FANDOM


Legends-30px30px-Ära-Sith

Die Republikanischen Sondereinheiten waren eine Elite-Kampfeinheit der Armee der Galaktischen Republik in der Zeit während und nach dem Großen Galaktischen Krieg. Ihr gehörten unter anderem die Trooper an.

Geschichte

Die Sondereinheiten wurden im Verlauf des Krieges von General Garza als Eliteeinheit, die ihre Mitglieder aus dem besten Soldaten der Galaktischen Republik rekrutierte, gegründet. Garza selbst wurde zur Kommandantin dieser Einheit. Die Sondereinheiten waren für Spezialeinsätze vorgesehen und arbeiteten oft auch mit Jedi zusammen. Sie waren in Trupps gegliedert, als eines ihrer besten Trupps zählte hierbei der Chaostrupp. Die fähigsten und am besten ausgestatteten Mitglieder der Sondereinheiten wurden als Trooper bezeichnet. Die Sondereinheiten kamen in diversen Schlachten des Krieges zum Einsatz, unter anderem in der Schlacht um Alderaan.

Nachdem die Sith der Republik im Jahr 3653 VSY der Republik den Vertrag von Coruscant aufzwangen, versuchte die Republik ihre Armee für einen erneuten Krieg gegen die Sith neu aufzustellen. Auch die Sondereiheiten rekrutieren dabei neue Mitglieder aus der republikanischen Armee. Ein bekanntes Mitglied der Sondereinheiten war Lieutenant Harron Tavus.

Quellen

Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.