FANDOM


Legends-30px30px-Ära-Sith

Nuvola apps kcontrol Dieser Artikel muss überarbeitet werden. Hilf mit! Help!
Erläuterung:
Fehlinformationen enhalten, die an Lost Tribe of the Sith – Spiral: 3, Lost Tribe of the Sith – Spiral: 4 und Lost Tribe of the Sith – Spiral: 5 angepasst werden müssen. JP-Corran-Horn (Diskussion) 18:00, 20. Jun. 2013 (UTC)


Autoren Dieser Artikel ist noch nicht vollständig bearbeitet worden. Hilf der Jedipedia, indem du die fehlenden Informationen ergänzt.

Erläuterung: Lost Tribe of the Sith – Spiral: 3, Lost Tribe of the Sith – Spiral: 4 und Lost Tribe of the Sith – Spiral: 5 fehlen. JP-Corran-Horn (Diskussion) 18:00, 20. Jun. 2013 (UTC)

„Verflucht sei dieser Narr Dreypa und sein verdammter Kerker! Was bringt es, Jahrtausende zu leben, gefangen in einem Sarg?“
— Karness Muur (Quelle)

Remulus Dreypa war ein Jedi, welcher nicht mit den Entscheidungen des Jedi-Ordens und der Republik einverstanden war und sich im zweiten Schisma den Dunklen Jedi anschloss. Nach seiner Verbannung in den unerforschten Raum wurde er Sith-Lord des Sith-Imperiums kurz nach seiner Gründung um 7000 VSY und ein Rivale von Karness Muur.

Biografie

Dreypa kämpfte in der Hundertjährigen Dunkelheit gegen den Jedi-Orden und die galaktische Republik. Bei den Dunklen Jedi erhielt er den Rang eines Admirals. Nach der Niederlage der dunklen Jedi in der Schlacht von Corbos wurde er mit zwölf weiteren Dunklen Jedi,die die Schlacht als einzige überlebt hatten,in die unbekannten Regionen verbannt. Auf Korriban erlangte er mit den anderen die Macht über die Spezies der Sith. Er wurde Mitglied von Ziosts neuem Sith-Rat und diente LordPall als Schattenhand.

Als einer der größten Konkurrenten des nach dem ewigen Leben forschenden Karness Muur suchte Dreypa nach einer Möglichkeit, die Macht seines Rivalen zu brechen.Von Sorzus Syn erhielt er einen ähnlichen Talisman wie Muur,der ihm jedoch in Sachen Macht und Zerstörungskraft ebenbürtig war. Da er keine Möglichkeit sah, Muur und seinen Talisman zu zerstören, entwickelte Dreypa einen Stasis-Kerker in Form eines Sarges, der den Gefangenen komplett von der Außenwelt abschnitt und somit auch
Dunkle Jedi Korriban

Die dunklen Jedi treffen auf Korriban ein. Rechts sieht man Dreypa.

den Kontakt mit der Macht unterdrückte. Da der Kerker auch als Folterinstrument dienen sollte, sorgte Dreypa dafür, dass sich nur der Körper des Insassen in Stasis befand und sein Geist dagegen immer wach und ruhelos blieb. Allerdings erhielt er nie die Möglichkeit, den Kerker gegen Muur einzusetzen, der inzwischen auch von den Bemühungen seines Gegners erfahren hatte.


Nach dem Tod beider Sith-Lords lebte Muurs Geist in seinem Talisman weiter, während der Kerker in Vergessenheit geriet und erst später vom Mandalorianer Pulsipher gefunden und nach Jebble gebracht wurde. Dieser fand im Jahr 3963 VSY auch den Muur-Talisman und kehrte mit diesem auf den Eisplaneten zurück, wurde dabei jedoch von Jedi-Schatten Celeste Morne, Zayne Carrick und Marn Hierogryph verfolgt, von denen er schließlich gestellt wurde. Da
Celeste-Kerker

Celeste Morne wird von Zayne Carrick im Kerker eingeschlossen.

sich der Talisman beim folgenden Handgemenge Celeste Mornes bemächtigte und ihr so die Macht über die Rakghoul-Seuche gab, sah sich Zayne Carrick schließlich dazu gezwungen, die Jedi in Dreypas Kerker einzuschließen, um so die Bedrohung abzuwenden. So konnte Dreypas Erfindung auch lange Zeit nach seinem Tod noch seine ursprüngliche Aufgabe erfüllen und Muur für die nächsten fast 4000 Jahre einschließen. Erst im Jahr 19 VSY wurde der Kerker von Darth Vader geöffnet, Muur und Morne befreit und nach einer kurzen Schlacht schließlich von der Jedi zerstört, da sie nicht noch einmal darin eingesperrt werden wollte. Nach seiner Befreiung verfluchte Muurs Geist seinen seit Jahrtausenden verstorbenen Konkurrenten für die verschwendete Zeit in Stase.

Quellen

Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.