FANDOM


Legends-30px30px-Ära-Aufstieg

Die Rendili Verteidigungsflotte war die Raumflotte des Planeten Rendili und des dort ansässigen Schiffsbauunternehmens Rendilische Raumschiffswerften.

Beschreibung

Die Flotte bestand aus mehreren Dreadnaught-Klasse Kreuzern und obwohl einfach gebaut, verfügte sie doch über eine hervorragende Bewaffnung. In der Rendili Verteidigungsflotte gibt es Ränge vom Captain bis zum Wachmann.

Geschichte

Im Jahr 20 VSY schloss sich die Rendili Verteidigungsflotte Graf Dooku und seiner Konföderation unabhängiger Systeme an. Außerdem bildete Rendili eine unabhängige Übergangsregierung, um sich allmählich vom Einfluss der Galaktischen Republik zu lösen. Der Oberste Kanzler Palpatine versuchte diesen Schritt aufzuhalten und entsandte die republikanische Flotte unter dem Kommando von Saesee Tiin nach Rendili. Die Rendili Verteidigungsflotte war trotz ihres hohen Alters ein mächtiger Verbündeter für die Konföderation. Der Auftrag Palpatines forderte, dass Rendili sich wieder der Republik anschließe oder andernfalls zerstört werden würde.

Im Orbit über Rendili angekommen, entsandte Saesee Tiin seinen Ratskollegen Plo Koon und den Captain Jan Dodonna zur Mersel Kebir, dem Flaggschiff der Rendili Verteidigungsflotte, um Verhandlungen mit Flottenkommandant Jace Dallin anzustellen. Plo Koon und Dallin kannten sich aus der Zeit des Stark-Hyperraum-Krieges und waren sich daher sehr vertraut. Als sich Dallin einsichtig zeigte und mit der Republik kooperieren wollte, meldete sich sein Leutnant Mellor Yago zu Wort und bezichtigte ihn des Verrats. Yago ließ seinen Vorgesetzten sowie auch Plo Koon und Dodonna im Namen der Übergangsregierung von Rendili festnehmen und in eine Isolierzelle sperren.

Die Situation spitzte sich zu, als Yago dann Kontakt mit Saesee Tiin aufnahm und ihm ein Ultimatum stellte: Entweder er verschwinde mitsamt seiner Flotte über Rendili, oder die Gefangenen würden getötet.

Im Verlauf der Schlacht tauchte eine separatistische Flotte auf und unterstützte die Verteidigungsflotte. Gegen Ende der Schlacht flog Anakin Skywalker und Obi-Wan Kenobi auf die Mersel Kebir zu, um das Flaggschiff zu zerstören. Vos griff ebenfalls an, damit Skywalker mehr Zeit hatte, seinen Auftrag auszuführen.

Während Anakin abdrehte, um seinen Plan in die Tat umzusetzten, flogen Kenobi und Vos in den Rendilikreuzer, um Meister Plo Koon zu befreien. Die Befreiungsaktion gelang und die Jedi und die anderen Gefangenen stießen bis zur Brücke vor. Dort stellte sich Offizier Yago zu einem Duell, das er zwar gewann, doch kurz darauf wurde er von Dallin erschossen. Dieser schloss sich der Republik an und gab den Befehl zum Angriff auf die Separatistenflotte.

Quellen

Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.