FANDOM


Kanon-30pxÄra KlonkriegeÄra Imperium

Das Relby-V10, beziehungsweise der Relby-v10-Granatwerfer, war eine Blasterwaffe, die gerne von Kopfgeldjägern und Scharfschützen genutzt wurde. Unter den Nutzern war auch der trandoshanische Kopfgeldjäger Bossk, der dafür einen Waffenschein besaß.

Hinter den Kulissen

Das Relby-V10-Scharfschützengewehr kam in Battlefront als Huttenauftrag hinzu, der sich für 8.000 Credits freischalten ließ.

Quellen

Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.