FANDOM


Legends-30px30px-Ära-NeuRep

Die Requiem-Staffel war eine Einheit von TIE-Jagdbombern, hinter der sich die Renegaten-Staffel während eines Einsatzes auf Ciutric verbarg.

Geschichte

Nachdem die Piloten der Renegaten-Staffel nach der Schlacht von Distna von Truppen Ysanne Isards gerettet worden waren, schloss der Kommandant der Renegaten-Staffel, Wedge Antilles, ein Abkommen mit Isard. Dafür gaben sie sich als eine imperiale TIE-Staffel aus, die Requiem-Staffel, und reisten in die Ciutric-Hegemonie, um sich dort Prinz-Admiral Delak Krennel anzuschließen. Als sie angekommen waren wurden sie von Krennel mit offenen Armen empfangen, da dieser sich zu diesem Zeitpunkt in einem Krieg mit der Neuen Republik befand. So schaffte es die Staffel, sich in die Streitkräfte Krennels zu mischen. Als die Neue Republik schließlich einen Angriff startete, attackierten die Piloten der Requiem-Staffel die Schildgeneratoren und Truppen von Krennel und konnten so großen Schaden anrichten. Damit gelang es der Republik, Ciutric zu übernehmen und Ysanne Isard hatte den Vorteil, dass zwei Konkurrenten, Krennel und ihr Klon vernichtet worden waren.

Quelle

Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.