre Yarmas versank.

Quellen

Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.