FANDOM


Legends-30px30px-Ära-Aufstieg

Die Republikanische Militärbasis war ein militärischer Stützpunkt der Coruscant-Wachen auf dem Planeten Coruscant. Sie beinhaltete auch einen Gefängnistrakt und das Militärgericht. Ahsoka Tanos Prozess erlangte in diesen Hallen eine gewisse Berühmtheit.

Beschreibung

Zellblock 121811

Zellblock 121811 war der Gefängnistrackt, in dem sowohl Letta Turmond, als auch Ahsoka Tano gefangen gehalten wurden. Geschützt wurde er durch Laserschranken.[1]

Gerichtssaal

Gerichtsaal

Der Gerichtssaal der Basis.

Der Gerichtssaal war ein gewaltiger Raum inmitten der Basis. In ihm wurde über das weitere Leben von Kriegsgefangenen oder Verräter an der Republik entschieden. Die Häftlinge gelangten durch ein Tor in den Saal und gingen über einen langen Weg, der hoch über dem Boden des Raumes lag, zu einer Plattform, von der aus sie sich verteidigen sollten. Links und rechts bezogen Verteidiger und Ankläger Stellung. In den vorderen Wänden waren die Plätze eingelassen, in denen die Senatoren der Republik über das Schicksal des Angeklagten entscheiden sollten. An der Spitze dieser Plätze lag das Podium des obersten Kanzlers, und direkt über diesem war das Symbol der Republik eingraviert. Neben dem oberen Podium waren zwei gewaltige Bildschirme, die das Geschehen übertragen sollten.[2]

Denkmal

In der Mitte des Platzes vor der Militärbasis befand sich ein aus geonosianischem Felsen gefertigtes Monument. Hierbei handelte es sich um eine rechteckige Wand, auf der die Namen von Klonsoldaten standen, die in der ersten Schlacht von Geonosis gefallen waren. In der Mitte der Gedenktafel war das Symbol der Galaktischen Republik zu sehen, worunter „Schlacht von Geonosis“ stand.

Ahsoka lief oben auf dem Denkmal, als sie aus der Basis floh, verfolgt von Mitgliedern der Coruscant-Wache.

Geschichte

Tod Turmonds

Während der Klonkriege, im Jahre 20 VSY, wurde Letta Turmond, nachdem sie einen Angriff auf den Jedi-Tempel verübt hatte, bei dem mehrere Jedi und Klonkrieger starben, dort inhaftiert. Letta wollte die Padawan, Ahsoka Tano, sprechen, um ihr zu sagen, wer ihr den Auftrag gegeben hatte, weil sie die einzige war, der sie vertraute. Commander Fox, der für die Basis verantwortlich war, brachte Ahsoka dorthin und ließ sie mit der Gefangenen allein. Die Klone beobachten die zwei über eine Überwachungskamera, wobei sie sahen, wie Letta gewürgt wurde. Sie meinten, dass Ahsoka sie getötet hatte, weil das auf der Überwachungsaufnahme so aussah. Deshalb nahmen sie Ahsoka fest.

Ausbruchs Ahsokas

Fox Anakin Rex

Rex, Fox und Anakin auf der Suche nach Ahsoka

Ihr Meister, Anakin Skywalker wollte sie im Gefängnis besuchen, doch er wurde von Fox abgewiesen, da dieser Anweisung hatte, niemanden zu der Gefangenen durchzulassen. Dann sah Ahsoka plötzlich eine Schlüsselkarte vor ihrer Zelle liegen und befreite sich damit, in dem Glauben, ihr Meister hätte sie dort hin gebracht, um ihr zu helfen. Sie floh die Gänge entlang bis hin zur Kommandozentrale, wo sie mehrere niedergeschlagene Klone fand. Zur gleichen Zeit kam Fox aus einem anderen Raum und dachte sogleich, Ahsoka sei dafür verantortlich und gab Ausbruchsalarm.

Ahsoka verfolgt von Kanonenbooten

Ahsoka auf der Flucht

Ahsoka floh vor den Sicherheitstrupps und schaffte es so auch nach draußen, wobei sie auf dem Weg hinaus mehrere getötete Klone finden musste. Nun hefteten sich auch Anakin und Rex an ihre Fersen, da alle dachten sie sei zur Mörderin geworden. Ahsoka wurde entdeckt und floh über das Rollfeld vor der Basis und wurde von Turbolasern beschossen. Sie lenkte alle tödlichen Schüsse und auch die Betäubungsschüsse ihrer Verfolger ab und konnte in die Kanalisation entkommen. Dort entging sie den Suchtrupps und auch ihr Meister, der sie schlussendlich fand und bat sich zu stellen, um ihre Unschuld zu beweisen, konnte sie nicht aufhalten. Sie sprang in eine Häuserschlucht hinab, in der mehrere Sternenkreuzer landeten.

Gefangene

Militär basis

Gefangene der Basis.

Die Militärbasis behinhaltete einige wichtige Gefangene:

Trivia

Die Militärbasis ähnelt dem Republikanisches Justiz-Hauptgefangenenlager.

Quellen

Einzelnachweise

Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.