Fandom


Kanon

Legends halbtransparent

Kanon-30pxÄra KlonkriegeÄra ImperiumÄra Widerstand

Eine Rettungskapsel ist eine Notfalleinrichtung an Bord von größeren Raumschiffen verschiedener Fraktionen und auch auf stationiert auf der Oberfläche von Planeten, mit welcher Einzelpersonen oder eine bestimmte Anzahl an Personengruppen in Notsituationen aus einem Gefahrenbereich flüchten können.

Beschreibung

Rettungskapsel von Zeb und Kallus

Rettungskapseln verfügen über einen Repulsorlift-Antrieb.

Rettungskapseln sind durchschnittlich 10 Meter groß und verfügen optisch über ein eher praktisches Design, um eine einfache Nutzung während eines Notfalls zu ermöglichen. Einige Planeten besitzen ein Netzwerk an Rettungskapseln, mit denen sich der Planet schnell in die obere Atmosphäre verlassen lässt. Sobald diese an Höhe gewonnen haben, kann ein Notsignal entsendet werden. Es gibt auch vereinzelt Rettungskapseln, die über einen Hyperantrieb verfügen und damit durch den Hyperraum reisen können. In erster Linie dienen diese Kapseln der Evakuierung von Personen und keinen Droiden.[1] Eine besondere Form von Rettungskapseln waren die Unterwasser-Rettungskapseln, welche durch die Ozeane gesteuert werden konnten und sich in sicherer Entfernung öffneten.[1]

Geschichte

Ära der Klonkriege

Flucht von der Triumphant

Nachdem die Energie der Venator-Klasse-Sternzerstörer Triumphant durch den Beschuss einer Ionenkanone der separatistischen Subjugator-Klasse-Dreadnought Malevolence verloren ging, retteten sich der Kel'Dor-Jedi-Meister Plo Koon und die republikanischen Klonkrieger Wolffe, Sinker und Boost in Rettungskapseln. Die B1-Kampfdroiden der Droidenarmee der Separatisten versuchten von außen die Rettungskapseln aufzubrechen, jedoch konnten Plo Koon und die anderen Passagiere seiner Rettungskapsel 1977 dank der Jedi Anakin Skywalker und Ahsoka Tano gerettet werden.[2]

Flucht von der Unsichtbare Hand

Während der Schlacht von Coruscant in dem Jahr 19 VSY kam es zu einer Auseinandersetzung zwischen General Grievous und den beiden Jedi Anakin Skywalker und Obi-Wan Kenobi. Der Kaleesh-Cyborg ergriff seine Flucht von dem modifizierten Providence-Klasse-Zerstörer Unsichtbare Hand, indem er die Fensterscheibe mithilfe eines Elektrostabes einer der gefallenen IG-100-MagnaWachen zerstörte und durch den Unterdruck des Alls von der Kommandobrücke gerissen wurde. Mit einem Seilwerfer zog er sich zurück an Bord des Zerstörers und floh von dem Schiff mit einer Rettungskapsel in Richtung eines Lucrehulk-Klasse-Droidenkontrollschiffs.[3]

Ära des Galaktischen Imperiums

Flucht von Brom Titus' Interdictor

Als der Klon Rex in die Gefangenschaft von Brom Titus geriet und auf dessen Interdictor gefoltert wurde, schaffte es der Jedi-Ritter Kanan Jarrus ihn zu befreien, bevor er auf der Kommandobrücke hingerichtet wurde. Als der Interdictor kurz davor war wegen einer Sabotage an den Gravitationsprojektoren zu implodieren, ergriff der Admiral Titus die Flucht mit einer der Rettungskapseln des Schiffs.[4]

Fehlgeschlagene Flucht von Zeb

The Honorable Ones

Zeb und Aleksandr Kallus sind mit der Rettungskapsel abgestürzt.

Um 3 VSY ergriff der Lasat Zeb, ein Spectre der Ghost-Crew, nach einem gescheiterten Angriff auf eine imperiale Einrichtung über Geonosis die Flucht mit einer Rettungskapsel, wobei er allerdings von dem Commander Alexsandr Kallus verfolgt wurde. Da die beiden Männer sich um die Steuerung der Rettungskapsel stritten, stürzte die Kapsel letztlich auf einem der Monde von Geonosis ab.[5][6][7]

Flucht von der Chimaera

Nachdem Agent Alexsandr Kallus als Verräter des Galaktischen Imperiums enttarnt worden war, gelang es ihm von Thrawns Imperium-I-Klasse--Sternzerstörer Chimaera mithilfe eine der Rettungskapseln zu fliehen, die später von der Ghost der Twi’lek-Kapitänin Hera Syndulla eingefangen wurde.[8]

Flucht von der Tantive IV

Rettungskapsel der Tantive IV

Die Rettungskapsel steuert auf Tatooine zu.

Der Protokolldroide C-3PO und der Astromechdroide R2-D2 ergriffen die Flucht von der CR90-Korvette Tantive IV als das Schiff von Darth Vader und den Sturmtruppen geentert wurde. Obwohl die Rettungskapsel bemerkt und gescannt wurde, ließ das Imperium die Kapsel – an deren Bord sich durch R2-D2 auch die Todessternpläne befanden – die Rettungskapsel in Richtung Tatooine entkommen.[9]

Flucht von der Stormbringer

Rettungskapsel der Stormbringer

Leia und Luke entkommen von der Stormbringer.

Nachdem es Prinzessin Leia Organa im Rahmen der Mission nach Tibrin gelungen war, ihren Bruder Luke Skywalker von dem Imperium-II-Klasse-Sternzerstörer zu retten, ergriffen beide die Flucht in einer imperialen Rettungskapsel. Bevor Captain Davin Bryce den Befehl zum Abschuss der Rettungskapsel geben konnte, wurde die Stormbringer selbst von 3 Marsheem-Klasse-Kreuzer der Ishi Tib zerstört.[10]

Evakuierung von Yavin IV

Während der Evakuierung des Yavin-Tempels auf dem Mond Yavin IV einige Tage nach der Zerstörung des Ersten Todessterns steuerte die Rebellenpilotin Evaan Verlaine ihr Raumschiff direkt auf einen Sternzerstörer zu und sprengte sich vor der Kollision mit einer Rettungskapsel ab.[11]

Flucht von der Spectral

Nach der Schlacht bei den Fondor-Schiffswerften manipulierte der Rebellenpilot Bak Rychuk über dem Wüstenplaneten Jakku den imperialen Interdictor Spectral und ließ diesen senkrecht auf die Planetenoberfläche zusteuern. Ein Großteil der Crew hatte sich selbst mit den Rettungskapseln evakuiert. Admiral Ektol Traz und Bak Rychuk teilten sich kurz vor dem Aufprall des Sternzerstörers eine Rettungskapsel, wobei Rychuk jedoch von Traz mit seinem eigenen Blaster bedroht wurde.[12]

Ära der Neuen Republik

Flucht von der Colossus

Rettungskapsel der Colossus

Eine Unterwasser-Rettungskapsel.

Vor 34 NSY verhalf der Nikto Neeku Vozo Synara bei der Flucht von dem Supertanker-Treibstoffdepot Colossus mithilfe von Unterwasser-Rettungskapseln, die sich an der Unterseite des Decks befanden.[1] Dadurch konnte Synara unbemerkt in das Meer von Castilon entkommen, bevor die Sturmtruppen der Ersten Ordnung eintrafen.[13]

Vereitelte Flucht von der Raddus

Nach der Zerstörung der Starkiller-Basis um 34 NSY versuchte der Ex-Sturmtruppler Finn sich heimlich von dem MC85-Sternkreuzer Raddus der Flotte des Widerstands abzusetzen, um sich auf die Suche nach Rey zu machen. Gerade als er seine Habseligkeiten in die weiße Rettungskapsel legte, wurde er von der Mechanikerin Rose Tico bei seinem Versuch zu Desertieren erwischt und an der Flucht mit einem Elektroschocker gehindert.[14]

Quellen

Einzelnachweise

*Achtung: Manche der oben angegebenen Links sind Affiliate-Links. Das heißt, Fandom verdient eine Provision, wenn ihr über einen dieser Links etwas kauft. Euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten. Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.

Manche der angegebenen Links hier sind Affiliate-Links. Das heißt, Fandom verdient eine Provision, wenn ihr über einen dieser Links etwas kauft. Euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten.

Stream the best stories.

Manche der angegebenen Links hier sind Affiliate-Links. Das heißt, Fandom verdient eine Provision, wenn ihr über einen dieser Links etwas kauft. Euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten.

Get Disney+